Stand: 11.01.2016 13:47 Uhr

Baby-Boom in Hamburg hält an

Bild vergrößern
Baby-Boom in Hamburg: 2015 wurden erneut mehr Kinder geboren als im Vorjahr.

Im vergangenen Jahr sind in Hamburg erneut mehr Kinder geboren worden als im Vorjahr. Wie die Gesundheitsbehörde am Montag mitteilte, kamen 2015 in der Hansestadt 24.151 Kinder zur Welt. Dies bedeutet einen Zuwachs von fast fünf Prozent im Vergleich zu 2014. Bereits 2014 hatte Hamburg einen Zuwachs zum Vorjahr verzeichnet.

UKE löst Marienkrankenhaus an der Spitze ab

Mit allein 3.361 Neugeborenen war das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) der beliebteste Geburtsort. Das UKE löst damit das Katholische Marienkrankenhaus ab, das in den vergangenen Jahren immer an der Spitze stand. Auf Platz drei steht die Asklepios Klinik Altona. Alle drei Krankenhäuser gehören nach Angaben der Gesundheitsbehörde auch bundesweit wieder in die Spitzengruppe der Geburtskliniken. Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) wertete die Entwicklung als Beweis für den guten Ruf der Geburtskliniken auch über die Stadt hinaus.

Die höchsten Steigerungen bei der Zahl der geborenen Kinder im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten das Albertinen-Krankenhaus, die Asklepios Klinik Altona und die Helios Mariahilf Klinik.

Weitere Informationen

Aryan ist Hamburgs erstes Baby des Jahres

Um kurz nach 2 Uhr ist in der Neujahrsnacht das erste Hamburger Baby des Jahres 2016 zur Welt gekommen. Der kleine Aryan wurde in der Asklepios Klinik Barmbek geboren. (01.01.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.01.2016 | 13:00 Uhr