Stand: 18.08.2015 10:20 Uhr

Airbus erhält Rekord-Auftrag aus Indien

Bild vergrößern
Die indische Inlandsfluggesellschaft IndiGo setzt auf den Airbus A320neo.

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat den stückzahlmäßig bisher größten Auftrag seiner Geschichte bestätigt. Die Bestellung der indischen Airline IndiGo sichert auch die Beschäftigung im Werk in Hamburg-Finkenwerder.

250 A320neo bestellt

Bei dem Auftrag geht es um 250 Flugzeuge vom Typ A320neo. So viele Maschinen hat noch keine einzelne Fluggesellschaft bei Airbus bestellt. Eine entsprechende Absichtserklärung hatte IndiGo bereits im Oktober 2014 unterzeichnet, am Wochenende wurde die Bestellung nun besiegelt. Der Auftrag von IndiGo hat laut offizieller Preisliste von Airbus ein Volumen von rund 24 Milliarden Euro, damit wäre es der zweitgrößte der Firmengeschichte. Allerdings sind bei Bestellungen in dieser Größenordnung erhebliche Rabatte üblich.

Der indische Marktführer IndiGo hat nun insgesamt 530 Maschinen aus der A320-Familie bestellt: 100 A320, die bereits ausgeliefert wurden, und 430 Maschinen von dessen modernisiertem Nachfolger A320neo.

Weniger Treibstoffverbrauch

Der A320neo ist die Weiterentwicklung des Verkaufsschlagers von Airbus. Die Maschine sorgt laut Hersteller dank neuer Triebwerke und einer besseren Aerodynamik für einen deutlich niedrigeren Spritverbrauch. Der A320neo hatte Ende September 2014 seinen ersten Testflug absolviert, er soll Ende 2015 in Dienst gestellt werden.

Die A320-Familie wird zu gleichen Teilen im französischen Toulouse und in Hamburg gebaut. Für das Hamburger Werk ist auch durch diese Bestellung die Produktion auf viele Jahre hinaus gesichert. Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) zeigte sich erfreut: "Ein gutes Stück Hamburger Handwerks- und Ingenieurskunst im Flugzeugbau begleitet die Fluggesellschaft IndiGo auf ihrem Erfolgskurs und sichert hochwertige Arbeitsplätze in unserer Stadt." Insgesamt hat der europäische Flugzeugbauer nach eigenen Angaben bereits mehr als 4.000 feste Bestellungen für den A320neo erhalten.

Ausweitung der Produktion in Hamburg?

Die Nachfrage nach Maschinen der A320-Familie ist so groß, dass Airbus schon länger über eine Ausweitung der Produktion nachdenkt. Eine achte Produktionslinie könnte dann in der Hansestadt entstehen. "Hamburg bietet sich an", hieß es bereits zuvor bei Airbus. Die Entscheidung über eine Produktionserweiterung ist aber noch nicht gefallen.

Weitere Informationen

Weitet Airbus Produktion in Hamburg aus?

Das Hamburger Airbus-Werk in Finkenwerder wird möglicherweise weiter ausgebaut. Hintergrund ist die geplante Produktionssteigerung beim Erfolgsmodell A320. (16.06.2015) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.08.2015 | 12:00 Uhr