Stand: 16.06.2017 10:28 Uhr

Hilfe für Neonazi-Opfer - Ratgeber gegen rechts

Auf den hier aufgelisteten Internetseiten und unter dieser Notrufnummer erhalten Opfer von rechtsradikalen Angriffen Erste Hilfe. Außerdem haben wir Links zu norddeutschen Beratungsteams zusammengestellt. Diese informieren Schulen, Vereine, Behörden, Firmen und andere Interessierte über den Umgang mit rechtsextremen Vorkommnissen und Präventionsmöglichkeiten.

Hotline für Opfer rechter Gewalt

Menschen, die durch rechtsextremistische Gewalt bedroht werden oder sich gefährdet sehen, können sich unter der Rufnummer (02225) 892 42 40 an das BKA wenden. In Notfällen die Notrufnummer 110 wählen.

Hilfe und Beratung - Linksammlung

Landes-Demokratiezentrum: Parteiliche Beratung Niedersachsen e.V.

Das Projekt "RespAct" in Hannover und Oldenburg bietet Betroffenen rechter Angriffe sowie deren Freunden und Angehörigen Unterstützung, Beratung und Begleitung an. extern

Beratungsnetzwerk Schleswig-Holstein

Das Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus unterstützt Opfer und Szene-Aussteiger. Vier regionale Beratungsteams bieten zudem Informationen für Institutionen und andere Interessierte. extern

Zebra - Zentrum für Betroffene rechter Angriffe

In Schleswig-Holstein berät zebra e.V. Betroffene, Angehörige und Zeugen nach rechtsmotivierten Angriffen. Der Verein hilft bei juristischen, finanziellen und psychosozialen Fragen kostenlos. extern

LOBBI - Hilfe für Betroffene rechter Gewalt (MV)

Der Verein LOBBI berät nach rassistischen, antisemitischen, homophoben und anderen rechtsmotivierten Angriffen die Betroffenen, Angehörige und ZeugInnen. extern

Mobiles Beratungsteam in Hamburg

In Hamburg gibt es das Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus. Es bietet kurzfristig, unbürokratisch und kostenlos Unterstützung bei Vorfällen mit rechtsextremem Hintergrund. extern

Pro aktiv gegen rechts hilft in Bremen

In Bremen und Bremerhaven helfen das Beratungsteam und die Landeskoordinierungsstelle von pro aktiv gegen rechts - kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch anonym. extern

weitere Infos zu den Beratungsstellen
mit Video

"RespAct": Beratung und Hilfe in Niedersachsen

In Niedersachsen haben Betroffene rassistischer Gewalt eine neue Anlaufstelle. Anfang Mai hat in Hannover eine Beratungsstelle eröffnet, eine weitere soll in Oldenburg folgen. mehr

05:08

LOBBI hilft Opfern rechter Gewalt

Beratung, Beistand vor Gericht und Hilfe bei Entschädigungsfragen: Die Opferberatung LOBBI kümmert sich um Menschen, die rechter Gewalt ausgesetzt waren. Video (05:08 min)

dossier

Die rechte Szene in Norddeutschland - Was tun?

NSU, NPD, Pegida - wir haben die rechte Szene im Norden im Blick, analysieren Strukturen und geben Tipps, was Sie gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit tun können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Redezeit | 26.10.2016 | 22:05 Uhr

Mehr Nachrichten

05:55

Nach der Wahl: Der Koalitionspoker

16.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:29

AfD-Grabenkämpfe nach der Wahl

16.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
01:42

Gutachten attestiert Bistum schweres Versagen

16.10.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell