Stand: 15.03.2016 15:37 Uhr

Acht Millionen Euro für die Eisbahn

Die Schlittschuhbahn in Planten und Blomen wird saniert. Nach Informationen von NDR 90,3 wird die Stadt dafür acht Millionen Euro bereitstellen. Umweltsenator Kerstan und Bezirksamtsleiter Droßmann haben die genauen Pläne am Dienstag an der Eisbahn in den Wallanlagen vorgestellt.

Ein Mädchen läuft Schlittschuh.

Eisbahn in den Wallanlagen wird saniert

Hamburg Journal -

Seit mehr als 40 Jahren gibt es die Eisbahn in den Wallanlagen in Planten un Blomen. Jetzt wird sie saniert, die Stadt investiert acht Millionen Euro.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der Putz brockelt, die Eisfläche hat Risse

Nach über 40 Jahren bröckelt der Putz an der Eisbahn mitten in der Stadt. Die Eisfläche weist Risse auf. Deshalb soll nun eine neue Kältetechnik eingebaut und Decken, Wände und Brüstungen aus Beton auf Vordermann gebracht werden. Außerdem soll ein neuer Eingang am Holstenwall entstehen sowie ein Restaurant direkt neben der Eisbahn. Es soll das ganze Jahr über geöffnet haben.

Ziel ist es laut Umweltbehörde, dass nicht nur Eisläufer, sondern auch Spaziergänger noch mehr Spaß an der Eisbahn haben. Rund 130.000 Hamburger und Touristen nutzen sie jedes Jahr. Im Sommer dürfen Rollschuhläufer und Skater die Fläche kostenfrei nutzen. Die Anlage in Planten un Blomen zählt zu den größten Freiluft-Eisbahnen in Europa.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.03.2016 | 15:00 Uhr