Stand: 03.03.2010 20:05 Uhr  | Archiv

Friisk Funk

Deutsch:

Meilenstein

Radio an und Friesisch kommt heraus. Durch die Zusammenarbeit von Fering Stiftung, dem Friesenrat und dem Offener Kanal wird ab September "FriiskFunk" auf Sendung gehen. Geplant ist zunächst eine Stunde pro Tag. Ein Bericht von Karin Haug.

Fering:

Mialenstian

Radioo uun an fresk komt rütj. Troch det tupwerkin faan a Ferring-Stifting, a Fresk Riad an a Eeben Kanool wurt a "Friiskfunk" ütjstraalet. Tu began skal  ian stünj program a dai tu hiaren wees.

Frasch:

Miilestinj

Radioo önj än frasch kamt rüt. Döör dåt tuhupeårbe foon a Ferring-Stifting, e Frasche Rädj än e Ääme Kanool wårt e "Friiskfunk" ütjstroolet. Tu began schal  iinj stün program e däi tu hiiren weese.

Den Beitrag in der Rubrik "Audio" nachhören.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Von Binnenland und Waterkant | 03.03.2010 | 20:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/friesisch/friesisch704.html

Mehr Kultur

02:35

Thomas Quasthoff wärmt seine Jazz-Liebe auf

19.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:52

Filmfest Osnabrück: Kino abseits des Mainstreams

19.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:03

Spezialeffekte: Ein Feuerteufel bei der Arbeit

19.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin