Stand: 07.08.2017 14:50 Uhr

SHMF: Horwitz und der Paradiesvogel Ravel

von Sebastian Duden

Wer war Maurice Ravel? Wenn man seine Musik hört, bekommt man eine leise Ahnung davon, dass er vielleicht ein Paradiesvogel war. Dass er das Exotische mochte. Fremde Länder, andere Sprachen. Um ein etwas besseres Bild von ihm zu bekommen, liest Dominique Horwitz Texte zur Musik. "Ich finde, das Spannende sind ja diese beiden Welten", schwärmt der Schauspieler, Sänger und Schriftsteller: "Die Musik, die eine Art des Ausdrucks seiner Persönlichkeit ist, und die Texte. Das zusammenzubringen ist tatsächlich das, was Musik eigentlich ist."

Eine Reise in Ravels Seelenlandschaft

Für die musikalische Darbietung sorgte Sopranistin Christiane Karg. "Wenn man zu sehr ein Geheimnis bei dieser Art von Musik lüften will, wird man alles zerstören", meint sie: "Ravel ist wirklich ein Buch, das nie endet."

Bild vergrößern
Maurice Ravel lebte von 1875 bis 1937. Sein bekanntestes Werk ist der "Boléro".

Es ist eine Reise in die Seelenlandschaft des großen französischen Komponisten. Dabei hilft auch die Geschichte vom selbstsüchtigen Riesen von Oscar Wilde, die so auch im zauberhaften Garten von Ravels Haus nahe Paris spielen könnte. "Jeden Nachmittag, wenn die Kinder aus der Schule kamen, gingen sie in den Garten des Riesen, um dort zu spielen", heißt es darin. "Es war ein großer, lieblicher Garten mit weichem, grünem Gras. Hier und da schauten wunderschöne Blumen aus dem Gras, wie Sterne."

Die Entdeckung des Poeten

"Es war doch ein Aspekt von ihm, vielleicht das Kind im Manne", meint Christiane Karg:" Es gibt die tragische Figur, aber auch die poetische Figur. Und ich glaube, den Poeten Ravel haben wir an diesem Abend gefunden." Und Dominique Horwitz ergänzt: "Dieser Abend ist ein großer Abend, weil man überhaupt nicht weiß, aus welcher Ecke man gerade angesprochen wird. Dann entsteht ein Bild - und für mich ist das Bild ganz anders als für Sie, und das ist das Tolle. So wird man am meisten dem Künstler gerecht."

Ravel starb am 28. Dezember 1937. Am Wochenende ist er im Kieler Schloss für kurze Zeit von den Toten auferstanden. "Ich hätte noch so viel Musik zu schreiben", war einer seiner letzten Sätze.

Weitere Informationen

SHMF-Abschluss: "Carmina Burana" in Kiel

Mit "Carmina Burana" ist das Schleswig-Holstein-Musikfestival am Sonntagabend in Kiel zu Ende gegangen. Es kamen 20.000 Besucher mehr als im Vorjahr - neuer Rekord. mehr

SHMF widmet sich Maurice Ravel

Eine musikalische Abenteuerreise vom Barock bis heute hat das SHMF für die diesjährige Saison angekündigt. Im Mittelpunkt stehen der Komponist Maurice Ravel und der Mandolinenvirtuose Avi Avital. mehr

56:54

Musik-Kontakte: Maurice Ravel – Boléro

25.06.2017 08:00 Uhr
NDR Fernsehen

Gerd Albrecht und das Philharmonische Staatsorchester Hamburg gehen 1997 Ravels bekanntester Komposition auf den Grund: dem "Boléro", der sich bis zum Ende stetig steigert. Video (56:54 min)

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 06.08.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

55:26

Jazz NDR Bigband: João Bosco & NDR Bigband

22.10.2017 22:05 Uhr
NDR Info
51:47

Hörspiel: Mein Herz ist leer

22.10.2017 21:05 Uhr
NDR Info
03:06

Wings & Wheels: Werden die Oldtimer zeitig fit?

22.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin