Stand: 19.07.2017 13:54 Uhr

NDR Klassik Open Air: Wie Ferien in Hannover

Varduhi Abrahamyan (Mezzosopran), Nadine Sierra (Sopran), Ludovic Tézier (Bariton), Keri-Lynn Wilson (Dirigentin), Stephen Costello (Tenor) und Franz Hawlata (Bass) (v.l.n.r.) stehen bei "Rigoletto" auf der Bühne.

Die Opernstars sind sich schon mal einig: "Wie Ferien" sei das NDR Klassik Open Air für sie, berichten Nadine Sierra, Stephen Costello und Ludovic Tézier am Mittwoch auf der Pressekonferenz zur diesjährigen "Oper für alle" in Hannover. Dabei ziehen die Solisten gerade eine stramme Probenwoche durch: Am Montag war das erste Treffen, am Donnerstag steigt bereits die Generalprobe von "Rigoletto" vor Publikum. Doch wie Arbeit fühle sich das nicht an, sagt Ludovic Tézier. Die kurze Probenzeit halte frisch: "Jeden Tag gibt es etwas Neues zu schaffen." Dazu kommt die besondere Atmosphäre der Open-Air-Oper, die es so eben nur in Hannover gibt.

Dossier

NDR Klassik Open Air: "Rigoletto" in Hannover

Die "Oper für alle" ist in die vierte Runde gegangen: Verdis "Rigoletto" war beim NDR Klassik Open Air 2017 in Hannover zu erleben. Alle Bilder, Videos und Informationen gibt es hier. mehr

"Einfach herrlich"

Die Bühne steht zwischen dem Neuen Rathaus und dem Maschteich. Davor sitzen am Donnerstag zur Generalprobe und am Sonnabend zur Aufführung rund 2.000 zahlende Operngäste. Und hinter dem Teich, auf den Wiesen den Maschparks, versammeln sich Tausende Zaungäste auf Picknickdecken. Diese ungewöhnliche Kulisse ist nicht nur für das Publikum, sondern auch für die Sänger "einfach herrlich", wie Tézier es ausdrückt. Hinzu kommt ein typisch deutsches Phänomen: "Alles ist so gut organisiert", freut sich Nadine Sierra. Sie trete nicht oft in Deutschland auf - und hier laufe einfach alles. Dennoch bleibe die Stimmung "relaxed", wie Tézier bemerkt: "Pünktlich und geordnet, aber cool."

"Die schönste Woche des Jahres"

Die angenehme Arbeitsatmosphäre scheinen alle Mitwirkenden zu empfinden: Insgesamt rund 250 Menschen arbeiten an der Oper mit - "und jeder tut sein Bestes", sagt Marlis Fertmann, NDR Fernsehchefin in Niedersachsen und Initiatorin des NDR Klassik Open Air. Alle seien mit Feuereifer dabei. Ein bisschen Feriengefühl stellt sich trotz der langen Tage um die Oper herum auch bei Fertmann ein: "Für mich ist es immer die schönste Woche des Jahres."

Videos
03:33

Hannover: Countdown für "Rigoletto"

18.07.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Für das NDR Klassik Open Air wird das Baugerüst am Neuen Rathaus in Hannover Teil einer großen Lichtinstallation. Derweil treffen sich die Hauptdarsteller zu ersten Proben. Video (03:33 min)

Stadt Hannover engagiert sich in mehreren Bereichen

Ausdrücklich dankt Fertmann der Stadt Hannover, die die Veranstaltung von NDR und Hannover Concerts tatkräftig unterstützt. Die Stadt stellt in diesem Jahr noch eine zweite Video-Leinwand im Maschpark auf, damit noch mehr Menschen "Rigoletto" in Bild und Ton verfolgen können. Die Bildqualität werde außerdem noch besser sein als in den vergangenen Jahren. Ralf Sonnenberg vom Veranstaltungsservice der Landeshauptstadt freut sich über die gute Lösung in Bezug auf das Baugerüst am Neuen Rathaus, das während der Open-Air-Oper stehenbleibt. Mit mehr als 500 Scheinwerfern und 24 Kronleuchtern ausgestattet wird das Rathaus in einer Lichtinstallation erstrahlen. "Wir haben uns entschieden, ganz selbstbewusst mit dem Gerüst umzugehen", so Marlis Fertmann. Bei der Stadt war man damit mehr als einverstanden. Deshalb übernehme man die Kosten nicht nur für die Übertragung in den Park, sondern auch für die Rathausbeleuchtung, erklärt Sonnenberg.

Auch ohne Eintrittskarte sind alle eingeladen

Die Zuschauer vor der Bühne werden das Neue Rathaus im Rücken haben. Von der Bühne und natürlich aus dem Park aber wird die Licht-Choreografie bestens zu sehen sein. "Sicherlich werden viele Menschen die Chance nutzen, die erstklassigen Musikerinnen und Musiker in einzigartigem Ambiente live vor Ort zu erleben", so Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD). "Auch wer keine Eintrittskarte hat, ist dazu herzlich eingeladen." Die Möglichkeit, "Rigoletto" gratis im Freien zu erleben - "dieser Teil der Veranstaltung ist mir besonders wichtig", sagt Marlis Fertmann. "Ich mag es, wenn Menschen kommen, die noch nie eine Oper gesehen haben." Es gehöre zu den Aufgaben des NDR, diese Möglichkeit zu bieten. Nach dem Erlebnis im Maschpark hätten einige dann vielleicht Lust, auch mal ein Opernhaus zu besuchen.

Alles zu den Veranstaltungen

Generalprobe zu "Rigoletto"

Auch die Generalprobe zum NDR Klassik Open Air 2017 in Hannover kann wieder miterlebt werden. Für Verdis "Rigoletto" stehen internationale Opernstars auf der Bühne im Maschpark. mehr

Verdis "Rigoletto" beim NDR Klassik Open Air

Beim NDR Klassik Open Air 2017 präsentiert der NDR vor der stimmungsvollen Maschpark-Kulisse Verdis Meisterwerk "Rigoletto". mehr

Am Donnerstag wird es dann also ernst: Nach den arbeitsreichen "Ferientagen" bringen die international bekannten Solisten und die Musiker der NDR Radiophilharmonie Verdis Meisterwerk "Rigoletto" bei der Generalprobe auf die Bühne. Um 21.30 Uhr geht es los. Am Sonnabend folgt die große Aufführung.

Weitere Informationen
mit Video

Blog: Countdown zur "Oper für alle"

Verdis "Rigoletto" steht auf dem Programm des vierten NDR Klassik Open Air in Hannover. NDR.de hat die Vorbereitungen für die "Oper für alle" begleitet - hier der Blog zum Nachlesen. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 19.07.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Kultur

01:43

Helnwein-Ausstellung in Wedel

21.11.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:14

Großes Hakenkreuz bei Bagger-Arbeiten entdeckt

21.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:30

Corny Littmann: Theater-Papst wird 65

21.11.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal