Stand: 16.07.2017 10:26 Uhr

Festspiele MV: Naturromantik im Regen

von Karin Erichsen, NDR 1 Radio MV

Weltstars bei den Festspielen MV in Ulrichshusen: Kent Nagano und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin präsentierten am Sonnabend ein romantisches Konzertprogramm - mit dem Solisten Jörg Widmann im "Klarinettenkonzert Nr. 1" von Carl Maria von Weber.

Der Sommer hat in Mecklenburg-Vorpommern bislang nicht viel zur Festspielstimmung beigetragen. Auch in Ulrichshusen goss es in der Konzertpause derart, dass sich die Damen in ihren eleganten Kleidern kaum aus der Festspielscheune trauten. Dabei träumt, wer dorthin fährt, nicht nur von grandioser Musik, sondern auch von einem Kaffee auf der Terrasse am See und einem Spaziergang in der Abendsonne. Denn der Ort ist ein pures mecklenburgisches Idyll.

Drei Werke aus einer Epoche mit großem Kontrast

Immerhin: Kent Nagano und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin erfüllten ihren Teil des Ulrichshusener Festspielversprechens. Mit einem romantischen Programm, das sie speziell für sommerliche Festivalkonzerte konzipiert hatten, entschädigten die Musiker das Publikum, das sich durch die Musik hervorragend unterhalten fühlte. Denn wenngleich alle drei Werke des Programms in etwa zur selben Zeit entstanden sind, so bieten der "Römische Karneval" von Hector Berlioz, das "1. Klarinettenkonzert" von Carl Maria von Weber und die "Schottische Sinfonie" von Felix Mendelssohn Bartholdy in ihrem musikalischen Charakter doch wundervolle Kontraste: von der romantischen Energie und Tollheit des Karnevals, über das opernhaft-lyrische Klarinettenkonzert bis hin zur meisterhaften musikalischen Naturbeschreibung in der "Schottischen Sinfonie", die geradezu vollkommen dem romantischen Ideal entspricht.

Videos
03:14

Festspiele MV laden zu Fahrradkonzert

09.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern laden zum Fahrradkonzert in und rund um Schwerin. Radler können verschiedene Bühnen ansteuern, auf denen es Klassik und Jazz zu hören gibt. Video (03:14 min)

Widmann begeistert mit seiner Klarinette

Als Solisten hatte Kent Nagano einen der größten deutschen Künstler unserer Zeit mitgebracht, den Komponisten, Dirigenten und Klarinettisten Jörg Widmann. Er arbeitet seit vielen Jahren mit Kent Nagano und dem Deutschen Symphonie-Orchester zusammen. Sie haben das gleiche Klangideal und das war beim Klarinettenkonzert deutlich spürbar. Widmann konzertierte nicht nur für das Publikum, sondern voller Lust auch mit den Orchestermusikern. Weber habe die Klarinette verstanden wie ansonsten nur Mozart, sagte Widmann im Gespräch mit dem NDR. Er hält es neben dem "A-Dur Klarinettenkonzert" von Mozart für das Größte, was je für sein Instrument und Orchester geschrieben worden sei. In den Klangfarben und der Harmonik sei das Werk im besten Sinne romantisch, Webers Phrasierung jedoch entspreche einem klassischen Ideal. Und entsprechend führten der Solist und das Orchester dieses Konzert auf. Einerseits tonmalerisch, andererseits schlank, leicht und vor allem im dritten Satz in sehr raschem Tempo.

Zugabe des Orchesters zur Freude der Besucher

Leider versagte Jörg Widmann dem heftig applaudierenden Publikum eine Zugabe. Das übernahm das Orchester. Zur Begeisterung der Festspielbesucher stimmte es zum Abschluss noch Mozarts Ouvertüre zur "Hochzeit des Figaro" an. Und als die Konzertgäste dann beschwingt aus der Scheune traten, spielte sogar noch das Wetter mit, sodass ein Glas Wein auf der Seeterrasse in der Abendsonne doch noch möglich wurde - allerdings nur mit warmer Jacke.

Konzertmitschnitt auf NDR Kultur

Der NDR hat dieses Konzert aufgezeichnet. Sie können es am 24. September in voller Länge nachhören - in der Sendung "Das Sonntagskonzert" ab 11 Uhr auf NDR Kultur.

Weitere Informationen
mit Video

Festspiele MV: Tango am Marx-Engels-Platz

2014 war Akkordeonist Martynas Levickis Publikumspreisträger bei den Festspielen MV. Nun trat er gemeinsam mit dem Signum Saxophone Quartett im Kulturhaus Mestlin auf. mehr

Die Festspiele MV brachten Orte zum Klingen

Mehr als 131 Veranstaltungen, viele Stars und ein spannendes Programm präsentierten die Festspiele MV 2017. Preisträger in Residence war der Schlagzeuger Alexej Gerassimez. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.07.2017 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

03:00
05:29
03:45