Stand: 15.07.2017 11:48 Uhr

Ein großer Abend für ein kleines Dorf

von Steffi Schwabbauer

Damit hatten sie in Salow nicht gerechnet: Dass ausgerechnet ihr kleines Dorf weit im Osten des Landes bei Friedland als Spielort für die großen Festspiele Mecklenburg-Vorpommern auserkoren wird. Aber genau das ist passiert - im erstmals ausgetragenen Wettbewerb "Stars im Dorf" haben die Salower ein Festspiel-Konzert gewonnen. Am Donnerstagabend war es soweit. Das Fauré Quartett gastierte im Speicher des 850-Einwohner-Dorfes. Und alle waren begeistert.

Der letzte Ton von Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" ist verklungen, da nimmt sich Konstantin Heidrich vom Fauré Quartett noch mitten im größten Applaus das Mikrofon: "Liebe Salower, ihr macht uns sprachlos. Unter allen Dörfern wart ihr der Star", ruft der Cellist dem Publikum in der alten Kornkammer des 100-jährigen Speichers zu und erntet noch einmal Jubel. Die Salower sind den Echo-gekrönten Musikern sichtbar ans Herz gewachsen - und umgekehrt. Sie umarmen einander, lachen, strahlen. Dabei kennen sie sich kaum zwei Tage lang.

Bürgermeister Jan Umlauft - ein energischer Mann mit festem Händedruck und nie um einen flotten Spruch verlegen - ist sichtlich berührt und sucht nach Worten, um seine Emotionen auszudrücken. "Zutiefst beeindruckend. Die können das. Ich hab geschluckt zwischendurch - und ich bin doch eigentlich gar kein großer Klassik-Fan", sagt er.

Festspiele MV: Ein Dorf und "seine" Musiker

Die klassische Musik kam an

Es ist das erste Mal, dass die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in Salow Station machen und natürlich ahnte Umlauft, dass das ein großer Abend für das kleine Dorf werden wird. Deshalb hat er die Bewerbung für den Wettbewerb zur neuen Festspielreihe "Stars im Dorf" abgeschickt. Aber jetzt wirkt er, als könne er gar nicht glauben, dass ihm sogar auch die Musik gefallen hat. Hans die Geige hat im Speicher schon gespielt und auch Die Zöllner waren schon da, aber klassische Musik hören sie hier eher selten.

Bild vergrößern
Beim Festspiel-Projekt "Stars im Dorf!" waren kleinere Gemeinden aufgerufen, sich um den Auftritt des Fauré Quartetts zu bewerben. Gewonnen hat schließlich Salow, ein kleiner Ort bei Friedland.

Am Tag zuvor hatte der Bürgermeister das Fauré Quartett persönlich abgeholt - mit der Feuerwehr. Bis zum Konzert lernen die Musiker das Dorf im Schnelldurchlauf kennen - gepflegte Vorgärten, Sportplatz, Kita, Spielplatz, den Speicher natürlich - und natürlich die Bewohner, allen voran die Mitglieder des Heimatvereins, die sich um die etwa 30 Konzerte und andere Veranstaltungen im Jahr kümmern.

Sie haben Kuchen gebacken, einen Grillabend vorbereitet, ihre Gäste sogar zum Wandern am Schwarzen See mitgenommen. Auch wenn sie dabei gegen manches Insekt kämpfen mussten: Die Stars - sonst in New York, Buenos Aires oder London umjubelt - haben die Abwechslung in ihrem Tourplan genossen. "Das Rahmenprogramm gehört auch dazu, dass das hier was ganz Besonderes ist. Das haben wir normalerweise nicht. Und deswegen haben wir uns auch wirklich so gefreut, dass wir die Leute hier wirklich mal kennen gelernt haben. Städte wie New York und Tokio klingen ganz toll, aber es ist dann doch eher unpersönlich bei den Konzerten."

"Eine unsichtbare Mauer durchbrechen"

Umgekehrt sind auch die Salower beeindruckt von "ihren" Stars, die so ganz ohne Star-Allüren auszukommen scheinen. "Das sind ganz bodenständige Menschen, die sehr offen sind, sehr freundlich sind, die gleich reinpassten bei uns. Wir freuen uns riesig, dass wir sie haben", sagt Betti Rausch, die im Ort eine kleine Musikschule betreibt.

Die vielen begeisterten Reaktionen zeigen: Die Idee von "Stars im Dorf" ist für die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern aufgegangen, sagt Intendant Markus Fein: "Wir wollten nicht 'nur' ein Konzert in einem Dorf veranstalten, das machen wir schon seit vielen Jahren. Wir wollten, dass wir diese unsichtbare Mauer durchbrechen, die Publikum und Künstler trennt. Wir wollten, dass Künstler mit Weltruf sich integrieren in eine Dorfgemeinschaft. Und als der Bürgermeister mit der Feuerwehr kam, was das Eis auch schon gebrochen."

Die Salower hoffen jetzt, dass sie auch künftig von dem großen Festspielabend profitieren und ihr Speicher auch von anderen Künstlern als Veranstaltungsort entdeckt wird.

Rückblick
mit Video

Salow freut sich auf Weltklassemusik

Die Gemeinde Salow hat den Wettbewerb "Stars im Dorf" der Festspiele MV gewonnen - und damit ein Konzert des weltberühmten Fauré Quartetts, das am Donnerstagim Speicher des Ortes spielte. mehr

03:38

Kraftakt: Wie kommt das Klavier auf den Boden?

26.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Salow hatte den Wettbewerb "Stars im Dorf" der Festspiele MV gewonnen und darf sich auf das Fauré Quartett freuen - doch zuvor muss ein Flügel hoch in den Salower Speicher. Video (03:38 min)

01:31

Festspiele MV: Großes Herz für kleine Spielorte

03.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Salow bei Friedland hat beim Festspiel-Wettbewerb "Stars im Dorf" teilgenommen und gewonnen. Nun können sich die Salower auf ein Weltklasse-Konzert im Sommer freuen. Video (01:31 min)

Salow gewinnt Wettbewerb der Festspiele MV

Die Festspiele MV kommen im Juli nach Salow. Die Gemeinde bei Friedland hat den Wettbewerb "Stars im Dorf" gewonnen - und damit ein Konzert des Fauré Quartetts im Speicher des Ortes. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 17.07.2017 | 19:00 Uhr

Dossier

Die Festspiele MV brachten Orte zum Klingen

Mehr als 131 Veranstaltungen, viele Stars und ein spannendes Programm präsentierten die Festspiele MV 2017. Preisträger in Residence war der Schlagzeuger Alexej Gerassimez. mehr

Region

Pilgern durch die Mecklenburgische Seenplatte

Es muss nicht gleich der Jakobsweg sein: Der Pilgerweg "Mecklenburgische Seenplatte" führt von Friedland nach Mirow - mitten durch die schöne Natur des Müritz Nationalparks. mehr

Wandertipp: So geht es auf den Gipfel

Um den höchsten Gipfel Mecklenburg-Vorpommerns zu erklimmen, benötigen Wanderer keine Bergerfahrung. Die Helpter Berge sind eine naturnahe, beschauliche Hügellandschaft. mehr

Mehr Kultur

10:48
14:01

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner (09.04.2010)

21.10.2017 01:30 Uhr
NDR Talk Show
09:12

Kabarettist Jochen Busse (21.11.1986)

21.10.2017 01:30 Uhr
NDR Talk Show