Stand: 07.07.2017 16:54 Uhr

Eutiner Festspiele starten mit "Fledermaus"

von Thorsten Philipps

Seit mehr als einem halben Jahrhundert verzaubert klassisches Musiktheater mitten im Eutiner Schlossgarten und direkt am Eutiner See das Publikum: die Eutiner Festspiele. Mit einem neuen Konzept gehen sie in ihre 67. Spielzeit. Zum ersten Mal gibt es nur noch eine Produktion mit elf Aufführungen und zusätzlich vier Konzerte.

"Die Fledermaus" von Johann Strauss gilt als die Königin der Operetten. Damit wollen die Eutiner Festspiele in diesem Jahr ihre Finanzen endgültig in den Griff bekommen und die Sanierung abschließen. Bisher sind mehr Karten als erwartet im Vorverkauf weggegangen. 18.000 Karten müssen es werden, damit die Festspiele finanziell ein Erfolg werden.

Nun hoffen alle auf trockenes Wetter. Für den Premierenabend ist die Prognose schon gut, sodass die Fledermaus trocken über die Bühne flattern kann.

Mezzosopranistin Butaeva diesmal mit Bart

Bild vergrößern
Darstellerin Milana Butaeva hat in diesem Jahr eine Hosenrolle.

In der Maske vor dem Spiegel zwischen Kajalstift, Lockenwicklern und Lippenstiften: Maskenbildnerin Marlene Girolla-Krause geht mit Mezzosopranistin Milana Butaeva vor der Generalprobe die Details durch. Butaeva hat in diesem Jahr eine Hosenrolle, spielt den Prinz Orlofski und braucht deshalb einen Bart. Das sei etwas Außergewöhnliches, meint die Sängerin, die schon seit mehreren Jahren bei den Eutiner Festspielen auftritt.

Neben ihr sitzt Peggy Steiner, die die Rosalinde von Eisenstein darstellt und singt. Eine halbe Stunde später ist sie auf der Bühne zu sehen und zu hören. Inmitten von Blumenkübeln und Gartenmöbeln bewegt sie sich in einem goldfarbenen Kostüm der 20er-Jahre zusammen mit den anderen Schauspielern schnell von links nach rechts. Tempo sei Trumpf bei der "Fledermaus" erklärt Dirigent Leo Siberski: "Natürlich brauchen wir das Tempo, die Zugespitzheit und die Ironie. Andererseits braucht diese Musik, die so fein und ziseliert komponiert ist, auch ihre Zeit. Da spielen die Klangfarben eine Rolle und die Charaktere. Dieses wunderbare Solistenensemble, ... die spitzen das schön zu!"

Festspiele setzten auf Publikumsliebling

Die vor den Bäumen aufgebaute Bühne mit ihren roten verzierten Wandtafeln und dem aufgemalten Himmelblau mit weißen Wolken sollen dem Stück laut Regisseurin Domique Caron einen Schuss Leichtigkeit verpassen.

Bild vergrößern
Die Operette "Die Fledermaus" des österreichischen Komponisten und Walzerkönigs Johann Strauss wurde 1874 in Wien uraufgeführt.

Sie glaubt, jetzt sei genau die richtige Zeit, um diese Geschichte zu zeigen, ohne dass sie verstaubt wirke oder langweile. Mit der "Fledermaus" setzen die Eutiner Festspiele auf einen wahren Gassenhauer: Bekannte Melodien, viel Witz und präsente Stimmen - darauf dürfen sich Gäste in diesem Jahr freuen. Die Generalprobe kam beim Publikum jedenfalls sehr gut an.

NDR Kultur ist Medienpartner der Eutiner Festspiele.

Region

Eutin, das "Weimar des Nordens"

Ein prächtiges Schloss, eine gepflegte Altstadt und ein idyllisches Umland: Eutin hat sich viel von dem Charme bewahrt, den bekannte Künstler einst in die Stadt brachten. mehr

Eutiner Festspiele starten mit "Fledermaus"

Am Wochenende starten die Eutiner Festspiele. Zum ersten Mal zeigt das Sommerfestival nur noch eine Produktion. "Die Fledermaus" wird insgesamt elf Mal aufgeführt. Zusätzlich gibt es Konzerte.

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Freilichtbühne im Schlossgarten von Eutin
Am Schlossgarten
23701  Eutin
Telefon:
(04521) 8 00 10
E-Mail:
info@eutiner-festspiele.de
Preis:
zwischen 16 und 58 Euro, 10 Prozent Rabatt für NDR Kultur Karten Besitzer; im Vorverkauf zzgl. Gebühren
Kartenverkauf:
Karten über die Tickethotline (04521) 8 00 10, unter www.eutiner-festspiele.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Hinweis:
Neben die elf Aufführungen der Operette "Die Fledermaus" gibt es vier Gala-Abende am 16. und 28. Juli sowie am 12. und am 26. August.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 08.07.2017 | 14:20 Uhr

Mehr Kultur

28:30

2852 Pfeifen für Neubrandenburg

20.12.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen
55:25

Hörspiel: Die Entführung aus dem Serail

13.12.2017 20:05 Uhr
NDR Kultur
03:34

Türkischstämmiger Polizist sorgt für Ordnung

13.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal