Stand: 21.09.2017 11:00 Uhr

Mahlers "Titan": Seelenmusik mit Naturlauten

von Daniel Kaiser

Immer wieder hat Gustav Mahler an seiner 1. Sinfonie herumgedoktert und sie verändert. Jetzt liegt sie auf den Notenständern von Thomas Hengelbrock und seinem NDR Elbphilharmonie Orchester. Daniel Kaiser hat mit Thomas Hengelbrock über dieses besondere Musikstück mit dem Beinamen "Titan" gesprochen.

Bild vergrößern
Thomas Hengelbrock ist Chedirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters.

Diese Musik ist wie eine Sitzung auf der Couch. Thomas Hengelbrock ist überzeugt, Gustav Mahler habe beim Versuch, die sinfonische Form zu sprengen und ganz neu zu denken, sein Leben in Töne gegossen: "Seine Kindheitserinnerungen, seine vielleicht auch traumatischen Erinnerungen an diesen kleinen böhmischen Ort mit den Militärkapellen, alles fließt in die Musik ein."

Zwischen Natur und Seelengrund

"Titan" - so nannte Mahler die sinfonische Dichtung, bevor er sie als seine erste Sinfonie titulierte. Für die Aufführung der Hamburger Version, mit der er sich 1893 als Generalmusikdirektor zum ersten und einzigen Mal in Hamburg mit einem eigenen Werk präsentierte, beschrieb er die Musik sogar ganz konkret mit Worten. Man sieht den Helden im 1. Satz lächelnd in die Welt ziehen.

Das Stück beginnt mit dem Erwachen der Natur nach dem Winter. "Das sind einerseits sehr lautmalerische Naturklänge", erklärt Hengelbrock. "Es geht Mahler aber nicht um das Abzeichnen der Natur, sondern um das, was die Naturlaute in der Seele des Zuhörers hinterlassen." Er ist nicht der Heinz Sielmann, sondern der Sigmund Freud unter den Komponisten. Gustav Mahler schreibt Seelenmusik. "Das fällt alles in einen ganz tiefen Brunnen. Und so ist Mahler ist ein Komponist, der uns ganz tief, fast auf den Boden unseres Unterbewusstseins führt."

"Bruder Jakob" in Moll

Immer wieder weht Volksmusik durch die Sinfonie, aber nie als Musikantenstadl, sondern immer ironisch gebrochen und mit einem Hang zur Grotesken. Der zweite Satz, das Scherzo, erklingt beispielsweise als derber Ländler. "In der Hamburger Fassung, die wir spielen, ist das Scherzo mit vielen Tempobezeichnungen versehen, die später gestrichen wurden", erklärt der Chefdirigent des NDR Elbphilharmonieorchesters. "Da steht dann ständig 'Schneller', 'Voran!' oder 'Hier ist jetzt schon ein viel rascheres Tempo erreicht.'"

Bild vergrößern
Gustav Mahler (1860-1911) wurde in Kalischt in Böhmen geboren.

Hengelbrock hält die Sinfonie für ein sehr experimentelles Stück, und weil sie die erste ist, vielleicht auch für die spektakulärste der Mahler-Sinfonien. Im dritten Satz erklingt der bekannte Kanon "Bruder Jakob" - allerdings in Moll. "Das ist der schräge, schöne und schreckliche Trauermarsch der Tiere, die den Jäger erlegt haben und ihn zum Friedhof geleiten. Das ist eine absurde, E.T.A.-Hoffmanneske Parodie. In den Noten steht doch auch, man solle es 'mit Parodie' spielen."

Ein Stück Hamburger Musikgeschichte

Gustav Mahler führte dieses Werk am 27. Oktober 1893 im Konzerthaus Ludwig am Hamburger Millerntor unter dem Titel "Titan, Eine Tondichtung in Symphonieform" in einer besonderen Version auf. 1.500 Zuschauer hatten in dem Saal Platz. Ein großer Teil des Publikums soll am Ende dieses Abends enthusiastisch "Bravo!" gerufen haben - dort, wo heute das Millerntor-Hochhaus steht. Die Musikhalle wurde im Krieg zerstört. "Leider. Aber dafür", lacht Hengelbrock, "haben wir jetzt hier eine neue Halle!"

Weitere Informationen

Kissin, Bartók, Hengelbrock & Mahler

21.09.2017 20:00 Uhr und weitere Termine
NDR Elbphilharmonie Orchester

Eine Klavierlegende gibt ihr Debüt in der Elbphilharmonie Hamburg: Evgeny Kissin spielt Bartóks Zweites Klavierkonzert. Und Thomas Hengelbrock dirigiert Mahlers "Titan". mehr

mit Video

Thomas Hengelbrock dirigiert Mahler

01.10.2017 08:00 Uhr
NDR Fernsehen

Durch intensive Recherchen gelingt es dem Dirigenten Thomas Hengelbrock Gustav Mahlers erste Sinfonie aufzuspüren. Es wird in der Hamburger Laeiszhalle aufgeführt. mehr

Der Chefdirigent im Porträt

NDR Elbphilharmonie Orchester

Seit 2011 steht Thomas Hengelbrock an der Spitze des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Unkonventionelle Programmgestaltung und interpretatorische Experimentierfreude gelten als sein Markenzeichen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 21.09.2017 | 08:55 Uhr

Musikwissen

NDR Elbphilharmonie Orchester

NDR Elbphilharmonie Orchester

Das Flaggschiff der NDR Ensembles ist das Residenzorchester der Elbphilharmonie Hamburg. Festivalauftritte und Konzertreisen führen es auf die weiteren großen Bühnen der Welt. mehr

Wissen, was gespielt wird

Welche Werke der klassischen Musik sollte man kennen? Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchesters und Chefdirigent Thomas Hengelbrock stellen ihre Lieblingsstücke vor und erklären Besonderheiten der Werke. mehr

Mehr Kultur

03:22
82:51

Hörspiel: Die Lebenden reparieren

10.12.2017 21:05 Uhr
NDR Info
02:33

"Don Quixote": Feuriger Start in Ballett-Saison

10.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal