Stand: 11.08.2017 17:11 Uhr

Anna Vinnitskaya spielt Rachmaninow

Rachmaninow: Klavierkonzert No. 2 / Paganini-Rhapsodie
von Anna Vinnitskaya
Vorgestellt von Marcus Stäbler
Bild vergrößern
In der Musik von Rachmaninow fühlt sich Anna Vinnitskaya zu Hause.

Es war eine Sensation. Vor zehn Jahren gewann Anna Vinnitskaya den renommierten Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel. Der Startschuss zu einer internationalen Karriere für die russische Pianistin, die in Hamburg studiert und ihre Wahlheimat gefunden hat. Mit ihrer neuesten Aufnahme kehrt die 34-jährige Pianistin zu ihren Wurzeln zurück. Begleitet vom NDR Elbphilharmonie Orchester unter Krzysztof Urbanski spielt sie die Paganini-Rhapsodie und das zweite Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow.

Eine enge Verbindung zu Rachmaninow

"Rachmaninows Musik ist sehr russisch", findet Vinnitskaya. "Diese langen, langen Phrasen! Wenn ich Stücke von russischen Komponisten erarbeite, merke ich schon, dass es bei mir viel schneller geht als bei anderen Komponisten - und dass ich oft sehr spontan spiele, aus dem Bauch, sozusagen."

In der Musik von Rachmaninow fühlt sich Vinnitskaya zu Hause. Schon mit 14 Jahren hat sie sein anspruchsvolles zweites Klavierkonzert zum ersten Mal gespielt und ist seither durch viele Aufführungen mit dem Stück vertraut. Diese enge Verbindung ist in der neuen Aufnahme deutlich zu spüren. Nicht nur in den virtuosen Passagen, wenn ihre Finger mit traumwandlerischer Sicherheit über die Tasten rauschen - sondern auch in den lyrischen Momenten der Musik, die sie ganz organisch strömen lässt.

Podcast NDR Kultur Neue CDs © NDR

Anna Vinnitskaya - Rachmaninow: Klavierkonzert No. 2 / Paganini-Rhapsodie

NDR Kultur -

Mit ihrer neuesten Aufnahme kehrt die Pianistin Anna Vinnitskaya zu ihren Wurzeln zurück.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Gute Klangbalance

Anders als bei manchen Kollegen wirkt die Musik von Rachmaninow unter den Händen von Vinnitskaya niemals überzuckert. Die Pianistin meidet das klebrige Pathos - und möchte damit einem gängigen Klischee des Komponisten widersprechen: "Ich will zeigen, dass Rachmaninow nicht so ist, wie man typischerweise über ihn denkt. Ich wollte schlicht spielen, aber trotzdem innerlich emotional bleiben."

Mit Krzysztof Urbanski und dem NDR Elbphilharmonie Orchester hat Vinnitskaya sensible und hellwache Partner an der Seite, die mit der Solistin atmen, große Spannungsbögen formen und immer eine gute Klangbalance finden.

Der Funke springt über

"Mit dem Orchester habe ich zum ersten Mal 2008 gespielt, und mittlerweile sitzen da viele Bekannte und Freunde, die mit mir an der Hamburger Hochschule studiert haben und mit denen ich in Hamburg in Kontakt bleibe. Wiederzukehren zu diesem Orchester macht natürlich viel Spaß", schwärmt Vinnitskaya.

Die Chemie zwischen den Interpreten stimmt, der Funke springt über - auch in der Paganini-Rhapsodie, dem zweiten Werk der CD. Rachmaninow greift dort ein Thema von Paganini auf und taucht es in immer neue Farben und Harmonien, die die Musiker genüsslich auskosten.

Krzysztof Urbanski und das NDR Elbphilharmonie Orchester schwelgen mit Anna Vinnitskaya, tragen aber nie zu dick auf. Diese Balance aus russischer Leidenschaft auf der einen und einem Gespür für die Klarheit der Musik auf der anderen Seite macht den besonderen Reiz der Aufnahme aus.

Veranstaltungen
mit Video

Urbański & Vinnitskaya in Lübeck

16.09.2017 19:30 Uhr
NDR Elbphilharmonie Orchester

Mit einem durchweg russischen Programm besuchten Krzysztof Urbański und das NDR Elbphilharmonie Orchester Lübeck. Als Solistin war die Ausnahme-Pianistin Anna Vinnitskaya dabei. mehr

mit Video

Krzysztof Urbański & Anna Vinnitskaya

14.09.2017 20:00 Uhr und weitere Termine
NDR Elbphilharmonie Orchester

Mit Starpianistin Anna Vinnitskaya und Strawinsky, Prokofjew und Schostakowitsch stand für das NDR Elbphilharmonie Orchester zum Saisonbeginn ein durchweg russischer Abend auf dem Programm. mehr

mit Video

Abschlusskonzert Festspiele MV

15.09.2017 19:30 Uhr
NDR Elbphilharmonie Orchester

Die Festpiele Mecklenburg-Vorpommern fanden mit Pianistin Anna Vinnitskaya und dem NDR Elbphilharmonie Orchester ihren krönenden Abschluss. Auf dem Programm standen zwei russische Komponisten. mehr

Rachmaninow: Klavierkonzert No. 2 / Paganini-Rhapsodie

Label:
Alpha

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue CDs | 14.08.2017 | 15:20 Uhr

Mehr Kultur

28:30

2852 Pfeifen für Neubrandenburg

20.12.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen
06:00
03:57

Wie das Fernsehen ins Wohnzimmer kam

17.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal