Stand: 25.02.2016 13:57 Uhr

Mutmaßlich kleinstes Museum der Welt in Wolfsburg

24 Stunden, sieben Tage die Woche: Dieses Museum kennt keine Schließzeiten und ist gleichzeitig das mutmaßlich kleinste Museum der Welt - und es steht seit Donnerstag in Wolfsburg am Südkopf nahe des Kunstmuseums. Auch Eintritt kostet der neue Kunst-Tempel nicht, denn betreten kann es kein Besucher. Vielmehr erhalten Kunstinteressierte von außen über fünf Gucklöcher einen Einblick in die Kunsthalle "Marcel Duchamp", die gerade einmal ein Viertel Kubikmeter groß ist. Zu sehen sind unter anderem neun Werke von Joseph Beuys und Meret Oppenheim auf zwei Ebenen. Zur Eröffnung kommt auch der Künstler Stefan Banz nach Wolfsburg - er ist einer der Ideengeber des Museums, das zuvor am Genfer See und in Darmstadt zu sehen war.

Meisterwerke in Miniaturausgabe

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Braunschweig | 25.02.2016 | 10:30 Uhr