Stand: 02.07.2015 20:15 Uhr

Kunst für Trinkwasser

von Helene Buchholz

Ungewöhnliches, Ungewohntes und auch Befremdliches soll den Besuchern der 5. Millerntor Gallery in Hamburg durch Kunst nahe gebracht werden. Damit will das Organisationskollektiv Neugier wecken und soziale Themen ansprechen. Auch das negative Bild des afrikanischen Kontinents in Europa durch Berichterstattungen über Ebola, HIV und Kriege soll mit positiven Bildern ergänzt werden. "In Äthiopien sind 70 Prozent der Menschen unter 30 Jahre alt, überleg' mal, wie viel Potenzial in diesem Land steckt", sagt Michael Matthias Friedemann Fritz von "Viva Con Agua". Er möchte mit der Millerntor Gallery im Stadion des FC St. Pauli auf das kreative Engagement junger Menschen aus Afrika hinweisen. Denn einige der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler kommen aus den afrikanischen Ländern, in denen "Viva Con Agua" sich für sauberes Trinkwasser einsetzt.

Ein "Kunsterlebnispark" im Millerntor-Stadion

Mit einer fixen Idee soziales Engagement fördern

Aber wie ist der FC St. Pauli zur Kunst gekommen? "Das ist eine von diesen fixen Ideen,die sich so ergeben", sagt Oke Göttlich, der Präsident des Vereins. "Warum sollen sich nicht auch Stadion-Gänger über die Kunst freuen, die nach der Millerntor Gallery da bleibt?"

Bild vergrößern
Oscas Texte, Zeichnungen, Malereien, Designs und Installationskonzepte erforschen die innere und äußere Wahrnehmung des Menschen im Raum.

Insgesamt stellen mehr als 80 internationale Künstlerinnen und Künstler ihre Werke aus - für einen guten Zweck: Der Erlös fließt zu 70 Prozent in den Aufbau von Trinkwasserversorgungen weltweit. 30 Prozent gehen an die Künstlerinnen und Künstler. Einige Kunstwerke kann man kaufen oder ersteigern, zumindest wenn sie beweglich sind. Ansonsten kommen die Einnahmen aus den Eintrittsgeldern. Eine Jury, der unter anderem Regisseur Fatih Akin und Musiker Bela B angehören, wählt außerdem in den drei Präsentationskategorien "Art", "Music" und "Culture" je einen Gewinner.

Vier Tage Kulturspektakel im Millerntor-Stadion

In der Millerntor Gallery wird nicht nur klassische Malerei gezeigt: Urban-Art, Fotografie und Installationen, bildende Kunst, Skulpturen und Performances werden an den vier Tagen im Stadion präsentiert. Das Ganze soll ein Kulturfestival werden, bei dem auch Vorträge gehalten, Lesungen und Workshops veranstaltet und bei Konzerten und DJ-Sets gefeiert werden können.

Kunst für Trinkwasser

Die Millerntor Gallery in Hamburg-St. Pauli zeigt und versteigert bis Sonntag Kunstwerke für einen guten Zweck. Der Erlös fließt zu 70 Prozent in den Aufbau von Trinkwasserversorgungen.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Millerntorstadion - St. Pauli
Neuer Kamp 32
20357 Hamburg 
Preis:
5 Euro, ermäßigt 2 Euro, 4-Tages-Karte 12 Euro
In meinen Kalender eintragen