Stand: 09.08.2012 15:03 Uhr

Joachim Gauck: Freiheitsdenker und Mutmacher

Bild vergrößern
Im zweiten Anlauf Bundespräsident: Joachim Gauck mit Lebensgefährtin Daniela Schadt.

Freiheitskämpfer und Aufklärer, Mahner und Versöhner: Joachim Gauck wird parteiübergreifend von Politikern und Bürgern geschätzt. Schon bei der verlorenen Präsidentenwahl im Jahr 2010 galt er als "Sieger der Herzen". Im zweiten Anlauf im März 2012 wurde der ehemalige DDR-Bürgerrechtler mit überwältigender Mehrheit zum Staatsoberhaupt gewählt. Bereits während der Diskussion über die Nachfolge von Christian Wulff war der frühere Pastor und DDR-Bürgerrechtler laut Umfragen in der Bevölkerung der beliebteste Kandidat.

Gauck steht für die Aufarbeitung des DDR-Unrechtsregimes

In der Nachwendezeit war kein Name so untrennbar mit der Aufarbeitung des DDR-Unrechtsregimes verbunden wie der von Joachim Gauck. Nach ihm benannte der Volksmund die Behörde, die sich um die Verwaltung und Auswertung der Stasi-Unterlagen kümmerte. Gauck stand ihr bis zum Jahr 2000 vor. Als Sohn eines Seemanns wurde Gauck am 24. Januar 1940 in Rostock geboren. Mit elf Jahren bekam seine Familie den Stalinismus der frühen DDR-Jahre zu spüren: 1951 wurde sein Vater als angeblicher Spion für vier Jahre nach Sibirien verschleppt - für Gauck das einschneidende Erlebnis, das ihn zur Politik führte. "In einer Welt der Ja-Sager musste es die geben, die es wagten, Nein zu sagen oder wenigstens 'Nein zu tun'", erklärte er einmal.

Wichtige Stationen im Leben von Joachim Gauck

Vorkämpfer der friedlichen Revolution

Am liebsten wäre Gauck Journalist geworden, doch seine Weigerung, sich dem DDR-System zu beugen und der Jugendorganisation FDJ beizutreten, hatte ihm diesen Weg versperrt. Stattdessen studierte er von 1958 bis 1965 Theologie in seiner Heimatstadt Rostock. Gauck wurde Pfarrer in Lüssow (Kreis Güstrow) und kehrte als solcher in die Hansestadt zurück. Anfang der 80er-Jahre geriet er wegen seiner kritischen Haltung in Umwelt- und Menschenrechtsfragen schließlich ins Visier der Staatssicherheit.

Bild vergrößern
Der Theologe Joachim Gauck ist Sohn eines Rostocker Seemanns.

Im Wendeherbst 1989 avancierte der Theologe als Sprecher des Neuen Forums zu einer der führenden Figuren der friedlichen Revolution. Von März 1990 bis zum Ende der DDR vertrat der Pastor das Neue Forum schließlich als Abgeordneter in der frei gewählten Volkskammer. In dieser Zeit übernahm er auch die Führung des "Sonderausschusses zur Kontrolle der Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit" und leitete die systematische Aufarbeitung der Machenschaften der Stasi ein.

Die höchste Auszeichnung der Republik

Sein bemerkenswertes Engagement führte 1991 dazu, dass Gauck zum ersten Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der DDR gemacht wurde. Dem Bestreben "die Vergangenheit ruhen zu lassen" stellte er sich damals weiter beharrlich entgegen. Seiner Ansicht nach wäre dies sonst auf eine "Verabredung des allgemeinen Vergessens" hinausgelaufen. Für seine Arbeit erhielt er im Jahr 2000 das Große Bundesverdientskreuz mit Stern. Seine Heimatstadt Rostock ernannte Gauck im August 2012 zum Ehrenbürger.

Gauck "mischt sich ein"

Joachim Gauck ist kein Mann, der mit der Faust auf den Tisch schlägt. Der Liebhaber von klassischer Musik und einem guten Glas Wein tritt der Welt mit einer gewissen Eleganz entgegen. In der Sache jedoch ist er für Beharrlichkeit bekannt. Konflikten aus dem Weg zu gehen ist nicht sein Fall.

Seit seiner Verabschiedung als Behördenchef setzt sich Gauck für Gerechtigkeit in der Gesellschaft ein, "mischt sich halt ein", wie er selbst sagt. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller macht er das in erster Linie als Vorsitzender des Vereins gegen Vergessen und für Demokratie, wo er sich für die Aufarbeitung der Geschichte der Diktaturen in Deutschland engagiert. Das Motto bei dieser Arbeit: "Wir sind gegen Rechtsradikale und andere Feinde der Demokratie."

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 18.01.2017 | 08:08 Uhr

Mehr Kultur

10:48
04:39

Gouache von Mila von Luttich

22.10.2017 15:30 Uhr
Lieb & Teuer
05:59

Goldener Armreif

22.10.2017 15:30 Uhr
Lieb & Teuer