Stand: 20.11.2016 00:01 Uhr

Fritz-Reuter-Bühne: Plattdeutsches Ensemble wird 90

von Rainer Schobeß

Überlebenskampf nach dem Mauerfall

Nach der friedlichen Revolution in der DDR musste die Bühne erneut um ihr Publikum kämpfen. Ein geflügeltes Wort aus jener Zeit lautet: "Die Trabis rollen überall hin, nur nicht vor‘s Theater". Kulturhäuser in Mecklenburg-Vorpommern wurden geschlossen, in vielen Gasthaussälen kamen ebenfalls keine Theatervorstellungen mehr zustande. Für Gastspiele stand jetzt freilich auch der Westen offen. Seit 1990 ist das Ensemble in ganz Norddeutschland unterwegs, und 2008 ging die Fritz-Reuter-Bühne mit dem Musical "Große Freiheit Nr. 7" zum ersten Mal sogar auf ganz große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Aktuelle Themen up Platt

Für bundesweites Aufsehen sorgte das Ensemble 1999 mit einer aktuellen Inszenierung up Platt. Zur Diskussion über den Doppelpass, die doppelte Staatsbürgerschaft also, hatte das Ensemble das passende Stück: "De unheimliche Swiegersöhn". Darin stellt eine Studentin aus Mecklenburg den Eltern ihren Freund und zukünftigen Ehemann vor, und der kommt aus Afrika. In der Hauptrolle überzeugte der Nigerianer Jubril Sulaimon mit perfektem Plattdeutsch. Ein großer Bühnenerfolg, über den viele Medien und sogar das Afrika-Programm der Deutschen Welle berichteten.

Wieder Zukunftsängste in der Theaterkrise

Um ihre Zukunft musste die Fritz-Reuter-Bühne bangen, als in den 1990er-Jahren die Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern neu geordnet werden sollte.

Bild vergrößern
Seit 2003 leitet der Schauspieler, Hörspielsprecher und -regisseur Rolf Petersen die Fritz-Reuter-Bühne.

Ein Plan sah vor, die Schauspieltruppe aus dem Mecklenburgischen Staatstheater herauszulösen und als Ensemble am Ernst-Barlach-Theater in Güstrow zu etablieren. Diese Lösung wäre freilich sehr teuer geworden, und so blieb die Bühne am Staatstheater in Schwerin.

Seither hat sie unter ihrem Direktor Rolf Petersen ein großes Abstecher-Netz in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus aufgebaut. Die Fritz-Reuter-Bühne bringt modernes plattdeutsches Theater und bewährte Klassiker, die zu DDR-Zeiten nicht aufgeführt werden konnten. Regelmäßig spielt das Ensemble up Platt für Kinder und setzt sich damit für den Erhalt der niederdeutschen Sprache ein.

Fruchtbare Zusammenarbeit mit dem NDR

Mann liegt mit geschlossenen Augen und Kopfhörern auf dem Sofa. © Fotolia.com Fotograf: nyul

Friedrich Hans Schaefer: Dat Späl von Dokter Faust

NDR 1 Welle Nord - Niederdeutsches Hörspiel -

Goethes "Faust" nach der plattdt. Fassung von Friedrich Hans Schaefer, inszeniert fürs Radio von Bernd Reiner Krieger mit Mitgliedern der Fritz-Reuter-Bühne Schwerin

2 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

In den vergangenen Jahrzehnten entwickelte sich eine fruchtbare Zusammenarbeit der Fritz-Reuter-Bühne mit dem Norddeutschen Rundfunk. Das NDR Fernsehen zeigte in der Reihe "Wi speelt op Platt" seit 1990 einige Schweriner Inszenierungen. Wie schon erwähnt, wurde auch der Silvester-Klassiker "Dinner for one" 1999 vom NDR Fernsehen aufgezeichnet und gehört längst zum Jahreswechsel wie Sekt und Berliner.

Ein anderer Klassiker hatte 2005 Premiere bei der Fritz-Reuter-Bühne: "Dat Späl von Dokter Faust". Goethes Drama up Platt war die bei weitem aufwändigste und anspruchsvollste Produktion des Ensembles. Aus dieser Inszenierung entstand zwei Jahre später mit den gleichen Schauspielern in einem Studio des NDR ein Hörspiel, das im Jubiläumsjahr 2016 auch als Hörbuch veröffentlicht wurde.

"Fritz Reuter - armer Rebell, reicher Poet": im Reuterjahr 2010 zeichnete eine Dokumentation im NDR Fernsehen das Leben des großen niederdeutschen Dichters aus Mecklenburg nachg. Eine wichtige Rolle in diesem Film spielt die Fritz-Reuter-Bühne, die bei Proben zum Geburtstagsprogramm für ihren Namenspatron zu sehen ist.

Bild vergrößern
Der niederdeutschen Sprache setzte er ein literarisches Denkmal: Fritz Reuter (Matthias Brenner in einer Szene der NDR Dokumentation "Fritz Reuter: Armer Rebell & Reicher Poet").

Darüber hinaus gab NDR 1 Radio MV in den vergangenen Jahren eine Reihe von CDs mit Schauspielern der Fritz-Reuter-Bühne heraus. Da ist der unvergessene Gerd Micheel zu hören mit "De Urgeschicht von Meckelnborg" (2002) und "Ut mine Stromtid" (2010) von Fritz Reuter oder mit plattdeutschem Seemannsgarn von John Brinckman: "Alle Handen ahoy" (2004). Eberhard Bremer und Marga Heiden tragen auf dem Hörbuch "Dor kümmt doch ümmer wat dormang" (2003) die besten Burrkäwers von Rudolf Tarnow vor, und mit Kurt Nolze wurden Fritz Reuters "Abendteuer des Entspekter Bräsig" (2006) aufgenommen. Außerdem brachte NDR 1 Radio MV mit der Fritz-Reuter-Bühne in ihrer 85. Spielzeit die Weihnachts-CD "Hell ward dat in uns Stuben" (2011) heraus.

Ein gefährliches Gedankenspiel verunsichert

Ausgerechnet damals kündigte sich die nächste Krise an. Für das Ensemble sollten buchstäblich die Lichter ausgehen. Mitten in der Vorweihnachtszeit schlug der Aufsichtsrat des Mecklenburgischen Staatstheaters vor, die einzige niederdeutsche Berufsbühne im Nordosten zu schließen.

Später stellte sich heraus: Generalintendant Joachim Kümmritz hatte die Fritz-Reuter-Bühne nicht wirklich opfern wollen, er wollte die Politik wachrütteln und auf die prekäre Lage der Theater im Land hinweisen. Es gab viel Protest in jenen Tagen und Solidaritätsbekundungen. Die Schließung war kurz darauf zwar vom Tisch, aber ein gefährliches Gedankenspiel noch immer in der Welt.

Hoffnung auf einen neuen Aufbruch

Dabei hat die Bühne im Laufe ihrer Geschichte schon oft ums Überleben gekämpft. Im Zuge der Neuordnung der Theaterlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern soll die Fritz-Reuter-Bühne an den Produktionsstandort Parchim des neuen Mecklenburgischen Staatstheaters umziehen. Und von dort immer wieder zu Vorstellungen in Schwerin und Gastspielen in ganz Norddeutschland aufbrechen.

Zu wünschen wäre der Aufbruch in eine gute Zukunft. Denn es gibt nur zwei plattdeutsche Profi-Ensembles in Deutschland: das Ohnsorg-Theater in Hamburg und die Fritz-Reuter-Bühne in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Thema im Programm von NDR 1 Radio MV

Klönkist, 19.11.2016, ab 19.05 Uhr.
Kulturjournal, Serie vom 21. bis 25.11.2016, ab 19.05 Uhr
Einen Jubiläumsbeitrag sendet NDR 1 Radio MV außerdem am 28.11.2016.

Das NDR Fersehen zeigt im Nordmagazin am 27.11.2016, ab 19.30 Uhr eine "Zeitreise" über die Geschichte der Bühne.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.11.2016 | 11:15 Uhr

Mehr Plattdeutsch

Alles zur plattdeutschen Sprache

Von Hamburg bis Honolulu, von Westerland bis Windhoek - die Welt spricht Platt. In der plattdeutschen Welt von NDR.de finden Sie das Forum und das bewährte Wörterbuch. mehr

Ohnsorg Theater - Kult mit Herz und Schnauze

In Hamburg war die plattdeutsche Bühne schon in den 30er-Jahren beliebt, nach dem Krieg machte die Ausstrahlung der Stücke im NDR Fernsehen das Theater bundesweit bekannt. mehr

Mehr Kultur

88:28

Eine Hand wäscht die andere

23.10.2017 23:15 Uhr
NDR Fernsehen
05:19

Die Biografie des Basketballers Wilbert Olinde Jr

23.10.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal
03:42

Endre Tót im Staatlichen Museum Schwerin

23.10.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal