Stand: 06.11.2017 11:55 Uhr

Pomadiges Remake von "Mord im Orient-Express"

Mord im Orient-Express
, Regie: Kenneth Branagh
Vorgestellt von Walli Müller

Es ist das Jahr der Klassiker-Remakes im Kino. Stephen Kings "Es" war gerade noch einmal zu sehen; Ridley Scotts "Blade Runner" wurde fortgeführt - und jetzt gibt es eine Neuauflage von Agatha Christies legendärem Krimi "Mord im Orient-Express". In der berühmten Verfilmung von 1974 spielte Albert Finney den belgischen Meisterdetektiv Hercule Poirot. Nun übernahm der Brite Kenneth Branagh Hauptrolle und Regie.

Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh als Ermittler Hercule Poirot vor Schneelandschaft und und einem dampfenden Zug in seinem Remake von "Mord im Orient Express" © 20th Century Fox

Filmtrailer: "Mord im Orient-Express"

Kenneth Branagh inszeniert Agatha Christies "Mord im Orient Express" neu und spielt Kommissar Hercule Poirot. Mit dabei: Johnny Depp, Judy Dench, Penélope Cruz und Willem Dafoe.

4,5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Symmetrie ist alles für Hercule Poirot. In seinem gezwirbelten Schnurrbart, der fast von Ohr zu Ohr reicht, ist jedes Härchen in die richtige Richtung gekämmt. Nachts im Schlaf schützt eine speziell gefertigte Maske sein bestes Stück. Ein Ästhet und Pedant ist dieser Mann, dem jede Winzigkeit auffällt, die nicht im Lot ist. Das macht ihn - ähnlich wie den britischen Kollegen Sherlock Holmes - zum Meisterdetektiv, und das betont er gern immer wieder. Sympathisch? Nun ja ... aber eben brillant. Mit Poirot hat Regisseur Branagh sich selbst die bei Weitem interessanteste Rolle im Kriminaldrama "Mord im Orient Express" ausgesucht. Alle anderen Figuren sind mehr oder weniger nur Stichwortgeber für ihn.

Prominente Besetzung: Dench, Cruz, Depp und Pfeiffer

Nichtsdestotrotz brauchte natürlich auch er prominente Mitfahrer für seinen "Orient-Express". 1974 waren ja Größen wie Ingrid Bergman, Lauren Bacall und Sean Connery an Bord. In Branaghs Remake sind Judi Dench und Penélope Cruz dabei, Johnny Depp als mieser Gangster und Michelle Pfeiffer als blondes Gift.

Bild vergrößern
Johnny Depp spielt den fiesen Gangster Edward Ratchett - bis ihn schon sehr bald der Tod ereilt.

Wenig später liegt der plumpe Macho tot in seinem Schlafwagenabteil, hingemetzelt mit zwölf Messerstichen - und Hercule Poirot, der eigentlich Urlaub machen wollte, steht schon wieder in der Pflicht. Schwer lösbar scheint der Fall ja nicht zu sein. Einer im Zug muss es schließlich gewesen sein! Die klassische Agatha-Christie-Situation: eine geschlossene Gruppe, die in der Falle sitzt - hier, weil der Zug im Schnee fest steckt. Jeder Einzelne ist verdächtig.

Sah man den Zug eben noch allerliebst durch computeranimierte Schnee-Gebirgslandschaften dampfen, steht nun alles still. Der Stoff zwingt Branagh zu einer statischen Inszenierung: Zeugen-Befragungen im stehenden Zug. Da muss sich die Spannung in den Dialogen transportieren. Was aber nur bedingt funktioniert.

Schöne Bilder - angestaubter Inhalt

Wer den alten Film noch entfernt in Erinnerung hat, der kommt der tragisch komplexen Lösung schneller auf die Schliche als der grübelnde Meisterdetektiv. Für diesen Fall verspricht Kenneth Branagh aber andere Attraktionen: "Hier gibt es glamouröse Kostüme und Frisuren zu sehen, haufenweise Schnee und elegantes Zug-Mobiliar aus der Zeit des romantischen Reisens."

Stimmt, auf 70 Millimeter gedreht, sind das eindrucksvolle, sinnliche Kinobilder. Von den großen Stars aber ist enttäuschend wenig zu sehen. Kaum mehr als ein paar Sätze dürfen Judi Dench und Penélope Cruz beisteuern. So wirkt es am Ende wie eine etwas pomadige Selbstinszenierung von Kenneth Branagh, der samt Schnurrbart in jeder Szene groß rauskommt. "Mord im Orient-Express 2017" - ein passables, aber kein zwingend notwendiges Remake.

Mord im Orient-Express

Genre:
Krimi
Produktionsjahr:
2017
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Kenneth Branagh, Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Penélope Cruz, Willem Dafoe
Regie:
Kenneth Branagh
Länge:
114 Min.
FSK:
FSK ab 12 Jahre
Kinostart:
9. November 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Neue Filme | 07.11.2017 | 06:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/film/Krimi-Mord-im-Orient-Express,orientexpress114.html

Weitere Neustarts der Woche

mit Video

"Suburbicon": Schwarze Komödie mit Matt Damon

"Suburbicon" nutzt das große Handwerkszeug des amerikanischen Kinos. Aber Regisseur George Clooney gelingt es nicht, dass diese Mischung aus Krimikomödie und Sozialdrama Fahrt aufnimmt. mehr

Mehr Kultur

03:36

Niederdeutsche Bühne: "My Fair Lady"

23.11.2017 21:05 Uhr
NDR 1 Welle Nord
02:34

Stadtarchiv Greifswald: Bauarbeiten beginnen

23.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin