Stand: 06.09.2017 17:50 Uhr

Ein Fluch auf dem Berggasthof?

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs
, Regie: Christian Theede
Vorgestellt von Walli Müller

Krimis schauen nicht nur viele Erwachsene gern im Fernsehen; auch Kinder lieben spannende Geschichten. Und die erfolgreichsten Kinder-Detektive im deutschen Fernsehen sind "Die Pfefferkörner". Seit 1999, also seit 18 Jahren schon, ermitteln sie in der Hamburger Speicherstadt und drumherum. Die Hauptdarsteller mussten schon öfter mal ausgetauscht werden, wenn sie aus ihren Rollen herausgewachsen waren. Aber erstmals wird nun ein neues "Pfefferkörner"-Team in einem Kinofilm vorgestellt.

Szene aus dem Film "Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs" © © Marion von der Mehden Fotograf: Marion von der Mehden

Filmtrailer: "Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs"

Die Pfefferkörner ermitteln diesmal fernab der Speicherstadt und den nordischen Heimat in südliche Gefilden. Auf einem Berghof in Südtirol. Gibt es wirklich den Fluch des "Schwarzen Königs"?

4,23 bei 22 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

"Die Pfefferkörner"-Generationen kommen und gehen, die Titelmelodie aber bleibt - genau wie die Fans der Serie, die mitwachsen können. "Man weiß nie, wie und wann die den Fall lösen. Und das ist wie eine Überraschungstüte", sagt ein begeisterter kleiner Fan. Ein etwas größerer meint: "Mir gefällt's jetzt immer noch, weil ich finde, das ist für jede Altersgruppe. Meistens sind die Verbrecher ja auch ziemlich lustig, also unbeabsichtigt ..." Dafür sind die Kinder schlau! Mia, Benny, Johannes und Alice heißen die vier neuen Pfefferkörner - inzwischen das neunte Team, das in der Serie ermittelt.

Kontrastprogramm für die Großstadtkids

Ihre Zentrale haben die Nachwuchs-Detektive immer noch in der Hamburger Speicherstadt, aber ihr Kino-Abenteuer erleben sie in Südtirol. Optisch also ein maximales Kontrastprogramm zur Großstadt Hamburg - und eine echte Herausforderung für manchen "Flachland-Tiroler"...

"Ich hasse die Berge, okay? Ich bin Hamburger, mein Element ist das Wasser. Mann, Mia, warum musstest Du den alten Schulze bequatschen, ausgerechnet nach Südtirol zu fahren. - Das ist der schönste Ort auf der ganzen Welt. Der Hof ist ein Paradies." Filmzitat

"War" ein Paradies, muss es richtiger heißen. Denn es passieren gerade schaurige Dinge auf dem Gruber-Hof. Luca, der Bauernsohn, ist überzeugt davon, dass der Fluch eines Berggeists auf seiner Familie lastet.

Der Fluch des Berggeistes?

Die Pfefferkörner, die natürlich nicht an Spukgeschichten glauben, finden auf Klassenfahrt in Südtirol schnell heraus, dass hinter Scheunen-Brand und vergifteter Quelle ganz andere, menschliche Interessen stecken. Suzanne von Borsody gibt im Film - weiß gewandet - die Schurkin aus einer Hamburger Konzernzentrale. Zu den erwachsenen Darstellern gehört auch Devid Striesow als sympathischer Lehrer der Pfefferkörner. Im Mittelpunkt aber stehen natürlich die Kinder: Mia, die vor nichts Angst hat, Johannes, ein Junior-Sherlock Holmes, Computer-Experte Benny, der mindestens so smart ist wie sein Phone, und Alice, Mias kleine Schwester, die von zu Hause aus mit ermittelt.

Lösen die "neuen" Pfefferkörner auch diesen Fall?

Naturtalent und Text lernen

Beim Casting mussten mal wieder unter Hunderten von Bewerbern die richtigen Kinder gefunden werden - und das hat gut geklappt. Alle vier Pfefferkörner wirken sehr natürlich - wie Kids von nebenan. Was immer schon ein Erfolgsgeheimnis der Serie war. Ein bisschen Naturtalent gehört da wohl dazu, aber auch fleißiges Text lernen und üben mit Kinder-Coach Maria, wie Emilia Flint verrät, die zehnjährige Darstellerin der Alice: "An dem Abend vor dem nächsten Drehtag haben wir immer geskypt und sind den Text immer noch mal durchgegangen. Und dann hat sie auch zum Beispiel noch mal gesagt, was wir noch besser sagen könnten oder machen könnten."

Beim jungen Kino-Publikum kommen die vier Neuen jedenfalls richtig gut an. "Es gab natürlich immer wieder gute Schauspieler und nicht so gute, aber ich fand diese extrem gut, weil da alle sehr lustig sind und cool. Ich würde mir die auf jeden Fall im Fernsehen ansehen, weil ich finde von denen, die ich bisher kenne, sind das die besten", so einer der jungen Zuschauer. Mitte November sind die neuen "Pfefferkörner"-Folgen in der ARD zu sehen. Nun aber gibt es erst mal den Kino-Fall, der genau die richtige Balance findet zwischen Nervenkitzel und auflockernden Gags. Und mitgebrachte Eltern können auf der großen Leinwand das herrliche Dolomiten-Panorama genießen ...

Weitere Informationen

Die Pfefferkörner - Alle Staffeln, Folgen, Videos

Die Pfefferkörner

Hier findest du alles über die Kinder-Serie und die Darsteller, Videos, Fotos, Hintergrundberichte und die aktuellen Sendetermine. mehr

Die Pfefferkörner und der Fluch des schwarzen Königs

Genre:
Abenteuer
Produktionsjahr:
2017
Produktionsland:
Deutschland
Zusatzinfo:
mit Marleen Quentin, Ruben Storck, Emilia Flint, Devid Striesow, Leo Gapp, Luke Matt Röntgen, Katharina Wackernagel
Regie:
Christian Theede
Länge:
99 min
FSK:
FSK ohne Altersbeschränkung
Kinostart:
7. September 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 07.09.2017 | 07:55 Uhr

Weitere Kinoneustarts der Woche

mit Video

Eine vermeintlich perfekte Welt

Der Roman "The Circle" von Dave Eggers gilt als "1984" des Internetzeitalters. Die Verfilmung mit Tom Hanks ist jedoch keine bissige Satire, sondern weichgespültes Hollywoodkino. mehr

mit Video

Al Gore: Kreuzritter gegen den Klimawandel

Al Gores Einsatz gegen den Klimawandel trifft auf Trumps Ausstieg aus dem Klimaabkommen. Die Fortsetzung der Dokumentation von 2006 fordert zum Kampf auf - nicht etwa zur Resignation. mehr

Liebesrausch im Bürgerkrieg

Der Film "On The Milky Road" von Emir Kusturica spielt im Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien. Milchmann Kosta ist verlobt. Doch er verliebt sich in die Braut seines Schwagers. mehr

Mehr Kultur

04:22

Wie mit Konzerttickets Geld gemacht wird

25.09.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal