Stand: 26.08.2015 14:05 Uhr

Skurril und schön: "Das Märchen der Märchen"

Das Märchen der Märchen
Vorgestellt von Bettina Peulecke

Bisher hat sich der italienische Regisseur Matteo Garrone Themen wie der Mafia oder der Medienwelt gewidmet. Nun hat es ihm alte Literatur angetan: "Das Märchen der Märchen" basiert auf einer Geschichtensammlung von Giambattista Basile aus dem 17. Jahrhundert. Ein opulentes Werk mit Salma Hayek, Vincent Cassel und John C. Reilly in den Hauptrollen.

Bezaubernd und grotesk zugleich

Besessene Monarchen

Es waren einmal drei Königreiche. Dort herrschten drei Monarchen, die alle von irgendetwas besessen waren. Die Königin von Longtrellis, deren sehnlichster Wunsch nach einem Kind unerfüllt blieb, bis ein geheimnisvoller Mann am Hofe auftaucht und ihr einen Pakt anbietet. Doch ihr auf unnatürliche Weise geborener Sohn wird ihr Schicksal nicht nur zum Guten wenden.

Der König von Highhills will seine einzige Tochter um keinen Preis verlieren, und versucht deshalb ihr die Heirat unmöglich zu machen. Der potentielle Gemahl muss erraten, von welchem fantastischen Tier eine zur Schau gestellte Riesenhaut stammt. Und doch schafft es ein grobschlächtiger Neandertaler aus den Bergen und zieht mit der Prinzessin von dannen.

"Die Geschichte ist unmoralisch"

Dann ist da noch der König von Strongcliff, der hinter jedem Rockzipfel her ist und auf einen seltsamen Schönheitszauber zweier entstellter Schwestern reinfällt. Vincent Cassel verkörpert den Schürzenjäger in der vielleicht humorvollsten Geschichte. "Vielleicht erzählt die Episode uns etwas über Schönheitschirurgie und Jugendwahn", so der Schauspieler. "Also habe ich am Set den Regisseur gefragt, was denn die Moral der Geschichte sei, und er antwortete, die Geschichte sei absolut unmoralisch!"

Mal grotesk, mal zauberhaft: Es ist eine sehr eigene Fantasiewelt, die "Das Märchen der Märchen" präsentiert. Ob Seeungeheuer, Riesenflöhe oder ein Sexmonster - die Schauspieler, von Salma Hayek über Vincent Cassel und Toby Jones überzeugen ausnahmslos. Die Opulenz der Bilder in großartiger Montage ist kaum zu überbieten. Wenn der fantastische Funke aber nicht überspringt, bleibt es leider nur ein Bilderrausch, der nicht bewegt.

Das Märchen der Märchen

Genre:
Fantasy
Produktionsjahr:
2015
Produktionsland:
Italien, Frankreich, Großbritannien
Zusatzinfo:
mit John C. Reilly, Vincent Cassel, Salma Hayek
Regie:
Matteo Garrone
Länge:
134 min.
FSK:
FSK ab 12 Jahre
Kinostart:
27. August 2015

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 27.08.2015 | 07:20 Uhr

"Straight Outta Compton": Rappen gegen Armut

Die weltberühmte Hip-Hop-Band N.W.A. prangerte in den 80er-Jahren Drogenhandel, Polizeirazzien, Gang-Gewalt und Armut an. Das Musikdrama "Straight Outta Compton“ erzählt ihre Geschichte. mehr

Berührende Chorschnulze mit Dustin Hoffmann

In "Der Chor - Stimmen des Herzens" erzählt François Girard die nicht neue aber berührende Geschichte des talentierten Außenseiters Stet. Mit Dustin Hoffman, Kathy Bates und faszinierender Musik. mehr