Stand: 30.10.2017 11:55 Uhr

Liam Neeson als Watergate-Wistleblower

The Secret Man
, Regie: Peter Landesman
Vorgestellt von Walli Müller

Wir kennen die Geschichte aus dem Kino-Klassiker "Die Unbestechlichen". Robert Redford und Dustin Hoffman werden da als investigative Reporter gefeiert, die Anfang der 70er-Jahre die Watergate-Affäre aufdecken.

Aber woher hatten sie ihre Informationen? Jahrzehntelang wusste man nicht, wer die geheime Quelle, genannt "Deep Throat", war, die Präsident Nixon schließlich zu Fall brachte - bis der Mann es kurz vor seinem Tod selbst verraten hat. Er hieß Mark Felt und war ein ziemlich hohes Tier beim FBI. Seine Geschichte erzählt nun der Kinofilm "The Secret Man".

Mark Felt (Liam Neeson) trifft sich heimlich mit dem Washington Post-Redakteur Bob Woodward (Julian Morris) - Szene aus dem Film "The Secret Man" © © Wild Bunch Germany, 2017

Filmtrailer: "The Secret Man"

"The Secret Man" von Peter Landesman zeigt uns das Puzzle-Teil, das im Kino bisher noch gefehlt hat bei der Aufarbeitung der Watergate-Affäre. Fesselndes Polit-Kino!

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

FBI-Mitarbeiter wird zum Geheimnisverräter

Watergate jetzt also aus der Sicht des Whistleblowers: Mark Felt ist stellvertretender Direktor der zentralen Sicherheitsbehörde FBI und für seine absolute Integrität bekannt. Gerade deshalb beerbt er J. Edgar Hoover nach dessen Tod 1972 nicht als FBI-Chef.

Stattdessen wird ihm ein Nixon-Kumpel vor die Nase gesetzt. Der Einbruch im Wahlkampfbüro der Demokraten ist gerade publik geworden. Da will man sicher stellen, dass der aufgewirbelte Schmutz fein säuberlich unter den Teppich gekehrt wird.

"The Secret Man" erzählt, wie und warum ausgerechnet ein Mann, bei dem 30 Jahre lang jedes Geheimnis sicher war, plötzlich der Presse Insider-Wissen zuspielt. Man kann sicher sein: Jeder Schritt ist bei Mark Felt wohl überlegt. Endlich wieder eine richtige Charakterrolle für Liam Neeson!

Liam Neeson einmal nicht als Action-Held

Bild vergrößern
Die Ermittlungen in der Watergate-Affäre führen Mark Felt (Liam Neeson) in einen moralischen Konflikt.

Der nordirische Schauspieler war zuletzt eher auf den Action-Helden abonniert. Nun spielt er extrem cool und beherrscht diesen geradlinigen FBI-Mann - was die Wirkung gelegentlicher Emotions-Ausbrüche nur verstärkt. Auch der Tonfall des Films ist angenehm unaufgeregt - obwohl es doch um ungeheuerliche Vorfälle geht.

Angesichts der korrupten Bande im Weißen Haus sieht Felt sich gezwungen, selbst falsch zu spielen. Nachts trifft er sich in der Tiefgarage mit dem Reporter der "Washington Post". Dass hinter den Presse-Berichten über Watergate Felt stecken könnte, ahnt nur einer, der ihn sehr gut kennt.

Verräter oder Held? Klare Sache für Hauptdarsteller Liam Neeson, der sich nicht nur vor der Courage Mark Felts verbeugt, sondern auch vor investigativem Journalismus. Die Watergate-Affäre zeige, wie wichtig er für eine freie Gesellschaft ist.

"The Secret Man" zeigt uns das Puzzle-Teil, das im Kino bisher noch gefehlt hat bei der Aufarbeitung der Watergate-Affäre. Fesselndes Polit-Kino!

The Secret Man

Genre:
Biografie
Produktionsjahr:
2017
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
mit Liam Neeson, Diane Lane, Marton Csokas
Regie:
Peter Landesman
Länge:
103 Min.
FSK:
FSK ohne Altersbeschränkung
Kinostart:
2. November 2017

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Neue Filme | 01.11.2017 | 07:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/film/Biografie-The-Secret-Man,thesecretman114.html

Weitere Neustarts der Woche

mit Video

"Simpel": Brüder zwischen Komik und Tragik

Markus Gollers Romanverfilmung "Simpel" ist ein bewegendes Roadmovie mit Frederick Lau und David Kross, die auf der Suche nach ihrem Vater die Großstadt unsicher machen. mehr

Mehr Kultur

02:46

João Bosco über "Time Out"

22.11.2017 22:05 Uhr
NDR Info
11:55

"Dreckstückchen": Fußmatten aus Hamburg

22.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
85:20

Manche hatten Krokodile

22.11.2017 00:00 Uhr
NDR Fernsehen