Sendedatum: 11.01.2017 20:15 Uhr

Elphi-Eröffnung: Liveticker zum Nachlesen

Donnernder Applaus für einen anspruchsvollen, aber mitreißenden Abend - so war die Eröffnung der Elbphilharmonie:

Weitere Informationen

Elbphilharmonie-Eröffnung im Zeichen der Freude

"Sie werden unerwartete Musik hören", sagte Intendant Lieben-Seutter vor der Eröffnung der Elbphilharmonie. Zu Recht: Das Konzert ist anspruchsvoll, kann aber begeistern. mehr


23:06 Uhr

Und wenn Sie darüber hinaus an Hintergründen zur Entstehungsgeschichte des neuen Hamburger Wahrzeichens interessiert sind, dann empfehlen wir Ihnen die Dokumentation "Elbphilharmonie - Von der Vision zur Wirklichkeit" in unserer Mediathek:

Weitere Informationen
59:44

Elbphilharmonie: Von der Vision zur Wirklichkeit

04.11.2016 20:15 Uhr
NDR Fernsehen

Der Entstehungsprozess der Elbphilharmonie: Über einen Zeitraum von elfeinhalb Jahren wird die größte Baustelle Hamburgs durch alle Höhen und Tiefen dokumentiert. Video (59:44 min)


23:04 Uhr

Wer noch mehr zur Elbphilharmonie wissen möchte: Das Erste zeigt jetzt eine Dokumentation mit dem Titel "Die Elbphilharmonie - Konzerthaus der Superlative" im Fernsehen.


23:03 Uhr

Das war der Livestream zur feierlichen Eröffnung der Elbphilharmonie. Vielen Dank, dass Sie mit dabei waren!


22:58 Uhr

Die letzten Töne sind verklungen - ein glückliches Gesicht bei Generaldirigent Thomas Hengelbrock, tosender Applaus und Standing Ovations für das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie im Hamburger Hafen.


22:35 Uhr

Als Solisten sind zu hören: Sopranistin Hanna Elisabeth Müller, Mezzosopranistin Wiebke Lehmkuhl, Tenor Pavol Breslik und Bassbariton Bryn Terfel. Außerdem der NDR Chor und der Chor des Bayerischen Rundfunks.


22:32 Uhr

Zum Schluss wird's furios: Ludwig van Beethoven, 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125, Presto - Schlusschor über Schillers Ode "An die Freude".


22:31 Uhr

Eine Impression von draußen.


22:14 Uhr

Solisten sind Tenor Pavol Breslik und Iveta Apkalna an der Orgel.


22:13 Uhr

Reminiszenz ist ein Text von Jahnn, den Rihm triptychonartig von zwei Gedichten von Peter Huchel umgeben hat, die Huchel einst seinem Freund Jahnn widmete. Am Schluss steht ein Vierzeiler, den Jahnn einer Dichtung seines Freundes Walter Muschg entnahm und den er gern als Grabschrift gehabt hätte:

Weint über den Tod
für alle oder für keinen,
es gibt nur einen,
aber Ihr kennt ihn nicht.


22:12 Uhr

Gleich im Anschluss, das Werk, das extra für diesem Tag komponiert wurde: "Reminiszenz" von Wolfgang Rihm. Es ist eine Verneigung vor dem Hamburger Dichter, Publizisten und Orgelbauer Hans Henny Jahnn.


22:01 Uhr

Der zweite Teil des Eröffnungskonzertes beginnt mit Richard Wagners Vorspiel zum Bühnenweihfestspiel "Parsifal". Daraus stammt auch das Zitat "Zum Raum wird hier die Zeit". Wagner wollte mit seinem Werk eine "entrückende Wirkung auf das Gemüt" ausüben.


22:00 Uhr

Zu Beginn des zweiten Teils des Eröffnungskonzertes haben die Chöre des NDR und des Bayerischen Rundfunks im Großen Saal hinter dem Orchester ihre Plätze eingenommen.


21:58 Uhr

Noch mal ein Blick in den gefüllten Saal - gleich geht es weiter mit dem zweiten Teil des Eröffnungskonzertes.


21:55 Uhr

Generalintendant Christoph Lieben-Seutter kann es noch immer nicht glauben, dass die Elphi endlich eröffnet ist.

Weitere Informationen
03:21

Lieben-Seutter: "Ein unbeschreiblicher Moment"

11.01.2017 21:30 Uhr
NDR Fernsehen

Elbphilharmonie-Intendant Christoph Lieben-Seutter verrät Barbara Schöneberger, dass die Sitzordnung für die Premiere viel Zeit gekostet hat: "Das hat uns fast gekillt!" Video (03:21 min)


21:53 Uhr

Auch Island ist bei der Eröffnung dabei:


21:50 Uhr

Wem dieser Eindruck bislang entgangen ist: So sieht die zur Musik "komponierte" Illumination der Elphi von außen aus:


21:46 Uhr

Jetzt ist Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz bei Barbara Schöneberger. Es sei großartig in dem Saal zu sein - und dann rauszugehen und einen spektakulären Blick über die Stadt und den Hafen zu haben. Das sollte jeder mehrfach erleben.


21:43 Uhr

Kanzlerin Angela Merkel steht jetzt neben Barbara Schöneberger und schwärmt von der Akustik der Elphi. Ihr habe das Musikprogramm gut gefallen, sagt Merkel. Es passe zu einer pulsierenden Großstadt und sei sehr vielfältig. Die Elbphilharmonie sei ein wunderbarer Ort.

Weitere Informationen
04:20

Merkel: "Das ist ein wunderbarer Ort"

11.01.2017 21:30 Uhr
NDR Fernsehen

Bundeskanzlerin Angela Merkel schwärmte im Interview vom Gesamtpaket Elbphilharmonie: "Es ist die Summe aus Klang, Bau und natürlich der Stadt, auf die man blickt". Video (04:20 min)


21:28 Uhr

Tosender Applaus vom Publikum für den ersten Teil des Eröffnungskonzertes, die tolle Leistung des NDR Elbphilharmonie Orchesters - und die Akustik im Großen Saal des Konzerthauses.


21:25 Uhr

Hier ein paar erste Reaktionen auf das Eröffnungskonzert:


21:20 Uhr

Messiaen komponierte das Werk in den Jahren 1946 bis 1948 für das Boston Symphony Orchestra. Er bezeichnete sein Werk als Liebesgesang - weitere Erklärungen dazu wollte er nicht abgeben. Solisten sind Ya-ou Xi am Klavier und Thomas Bloch am Ondes Martenot - ein elektronisches Tasteninstrument mit sieben Oktaven Umfang.


21:18 Uhr

Letztes Stück des ersten Teils des Elbphilharmonie-Eröffnungskonzertes: Olivier Messiaen, 10. Satz (Final) aus der Turangalîla-Sinfonie.


21:16 Uhr

Der Text des Stücks aus dem Jahre 1601 ist eine Liebeserklärung - an Amaryllis.


21:15 Uhr

Zeit für sanftere Klänge: Instrumental begleiteter Sologesang. Giulio Caccini (1551-1618) mit dem Madrigal "Amarilli mia bella"aus "Le nuove musiche". Es singt - wieder von einem der Ränge aus - Countertenor Philippe Jaroussky. Er wird begleitet von Margret Köll an der Barockharfe.


21:07 Uhr

Es folgt ein Werk von Rolf Liebermann: "Furioso" für Orchester. "Furioso" ist die erste bedeutende Komposition Liebermanns, der von 1957 bis 1959 Leiter der Hauptabteilung Musik beim Norddeutschen Rundfunk war und später Intendant der Hamburgischen Staatsoper. Das Werk vermittelt Aufbruchsstimmung und steckt voller Vitalität und Kraft. Es gehört zu den bekanntesten Werken Liebermanns.


21:04 Uhr

Das Stück ist eine Hochzeitsmotette für Hermann Bekemann und Anna von Greven mit einem sehr erotischen Text aus dem Hohelied Salomons. Wer genau das Brautpaar war, konnte bislang noch nicht herausgefunden werden.


21:03 Uhr

Nun eine Hommage an Hamburg: Jacob Praetorius (1586-1651), Motette "Quam pulchra es". Der Hamburger Komponist und Organist schuf um 1906 diese Vokalpolyphonie für fünf gleichberechtigte menschliche Stimmen, die zum Teil von Instrumenten begleitet werden. Es singt das Ensemble Praetorius - begleitet von einer Theorbe, zwei Violinen und drei Posaunen.


21:00 Uhr

Apropos Licht: Hier können Sie die Illumination der Elphi von außen - passend zur Konzertmusik in ganzer Pracht bewundern:


20:52 Uhr

Das Wort Photoptosis kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie Lichteinfall - und, wie sich Farbflächen bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen verändern. In diesem Fall Klangfarben im weitesten Sinne. Zimmermann stellt in diesem Stück zarte Klangfarbenschattierungen dar, ebenso wie blendend überstrahlte. Ein monumentales Klangerlebnis.


20:51 Uhr

Nun werden wieder gewaltigere Töne erklingen: Bernd Alois Zimmermanns "Photoptosis" - Prélude für großes Orchester.


20:46 Uhr

Die Arie erklang erstmals im Jahr 1589 zur Hochzeit von Christine de Lorraine und Ferdinando de Medici in Florenz.


20:45 Uhr

Nun wird es wieder zarter: Dieses Stück wird Emilio de' Cavalieri (1550-1602) oder Antonio Archilei (1543-1612) zugeordnet. Es ist die Arie "Dalle più alte sfere" - "Aus den höchsten Sphären" - aus dem Intermedium zu "La Pellegrina". Es singt - von einem der Ränge aus - Countertenor Philippe Jaroussky begleitet von Margret Köll an der Harfe.


20:41 Uhr

Dutilleux selbst sagte zu diesem Stück: "Der Komponist hat in diesem Werk versucht, eine räumliche Wirkung zu schaffen, und zwar nicht durch isolierte Platzierung der Instrumente auf der Bühne, sondern durch die Schreibweise an sich, indem einzelne Farben auseinandergenommen und extreme Tonlagen der Streicher einander gegenübergestellt werden."


20:40 Uhr

Als nächstes gibt es ein Werk von Henri Dutilleux. "Mystère de l'instant", die Sätze 1-3: Appels - Échos - Prismes, für Streichorchester, Cimbalom und Percussion. Es wurde 1989 in Zürich uraufgeführt.


20:38 Uhr

Das Stück wurde 1951 im britischen Aldeburgh uraufgeführt und erzählt die Geschichte des Waldgottes Pan, der aus Schilfrohr seine Flöte fertigt, die in seinen Händen zur Geliebten Syrinx wird - so eine Interpretation.


20:37 Uhr

Das Eröffnungskonzert beginnt mit den zarten Tönen. Benjamin Britten "Pan" für Solo-Oboe aus den Sechs Metamorphosen nach Ovid op. 49 (1951). Kalev Kuljus ist der Solist. Er steht auf einem der oberen Ränge im Großen Saal der Elbphilharmonie und spielt von dort aus.


20:36 Uhr

Das Programm "Zum Raum wird hier die Zeit" ist laut Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchesters, Thomas Hengelbrock ist eine Hommage an den Konzertsaal - und seine akustische Erkundung. Es wird alte und neue Musik gespielt, es wird zarte Einzeltöne geben, aber auch den lautesten Zusammenklang aller Instrumente - und Stimmen.


20:33 Uhr

In wenigen Augenblicken beginnt das Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie.


20:25 Uhr

Hier die Rede von Bundespräsident Gauck noch einmal in ganzer Länge:

Weitere Informationen
11:49

Gauck: "Die Elbphilharmonie ist aufgewacht"

11.01.2017 19:00 Uhr
NDR Fernsehen

In seiner Rede beim Eröffnungsfestakt der Elbphilharmonie hat Bundespräsident Joachim Gauck Hamburg zum "wunderschönen Haus" gratuliert - und sprach von einem "Feiertag des Bürgersinns". Video (11:49 min)


20:11 Uhr

Die "Weiße Haut“, mit der der Große Saal der Elbphilharmonie verkleidet ist und für die spezielle Akustik verantwortlich ist, besteht aus Steinen aus einem Gipssteinbruch in Bayern und enthält zehn Prozent Altpapier. Aus diesem Grund sind die harten Platten nicht spröde. Insgesamt wurden 10.000 verschiedene Platten im Saal verbaut. Alles im allen haben die Platten ein Gewicht von 1.800 Tonnen - das entspricht mehr als drei Airbus-Maschinen des Typs A380.


20:06 Uhr

Unter den Gästen ist auch der Mann, der für die sensationelle Akustik im Großen Saal der Elbphilharmonie zuständig ist: Der Japaner Yasuhisa Toyota. Ob er wohl zufrieden ist mit dem Klang?


20:01 Uhr

Im Stream zeigen wir jetzt die 15-Minuten-Dokumentation "Elbphilharmonie - Von der Vision zur Wirklichkeit"


19:58 Uhr

Tosender Applaus für Chefdirigent Thomas Hengelbrock und sein NDR Elbphilharmonie Orchester. Um 20.30 Uhr beginnt das Eröffnungskonzert "Zum Raum wird hier die Zeit".


19:51 Uhr

Zu hören ist jetzt Johannes Brahms' Allegro con spirito aus der Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73


19:49 Uhr

Staunende Blicke der geladenen Gäste, die im Großen Saal der Elbphilharmonie sitzen.


19:44 Uhr

Nun ist der Generalintendant Christoph Lieben-Seutter an der Reihe. "Die Architektur fördert den Gemeinschaftssinn", so Lieben-Seutter und vergleicht den Großen Saal mit einem futuristischen Schiff. "Das schönste Schiff, das nie in See stechen wird!"


19:39 Uhr

"Wir eröffnen einen Ort, der Freude und Vergnügen und vielleicht auch Schönheit in das Leben vieler Hamburger und vieler von außerhalb tragen soll", sagt Herzog.


19:37 Uhr

Jacques Herzog von Herzog & de Meuron tritt vor das Rednerpult. Der Elphi-Architekt aus der Schweiz wird die Festrede halten.


19:29 Uhr

Nach Gaucks Rede ist wieder das NDR Elbphilharmonie Orchester an der Reihe mit Felix Mendelssohn Bartholdys Ouvertüre zu "Ruy Blas" op. 95


19:26 Uhr

Die Konzerthalle könne zum Wahrzeichen einer weltoffenen, vielfältigen Metropole werden und "ein Juwel der Kulturnation Deutschland".


19:25 Uhr

"Die Popularität und Anziehungskraft der Elbphilharmonie sind eine große Chance, mehr Menschen für klassische Musik zu gewinnen", so Gauck.


19:19 Uhr

"Viele Menschen in ganz Deutschland haben lange auf diesen Moment gewartet", sagt Gauck. "Und jetzt, wo er da ist, sind sie ganz überwältigt."


19:16 Uhr

Bundespräsident Joachim Gauck betritt die Bühne.


19:16 Uhr

"Mit dem ersten Konzert im Großen Saal beginnt das Herz der Elbphilharmonie zu schlagen - kraftvoll und dauerhaft", sagt Scholz am Ende seiner Rede.


19:14 Uhr

Der 11. Januar 2017 sei aber nicht nur für die die Hansestadt "in historisches Datum" - "auch die gesamte Kulturnation Deutschland präsentiert sich zu diesem Anlass in herausragender Weise." Das Konzerthaus sei eine "Sinfonie aus Stein und Glas".


19:12 Uhr

"Hamburg setzt mit der Elbphilharmonie ein unübersehbares Zeichen für die große Bedeutung, die Kunst und Kultur in einer freien Gesellschaft zukommt", sagt Scholz.


19:08 Uhr

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wird nun die Gäste begrüßen.


19:04 Uhr

Zu hören ist Ludwig van Beethovens Ouvertüre zu "Die Geschöpfe des Prometheus" op. 43


19:03 Uhr

Der Festakt beginnt. Gleich wird das Orchester die ersten Töne beginnen.


18:50 Uhr

Jetzt ist es soweit: Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel sind auf der Plaza eingetroffen.


18:48 Uhr

"Jedes Kind, das in Hamburg zur Schule geht, soll einmal ein Konzert in der Elbphilharmonie gehört haben", sagt Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz im Interview mit NDR Moderatorin Anke Harnack.


18:43 Uhr

Die Architekten Jacques Herzog (l.) und Pierre de Meuron haben sich in Schale geworfen - immerhin ist es ihr "Baby", das heute feierlich eröffnet wird.


18:35 Uhr

Jetzt ist auch das genaue Programm in der Welt. Wenn Sie wissen wollen, was es heute Abend vom NDR Elbphilharmonie Orchester ganz genau gibt, können Sie hier nachlesen:

Weitere Informationen

Eröffnungskonzerte Elbphilharmonie Hamburg

11.01.2017 18:30 Uhr und weitere Termine
NDR Elbphilharmonie Orchester

Endlich ist es so weit: Die Elbphilharmonie Hamburg ist eröffnet. Das NDR Elbphilharmonie Orchester wartete für die festliche Eröffnung mit einer spannenden Reise durch vier Jahrhunderte auf. mehr


18:30 Uhr


18:26 Uhr

Jorge González ist mit von der Partie - ganz feierlich, aber nartürlich mit High Heels (leider nicht im Bild, aber es sollen mindestens neun Zentimeter sein!)


18:23 Uhr

Ex-Mister-Tagesthemen Ulrich Wickert ist mit Frau Julia Jäkel ebenfalls heute Abend in der Elbphilharmonie:


18:14 Uhr

Alexander Bommes bezieht sich im Übrigen auf das Musikprogramm heute Abend. Das ist (noch) geheim.


18:02 Uhr

Es gibt Verzögerungen im Ablauf. Der Festakt mit Reden von Architekt Jacques Herzog, Bundespräsident Joachim Gauck, Bürgermeister Olaf Scholz und Intendant Christoph Lieben-Seutter beginnt eine halbe Stunde später als geplant - um 19 Uhr. Dadurch beginnt auch das Eröffnungskonzert später, nämlich erst gegen 20.30 Uhr. Grund ist das Wetter - einige Gäste treffen dadurch später ein.


17:55 Uhr

Die Veranstaltung heute findet unter strengen Sicherheitsmaßnahmen statt. Die direkten Zufahrtswege zum Konzerthaus wurden mit Betonpollern gesichert. Die Wasserschutzpolizei wird die Hauptfahrrinne der Elbe zwischen Lotsenhöft auf der Elbinsel Steinwerder und dem Baakenhöft für den Schiffsverkehr sperren. Und auch sonst sieht man vor der Elbphilharmonie viel Dunkelblau.


17:46 Uhr

Für die Schweizer Architekten Jacques Herzog (l.) und Pierre de Meuron (re.) endet mit der Eröffnung ein Projekt, das sie seit weit mehr als ein Jahrzehnt beschäftigt hat. Im Sommer 2003 stellten sie ihren Entwurf für das Konzerthaus auf dem Kaispeicher A der Öffentlichkeit vor. Im April 2007 erfolgte die Grundsteinlegung. Die Fertigstellung der Elbphilharmonie war bei Baubeginn für 2010 geplant. Jetzt - sieben Jahre später ist es endlich so weit.


17:35 Uhr

Hier einige Eindrücke von der ersten Hälfte des heutigen großen Tages der Elbphilharmonie:

Große Party für die Elphi: Die besten Bilder


17:33 Uhr

Vor 30 Jahren wurden an der Stelle, an der die Elbphilharmonie steht noch Schiffe entladen. Spitzname des alten Kaispeichers A im Hamburger Hafen war "Zuchthaus" - zum einen weil dort hart gearbeitet werden musste, zum anderen wegen der kleinen Fenster im Gebäude. In den 1990er-Jahren wurden hier die letzten Kaffee- und Kakao-Säcke entladen.


17:27 Uhr

Hier ein kurzer zeitlicher Überblick von dem, was Sie heute erwartet:

18 Uhr: Eintreffen der Gäste - live aus dem Foyer
18.30 Uhr: Festakt mit Reden von Architekt Jacques Herzog, Bundespräsident Joachim Gauck, Bürgermeister Olaf Scholz und Intendant Christoph Lieben-Seutter.
20.15 Uhr: Start Eröffnungskonzert
20.15 Uhr: Lichtshow außen am Gebäude


17:26 Uhr

Einen roten Teppich im eigentlichen Sinne gibt es im Übrigen gar nicht. Offenbar passte er nicht zum roten Backstein ;) Dafür werden die Gäste mit rotem Licht begrüßt:


17:15 Uhr

Am besten sehen kann man die Illumination von den Landungsbrücken oder der Promenade am Baumwall aus. Zudem sind Lautsprecher installiert, die das Radiosignal synchron zu dem Lichtsignal ausspielen, sodass Zuschauer draußen vor der Elbphilharmonie in den vollen Genuss aus Licht und Ton kommen.


17:14 Uhr

Derzeit läuft draußen auf der Fassade der Elphi noch der Countdown. Mit Beginn des Konzertes um 20.15 Uhr wird das Konzerthaus passend zur Musik illuminiert. Die Lichtinstallation kann in Gänze bis zum Ende des Konzertes im Livestream verfolgt werden, wenn sie oben auf den Button "Lichtshow“ klicken.


17:08 Uhr

Und er hat gut Lachen, dass die Elbphilharmonie heute (endlich) eröffnet wird: Hamburgs ehemaliger Erster Bürgermeister Ole von Beust:


17:03 Uhr

Hier schon mal ein kleiner Schnappschuss vom roten Teppich: Zu den Ehrengästen gehören auch Günther Netzer und seine Frau Elvira.


16:57 Uhr

Das NDR Elbphilharmonie Orchester, das heute Abend die neue Konzerthalle eröffnen wird, ist das Residenzorchester des neuen Hamburger Wahrzeichens. Mit der Eröffnung beginnt für das NDR Elbphilharmonie Orchester (früher: NDR  Sinfonieorchester) eine neue Ära: Zum ersten Mal in der Geschichte des Orchesters hat es ein musikalisches Zuhause bezogen. Hier gibt es Einblicke:

Die Orchestermusiker in ihrem neuen Zuhause


16:55 Uhr

Das heutige Konzert beginnt um 20.15 Uhr. Das genaue Programm "Zum Raum wird hier die Zeit" beinhaltet unter anderem Werke von Beethoven, Rihm und Wagner.


16:53 Uhr

Die Vorfreude steigt - vermengt mit einer ordentlichen Portion Lampenfieber:


16:46 Uhr

Das Interesse an der Elbphilharmonie ist riesengroß. Heute Mittag bei der Pressekonferenz drängelten sich 320 Journalisten aus aller Welt im Kleinen Saal um Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz.


16:44 Uhr

Karten für die Eröffnungskonzerte gab es im Übrigen nicht zu kaufen. 1.000 Tickets - jeweils 500 für die Konzerte heute und morgen -  wurden im Vorfeld verlost.


16:38 Uhr

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Livestreams: Der Livestream "Lichtshow" startet um 17 Uhr. Der Haupt-Livestream "Die Eröffnung live!" 18 Uhr. Den Haupt-Livestream gibt es auch als barrierefreies Angebot. Mit Audiodeskription sehen Sie den Stream, wenn Sie auf den Button "AD" klicken, hinter dem Button rechts daneben bekommen Sie das Angebot in Gebärdensprache. Der 360-Grad-Livestream von ARTE Concert startet ab 18.30 Uhr.


16:34 Uhr

An beiden Tagen werden jeweils 2.000 geladene Gäste aus aller Welt erwartet. Heute sind unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz dabei.


16:32 Uhr

Das NDR Elbphilharmonie Orchester wird Hamburgs neues Wahrzeichen mit seinem Eröffnungskonzert einweihen. Morgen wird das Konzert wiederholt.


16:30 Uhr

Herzlich willkommen beim Liveticker zur feierlichen Eröffnung der Elbphilharmonie in Hamburg!

Dieses Thema im Programm:

11.01.2017 | 20:15 Uhr

Mehr Kultur

03:49