Stand: 02.01.2017 06:00 Uhr

Elbphilharmonie: Sicher rein- und rauskommen

von Marcus Stäbler
Bild vergrößern
Damit jeder sicher seinen Platz findet, sind die Stufen im Konzertsaal beleuchtet.

Ein großer Konzertsaal 40 Metern hoch über dem Boden, in einem Hochhaus mit einer öffentlichen Plaza: Die Hamburger Elbphilharmonie ist ein Unikat - und deshalb eine große Herausforderung, auch in puncto Betriebssicherheit.

Ein verzweigtes System von Treppen führt die Besucher im großen Saal der Elbphilharmonie auf ihre Plätze. Bei so vielen Stufen könnten Konzertbesucher leicht stolpern. Um das zu verhindern und einen möglichst sicheren Tritt zu gewährleisten, hat jede Stufe eine eigene Beleuchtung. Die Ingenieurin Kerstin Budde vom Büro für Theaterbetriebstechnik hat den Bauprozess begleitet und die Wahrung der Sicherheitsstandards in der Elbphilharmonie überprüft: "Die Beleuchtung für die Stufengänge im Saal ist immer an und sorgt dafür, dass man sicher den Weg findet. Die Lampen sind richtig reingefräst. Das sieht so aus, als würde das Licht direkt aus der Stufe heraus fluten. Tolles Beispiel dafür, dass Sicherheitssachen nicht hässlich sein müssen."

"So sicher wie kein anderes Hamburger Theater"

Bild vergrößern
Jede Stufe im Saal leuchtet.

Budde weiß, wovon sie spricht. Als Sicherheitsingenieurin und ehemalige Bühnenbildassistentin kennt sie sowohl die künstlerische als auch die sicherheitspraktische Perspektive. Mit ihrem Büro für Theaterbetriebstechnik berät sie eine ganze Reihe von Veranstaltern in Hamburg und sagt über die Elbphilharmonie: "Ich würde mal behaupten, dass es im Moment so sicher ist wie kein anderes Theater in Hamburg. Es ist vollflächig überwacht, gesprinklert - und das Besondere ist, dass in einem Brandfall nicht das gesamte Gebäude geräumt wird, wie in anderen Gebäuden, sondern nur der Teil, in dem der Brand detektiert wurde, plus die umliegenden Bereiche." Das mache die Evakuierung handhabbarer.

Im Brandfall sicher nach draußen kommen

Weitere Informationen

Mit der Drohne durch die Elbphilharmonie

Einmal in die Elbphilharmonie - das ist jetzt möglich. Zumindest virtuell: Per Drohne kann man durch den Innenraum der Elbphilharmonie fliegen und die Plaza und den Großen Saal besichtigen. mehr

Für den Notfall gibt es Treppenhäuser, die die Besucher auf direktem Weg nach draußen leiten; Menschen mit eingeschränkter Mobilität können besondere Aufzüge nutzen, wie Budde erklärt: "Es heißt ja: Im Brandfall niemals den Aufzug benutzen - bei denen ist es möglich. Die Aufzüge haben eine verlängerte Betriebsdauer, denn sie hängen am Notstrom und fahren mindestens 20 Minuten länger." Außerdem könnten sie mit einem Schlüsselschalter gesteuert werden. So kämen auch Menschen, die nicht die Treppen runterkommen, im Brandfall sicher nach draußen.

Testkonzerte und Evakuierungsübungen

Um die Abläufe im Fall eines Alarms zu überprüfen, hat die Elbphilharmonie mit Angestellten der Stadt die Evakuierung geübt; außerdem gab es schon einige Testkonzerte unter realen Bedingungen. Dabei sind keine Unfälle passiert. Trotzdem wurde der große Saal jetzt noch mit ein paar zusätzlichen Geländerbügeln nachgerüstet - sie geben einen besseren Halt und sind zugleich ein optischer Hinweis auf die besonders hohen Stufen. Budde ist froh, "dass die Geländer dazu kommen, weil sie tatsächlich mehr Sicherheit bieten".

Mehr zu Hamburgs neuem Wahrzeichen
mit Video

Elbphilharmonie: Die Akustik und die weiße Haut

Nur noch wenige Tage bis zum Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie. Wie wird sie klingen? Wird es wirklich eine Weltklasse-Akustik geben? Noch darf kein Orchesterton das Haus verlassen. mehr

Elbphilharmonie: Was Möbel und Musik verbindet

In der Elbphilharmonie sind nicht nur Architektur, Akustik und Ausblick spektakulär. Auch bei den Möbeln wurde nichts dem Zufall überlassen. mehr

mit Video

Currywurst-Aufstrich und Biertest in der Elbphi

Besucher der Elbphilharmonie können den Ohren- und Augengenuss mit Leckerbissen in verschiedenen Gastronomieangeboten kombinieren. Darunter ist auch eine tägliche Bierverkostung. mehr

25 Bilder

Ein Rundgang durch die fertige Elbphilharmonie

So sieht sie aus, die Plaza der Elbphilharmonie: Die Aussichtsplattform ist mit 4.000 Quadratmetern fast so groß wie der Hamburger Rathausmarkt. Am Sonnabend öffnet sie für das Publikum. Bildergalerie

Elbphilharmonie - Hamburgs neues Wahrzeichen

Die Elbphilharmonie entwickelt sich zum größten Besuchermagneten Hamburgs. Hier finden Sie Informationen zu Programm und Ticket-Kauf sowie alles rund um die spektakuläre Eröffnung. mehr

mit Video

Wandelbarer "Schuhkarton" mit perfekter Akustik

Leicht wird der zweite wichtige Ort in der Elbphilharmonie vergessen: der Kleine Saal. Bevor am 12. Januar das "Ensemble Resonanz" diesen wichtigen Konzertraum eröffnet, sind starke Nerven nötig. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 02.01.2017 | 19:20 Uhr

Mehr Kultur

02:52

Pianistin Yuja Wang begeistert SHMF-Publikum

17.08.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:31

"Bullyparade" feiert Premiere im Cinemaxx

17.08.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31

Kunst mit der Kettensäge

17.08.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal