Sendedatum: 17.03.2015 12:40 Uhr

Turbulente Krimi-Komödie

Tante Poldi und die sizilianischen Löwen
von Mario Giordano
Vorgestellt von Annemarie Stoltenberg

1963 wurde Mario Giordano als Sohn italienischer Einwanderer in München geboren. Er hat zahlreiche Kinderbücher geschrieben und ist Drehbuchautor etlicher "Tatort"-Folgen. Er konnte schon immer wunderbar seine italienische Verwandtschaft liebevoll auf die Schippe nehmen. Nun hat er eine Krimi-Parodie geschrieben mit Tante Poldi als furchtloser Ermittlerin gegen die sizilianische Mafia.

Bild vergrößern
Isolde will ihren Ruhestand auf Sizilien genießen, doch da kommt ihr so einiges in die Quere.
Ruhestand auf Sizilien

Wenn sie schon nach dem Tod ihres aus Sizilien stammenden Mannes keine Freude mehr am Leben hat, dann will sie sich wenigstens mit Blick aufs Meer gepflegt zu Tode trinken: Tante Poldi ist ein Naturereignis und fällt selbst im durchaus temperamentverwöhnten Italien auf. In der Hörbuchfassung spricht Philipp Moog den Text mit leicht bayerischem Sound, der sich bestens in die italienische Kulisse fügt.

Tante Poldi engagiert für Haus und Garten einen Mann namens Valentino, der sie an ihren verstorbenen Mann erinnert:

Valentino war ein stiller, schmächtiger Junge von knapp zwanzig Jahren. Einer jener sizilianischen Typen, in denen das arabisch-normannische Erbe Siziliens durchbricht. Schwarze Locken, Oliventeint, breite Nase, breiter Mund, blaue Augen. "Ein schöner Bursche", fand die Poldi. "Genau so ein Spuchti wie der Peppe früher. Könnt man glatt schwach werden nachhert." Denn ob man es glaubt oder nicht - trotz ihrer sechzig und der Fülle war die Poldi immer noch schwer angesagt, jedenfalls den Blicken der Männer im Ort nach zu urteilen. Poldi war seit jeher ein Feger gewesen kein Kind von Traurigkeit und den Männern an sich zumal in einer feschen Polizeiuniform herzlich zugetan. Leseprobe

Temperamentvolle Hobby-Ermittlerin

Ihr Faible für Männer in Uniform wird zu Schluss noch zu einer vergnügten Volte im Roman führen! Mario Giordano hat eine hinreißende, von Lebensfreude - selbst in Zeiten ihrer Trauer - nahezu glühende Figur erfunden. Isolde Oberreiter, genannt Poldi bittet ihren Neffen, sie bei ihrem Umzug in ein sizilianisches Dorf tatkräftig zu unterstützen und sie auch dorthin zu fahren. Es ist touristisch uninteressant dort, aber das das kleine abbruchreife Haus, das sie gefunden hat, bietet einen atemberaubenden Ausblick aufs Meer zur einen und Aussicht auf den Ätna zu anderen Seite.

Für die letzte Etappe der Fahrt übernimmt Tante Poldi selbst das Steuer und zwar so, dass ihr Neffe nach Ankunft den Boden küsst und der Mutter Gottes dankt. Tante Poldi lädt alle Cousinen und Cousins zum Begrüßungsfestessen, genauer zu Schweinsbraten, Biersauce, Knödel und Kraut ein. Mittags. Mitte Juli. In Sizilien. Dazu einen Martini im Wasserglas, der einen finnischen Seemann ins Koma geschossen hätte.

Kampfansage an die Mafia

Es wird hier nicht mit Adjektiven geknausert, sondern vergnügt auf die Sahne gehauen. Ehe ich es vergesse, zu erwähnen: Der schöne Valentino verschwindet plötzlich, und der energischen Tante schwant Böses, als er nicht mehr kommt. Als sie am Strand seine Leiche findet, leistet sie einen Schwur und treibt den zuständigen Commissario in die Nähe des Wahnsinns. Sie rückt auch dem örtlichen Mafioso auf die Pelle und deckt allerlei Unregelmäßigkeiten auf.

Es sei hier nicht mehr vom Inhalt verraten. Zum Schluss ist die Mafia nicht besiegt, aber Tante Poldi bleibt und nimmt weiterhin ohne Rücksicht auf Verluste in den eigenen Reihen den Kampf auf. Das ist alles pittoresk und italienverliebt erzählt. Der Schluss ruft geradezu nach einer Fortsetzung mit der Ermittlerin Isolde Oberreiter, genannt Poldi.

Lassen Sie die Beete jetzt im Frühling ein bisschen wilder und reisen in Gedanken lieber gemütlich im Liegestuhl Richtung Süden. Unter der kundigen Reiseleitung von Mario Giordano mit seiner Krimi-Parodie. 

Tante Poldi und die sizilianischen Löwen

von
Seitenzahl:
368 Seiten
Genre:
Krimi
Verlag:
Ehrenwirth
Bestellnummer:
978-3-431-03914-6
Preis:
14,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 17.03.2015 | 12:40 Uhr