Stand: 09.08.2017 11:34 Uhr

Von "Selfie" bis "Tüddelkram" - der neue Duden

von Guido Pauling
Bild vergrößern
Der Duden erschien 1880 zum ersten Mal.

Sprache wandelt sich, irgendwann werden bestimmte Ausdrücke nicht mehr verwendet und als veraltet aussortiert, neue Worte entstehen, werden immer gebräuchlicher - und landen dann eines Tages im Duden.

Am Mittwoch ist die 27. Auflage dieses unverzichtbaren Nachschlagewerks erschienen - mit einigen kuriosen Neuzugängen: Die "Flüchtlingskrise" ist inzwischen ebenso aufgeführt wie die "Willkommenskultur". Das "Selfie" ist nun offiziell in den Duden aufgenommen, und damit auch der "Selfiestick".

Ausgewählte Neuzugänge im Duden 2017

  • Bierdusche (sich oder andere mit Bier überkippen)

  • Darknet (illegaler, verborgener Teil des Internets)

  • facebooken (etwas bei Facebook veröffentlichen)

  • Späti (Kiosk, der über die üblichen Ladenöffnungszeiten hinaus geöffnet hat)

  • Livestream (Internet-Liveübertragung)

  • Tikitaka (Umschreibung für das Kurzpass-Spiel im Fußball)

  • Hygge (Gemütlichkeit, Heimeligkeit als Lebensprinzip)

  • Emoji (kleines Bild, das auf Gefühlslagen, Gegenstände oder Lebewesen verweist)

  • Cyberkrieg (Hacker-Attacken und -Abwehrmaßnahmen)

  • Dropbox (Internet-Dienst, in dem man große Dateien speichern kann)

  • Klickzahl (Maßeinheit für den Erfolg von Internetseiten)

  • liken (in sozialen Netzwerken etwas gut finden)

  • tindern (Das Nutzen einer Online-Dating-App)

  • Ampelfrau (Pendant zum Ampelmännchen)

  • Arschrunzeln ("ein A. kosten": keinerlei Mühe bereiten)

  • pixelig (grob aufgelöst, von schlechter Bildqualität)

  • polysportiv (nicht auf eine Sportart festgelegt)

  • postfaktisch (nicht an Fakten gebunden, frei erfunden)

zurück
1/4
vor

Zur Gleichberechtigung soll wohl die "Wutbürgerin" beitragen - der "Wutbürger" ist schon länger vertreten, nun also auch sein weibliches Pendant. Regelrecht altmodisch wirkt dagegen ein Ausdruck wie "futschikato" - das hat man doch schon vor Jahrzehnten gesagt.

Insgesamt 5.000 Worte sind in dieser aktuellen Auflage hinzugekommen. Damit enthält der Duden nun 145.000 Stichworte; die Urfassung von 1880 hatte nur 27.000. Es sind also offenbar nicht allzu viele Worte "futschikato", vielmehr ist die deutsche Sprache immer wortreicher geworden - und Dialektausdrücke sind neu im Duden dabei.

Freunde typisch norddeutscher Begriffe dürfen sich freuen: Das hier im Norden so beliebte Wort für "unwichtiges Zeug" steht nämlich ab sofort auch im Duden: "Tüddelkram"!

Interessante Duden-Fakten:

  • Die drei längsten Wörter:

    Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (44 Buchstaben)
    Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung (36)
    Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft (34)
    Das Durchschnittswort ist 10,6 Buchstaben lang.

    45 % der deutschen Substative sind feminin, 35 % maskulin, 20 % neutrum.
    1,3 % haben zwei Artikel, 0,02% sogar drei Artikel, 0,1% werden ohne Artikel gebraucht.

  • Wörter mit den meisten aufeinanderfolgenden Konsonanten:

    Borschtsch
    Angstschlotternd
    Deutschschweizerisch
    Geschichtsschreibung
    chstschnellere
    Rechtsschrift
    Unterrichtsschritt
    Weihnachtsschmuck

  • Wörter mit den am meisten aufeinanderfolgenen Vokalen:

    Bioeier
    Batterieeier
    Donauauen
    Dreieiig
    Niveauausgleich
    Milieuaufklärung
    Queueing
    Teeeier
    Treueeid
    Zweieiig

zurück
1/4
vor

 

Weitere Informationen
02:42

Wir sind die Freeses: Ich dude das mal

09.08.2017 07:17 Uhr
NDR 2

Wer ist denn der Duden, dass er Gott spielt? Facebooken, tindern, Selfiestick aber kein Hackhunger? Der neue Duden sorgt für heftige Diskussionen in der Freeseschen Scrabblerunde. Audio (02:42 min)

01:59

Schüssel-Schorse: Der neue Duden

09.08.2017 05:20 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Jeder kennt ihn, fast alle haben einen zu Hause: Der Rechtschreib-Duden ist das "Urmeter" der deutschen Sprache. Schorse hat die neue Ausgabe schon durchgelesen. Audio (01:59 min)

Das kleine NDR 1 Welle Nord Diktat

09.08.2017 08:10 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Der neue Duden ist da mit 5.000 neuen Wörtern und auch mit neuen Rechtschreib-Empfehlungen. Machen Sie mit bei unserem kleinen Diktat und testen Sie ihr Wissen! mehr

6 Bilder

Sprachkritik: Von "Opferabo" bis "Lügenpresse"

Jährlich benennt die Jury der sprachkritischen Aktion "Unwort des Jahres" eine sachlich unangemessene oder inhumane Formulierungen im öffentlichen Sprachgebrauch. Bildergalerie

03:32

10 Jahre Neue deutsche Rechtschreibung

01.08.2017 15:54 Uhr
NDR Info

Seit zehn Jahren gilt die neue deutsche Rechtschreibung. Eigentlich sollte sie das Schreiben einfacher machen und die zahlreichen Ausnahen abschaffen. Hat das geklappt? Audio (03:32 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Matinee | 07.08.2017 | 14:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kultur/buch/Neuer-Duden-erscheint,duden122.html

Mehr Kultur

10:48
06:58

Modedesigner Harald Glööckler (13.01.2012)

21.10.2017 01:30 Uhr
NDR Talk Show
14:01

Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner (09.04.2010)

21.10.2017 01:30 Uhr
NDR Talk Show