Stand: 01.10.2017 20:01 Uhr

Enthüllungsautor Günter Wallraff ist 75

Bild vergrößern
Günter Wallraff wurde am 1. Oktober 1942 in Burscheid in der Nähe von Leverkusen geboren.

Vor 32 Jahren kam in Deutschland ein Buch heraus, das so viele Wellen schlug, wie kaum eines vorher oder nachher: "Ganz unten" von Günter Wallraff - die Schilderungen und Beobachtungen des Reporters Wallraff als Arbeiter "Ali" bei Thyssen. Das Buch wurde ein Bestseller. "Ganz unten" verkaufte sich in Deutschland über fünf Millionen Mal und erschien in 38 Übersetzungen. Es ist damit das erfolgreichste deutsche Sachbuch seit Kriegsende.

Am 1. Oktober ist Wallraff 75 Jahre alt geworden. Wie er seinen Geburtstag verbracht hat? Er plane eine "sinnvolle Angelegenheit, die am Ende mit Risiko verbunden ist", sagte der Kölner Autor im Vorfeld.

Begründer eines neuen Recherchestils

Geboren wurde der Enthüllungsjournalist und Schriftsteller im nordrhein-westfälischen Burscheid. Er machte zunächst eine Lehre als Buchhändler. Seit Mitte der 1960er-Jahre erscheinen Wallraffs Reportagen - unter anderem im damaligen "Hamburger Abendecho".

Günter Wallraff  Fotograf: Michael Probst

"Ganz unten": Drei Jahrzehnte danach ist nicht alles gut

NDR Info - Kultur -

1985 erschien das Buch "Ganz unten" von Günter Wallraff. Was der Autor als Türke "Ali" damals bei Thyssen erlebt hat, erleben heute Rumänen und Bulgaren in deutschen Schlachthäusern.

5 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Begonnen hat er mit Berichten aus seiner Zeit in der Bundeswehr, in der er es ablehnte, den Umgang mit der Waffe zu erlernen. Die Armee sperrte Wallraff zunächst in die Psychiatrie, um ihn schließlich zu entlassen - mit dieser Begründung: "abnorme Persönlichkeit - für Krieg und Frieden untauglich."

Bekannt wurde Wallraff dann mit seinen Industriereportagen, die 1966 unter dem Titel "Wir brauchen Dich - Als Arbeiter in deutschen Industriebetrieben" erschienen. Berühmt machte ihn der gemeinsam mit Bernt Engelmann verfasste Band "Ihr da oben - wir da unten" (1973) - Spektakulär gerieten seine Beobachtungen und Erfahrungen als Mitarbeiter der Bild-Zeitung in Hannover unter dem Namen "Hans Esser" (1977). Spätestens von diesem Zeitpunkt an waren Wallraff und seine Werke immer wieder Gegenstand juristischer Verfahren..

Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa ist Wallraff inzwischen zu einem Vorbild im Journalismus geworden. In Schweden wird für seinen Recherchestil sogar der Begriff "wallraffing" geprägt.

Interview aus dem Archiv

30 Jahre "Ganz unten": Wo ist das heute?

1985 erschien Günter Wallraffs Bestseller "Ganz unten". Im Interview erzählt er von seinen damaligen Erlebnissen - und lenkt den Blick auf heutige prekäre Arbeitsbedingungen. mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 01.10.2017 | 14:12 Uhr

Mehr zum Autor

Wallraff undercover bei "BILD"

11.08.2010 23:05 Uhr
ZAPP

"Ich glaube, wenn ich diesen Film wiedersehe, ekel ich mich vor mir selber", das sagte 1977 der Mann, der bei "BILD" Hans Esser war. Teile aus Wallraffs Film waren bis heute gesperrt. mehr

Wie Wallraff seit Jahrzehnten kämpft

21.10.2009 23:05 Uhr
ZAPP

Er ist eine Legende und hat als Journalist alles erreicht: Anerkennung, Ruhm, Einfluss. Dennoch kämpft er bis heute unermüdlich für die Schwächeren der Gesellschaft. In seinem neuem Buch hält Günter Wallraff Deutschland erneut den Spiegel vor. mehr

Mehr Kultur

28:30

2852 Pfeifen für Neubrandenburg

20.12.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen
56:26

Schubert mit dem Doric String Quartet

17.12.2017 22:00 Uhr
NDR Kultur
51:07

Brahms mit Elisabeth Leonskaja

17.12.2017 22:00 Uhr
NDR Kultur