Stand: 22.08.2017 09:49 Uhr

Sonnenfinsternis begeistert Nordamerika

Es dauerte nur ein paar Stunden - doch ein Teil von Nordamerika konnte dank guten Wetters in den seltenen Anblick einer Sonnenfinsternis kommen. Vor Tagen schon reisten hunderttausende Schaulustige in die Kernzone der Finsternis. Von Oregon im Nordwesten der USA bis South Carolina an der Ostküste war die Sonnenfinsternis auf einem 100 Kilometer schmalen Streifen zu sehen.

Bilder der Sonnenfinsternis am 21. August 2017

Viele Events zum großen Ereignis

Es gab viele Events, zum Teil stellten Geschäfte den Verkauf kurzzeitig ein, sodass alle Mitarbeiter pünktlich in den Himmel gucken konnten. Kein Wunder, es ist auch schon 38 Jahre her, dass man in den USA das letzte Mal eine Sonnenfinsternis sehen konnte.

In Mitteleuropa war das Himmelsphänomen nicht zu sehen - hier war es schon dunkel. Dennoch konnte man das Naturereignis live auf der Sonderseite der NASA mitverfolgen.

Die letzte partielle Sonnenfinsternis in Deutschland war im März 2015 zu sehen. In den USA konnte man 1979 zuletzt die völlige Verdunkelung der Sonne beobachten und auch damals war die Aufregung ziemlich groß. Mit Trommelwirbel und Fanfaren wurde das Spektakel in der Sondersendung von "ABC News" begleitet. Die übertrugen die Finsternis live im Fernsehen. Aber nicht die musikalische Untermalung war der Grund dafür, dass das Video überall kursiert. Es ist die fast rührende Abmoderation von Frank Reynolds. Damals wurde als letzte Stadt Portland wieder hell. "Möge der Schatten des Mondes auf eine friedliche Welt fallen" - ein schöner Wunsch des Moderators, den er 1979 an das Jahr 2017 schickte.

Hintergrund

"Die Sonnenfinsternis war gigantisch"

Andreas Hänel, Leiter des Osnabrücker Planetariums, ist zur Sonnenfinsternis in die USA gereist. Mitten am Tag wurde es dunkel in Idaho - die hellsten Sterne waren zu sehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch unterwegs | 21.08.2017 | 18:40 Uhr

Mehr Kultur

28:30

2852 Pfeifen für Neubrandenburg

20.12.2017 18:15 Uhr
NDR Fernsehen
04:43

Theodor Storm: Wehmut an Weihnachten

17.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:50

"Jennifer" kehrt zurück ins NDR Fernsehen

17.12.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin