Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Bild vergrößern
Auch dem NDR unterlaufen Fehler. Wir korrigieren sie und machen das hier transparent.

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

Fall Schulze: Seit zwei Jahren fehlt jede Spur

21.07.2017 14:15 Uhr

In einer früheren Version hatten wir irrtümlicherweise geschrieben, dass Marco Schulze eine Tochter aus erster Ehe hat. Tatsächlich hat aber Sylvia Schulze eine Tochter aus erster Ehe. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Oxidierte Brennstäbe in Brokdorf: Ursache gefunden

18.07.2017 10:33 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version haben neben der Korrosion auch von "Rost an den Brennstäben" geschrieben. Die fachlich richtige Bezeichnung in diesem Fall ist aber "Oxidation an den Brennstäben". Wir haben es korrigiert.

Immer mehr Schüler machen "Flunkerferien"

17.07.2017 17:00 Uhr

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version haben wir geschrieben, dass die Bundespolizei Hamburg am Flughafen stichprobenartig Familien mit Kindern kontrolliert, die einchecken. Das stimmt nicht. Die Redaktion bittet für diesen Fehler um Entschuldigung.

PreussenElektra will Belegschaft halbieren

13.07.2017 11:51 Uhr

Neben dem AKW Grohnde ist in Niedersachsen auch noch das AKW Emsland in Betrieb (bis 2022). Betreiber ist dort allerdings nicht PreussenElektra sondern die Kernkraftwerke Lippe-Ems GmbH. Mehrheitsgesellschafter ist dort RWE Power. PreussenElektra ist mit 12,5 Prozent beteiligt.

Lübecker Forscher: Schenken macht glücklich

12.07.2017 14:07 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikels hieß es, dass die Probanden das Geld nie gesehen haben. Das ist falsch. Wir haben die Textstelle nach einem Hinweis der Professorin korrigiert.

Erst falsche Visiere - jetzt nächste Panne

12.07.2017 10:15 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrages ist uns ein Fehler unterlaufen. Das Land Niedersachsen hat keine MP7 angeschafft, sondern nach wie vor die MP5 im Bestand. Die Redaktion bittet für diesen Fehler um Entschuldigung.

Mann nach Grill-Unfall in Lebensgefahr

10.07.2017 10:24 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version haben wir berichtet, dass der Mann gestorben sei. Das ist nicht der Fall. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

Flensburg steht unter Dampf

08.07.2017 18:15 Uhr

Hinweis der Redaktione: In einer vorherigen Version haben wir geschrieben, dass der Bereisungsdampfer "Schaarhörn" 99 Jahre alt ist, doch das Schiff ist Baujahr 1908. Wir haben den Fehler korrigiert.

Mit Schmetterlingsraupen gegen Jakobs-Kreuzkraut

07.07.2017 16:27 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikels hatte sich versehentlich ein grammatikalischer Fehler eingeschlichen. Wir haben den Fehler korrigiert.

Superstoff soll Ladegeräte kleiner machen

07.07.2017 13:20 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version des Artikel hatten wir Galliumnitrit statt Galliumnitrid geschrieben. Wir haben diesen Fehler korrigiert.

mit Video

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns im Programm Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie dort richtig. Und: Wir gehen auf Kritik unserer Hörer ein. mehr