Das ist schiefgegangen - Korrekturen des NDR

Bild vergrößern
Auch dem NDR unterlaufen Fehler. Wir korrigieren sie und machen das hier transparent.

Wir stehen zu unseren Fehlern! Transparent macht sie der NDR schon seit Langem. Dies geschieht vor allem dort, wo sie passiert sind - direkt unter den Online-Beiträgen als Hinweis der Redaktion gekennzeichnet, manchmal auch direkt bei einem User-Kommentar, wenn dieser uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht hat. Um es noch klarer zu machen, gibt es diese Seite. Sie listet die Beiträge auf, in denen Korrekturen vorgenommen wurden. So können Sie, die Benutzerinnen und Benutzer, sich noch besser orientieren.

NPD-Verbot?! Einige Medien "urteilten" falsch

18.01.2017 09:58 Uhr

Hinweis der Redaktion: In der ersten Version dieses Beitrags stand nicht, dass auch in den auf NDR Kultur ausgestrahlten Zentralnachrichten des NDR Hörfunks um 10 Uhr die falsche Meldung über ein angebliches NPD-Verbot gesendet wurde. Diese Information erreichte uns leider erst nach Veröffentlichen des Artikels. Wir bitten das Versäumnis zu entschuldigen.

"Volkssport" Fahrerflucht: Zahlen steigen an

17.01.2017 15:18 Uhr

In einer früheren Version meldeten wir, dass in Niedersachsen 2015 rund 33.000 Menschen bei Unfällen mit Fahrerflucht verletzt wurden. Dabei handelte es sich jedoch um die Zahl von Personenschäden bei allen Unfällen in Niedersachsen insgesamt. Bei Unfällen mit Fahrerflucht wurden 2.735 Menschen verletzt.

Leben ohne Gehör - Einfach mal umdenken

16.01.2017 19:40 Uhr

In einer vorherigen Version hat die Beispielrechnung eines Dolmetschers pro Woche etwa 4.200 Euro betragen. Dies haben wir nach unten korrigiert, um mehr einem Durchschnitt zu entsprechen.

Paul-Lincke-Ring 2017 geht an Wolfgang Niedecken

14.01.2017 11:49 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels war der Titel des Songs "Verdamp lang her" falsch geschrieben. Dies haben wir korrigiert. Das Lied "Superjeilezick" stammt nicht von Wolfgang Niedecken, sondern von Brings.

Raus aus Philosophenturm, rein in die City Nord

12.01.2017 12:56 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels hatte die Maklerfirma JLL als Ausweichadresse das ehemalige Edeka-Nebengebäude am Überseering 32 genannt. Die Pressestelle der Universität hatte dies auf Nachfrage des NDR bestätigt. Gegen Mittag korrigierte die Uni ihre Angaben und nannte das ehemalige Shell-Haus am Überseering 35 als Adresse.

Wangerooge: Sand weggespült - Container kaputt

03.01.2017 12:01 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikels hieß es, dass es sich bei dem Schiff, das die Container verlor, um einen nigerianischen Frachter handelte. Dies ist nicht korrekt.

Güstrow: Terror-Verdacht bestätigt sich nicht

29.12.2016 13:26 Uhr

Hinweis der Reaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels war von zwei Männern die Rede. Inzwischen hat die Polizei mitgeteilt, dass es bei den Verdächtigen um einen Mann und seine Ehefrau geht.

Neues Wolfsrudel in Lüneburger Heide fotografiert

23.12.2016 18:59 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version schrieben wir, dass es neun Wolfsrudel in Niedersachsen gebe. Das ist nicht richtig. Es gibt nun zehn

Eine Erfindung, die Leben rettet

22.12.2016 20:30 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels war im Zusammenhang mit der "Stent Retriever"-Methode die Rede, dass Prof. Dr. Olav Jansen der Erfinder war. Das war falsch. Zum ersten Mal angewandt wurde diese Methode 2008 von einem Neuroradiologen in Stuttgart. Wir haben den Artikel korrigiert und bitten um Entschuldigung.

Museumsbahn-Unfall: Wird Schrankenanlage gebaut?

15.12.2016 14:33 Uhr

Hinweis der Redaktion: Leider haben etliche User zu diesem Artikel unangemessene und ehrverletzende Kommentare hinterlassen. Wir haben die Kommentarfunktion unter diesem Artikel deshalb deaktiviert. Wir bitten, bei der Kommentierung von Artikeln respektvoll zu agieren.

NDR Info im Dialog

Reden wir darüber! Wenn uns im Programm Fehler unterlaufen, nennen wir sie in der Rubrik "NDR Info im Dialog" und stellen sie dort richtig. Und: Wir gehen auf Kritik unserer Hörer ein. mehr