Die Radio- und Fernsehkirche stellt sich vor

Die Radiokirche

Die Evangelische und Katholische Kirche im NDR ist verantwortlich für die kirchlichen Sendungen auf allen Wellen des NDR. Als Programmzulieferer des NDR sind wir einem Millionen-Hörerpublikum verpflichtet, als Christinnen und Christen unserem Glauben. Zeitgemäße und formatgerechte religiös-ethische Sendungen zu produzieren - das ist für unsere Teams Überzeugungs- und Glaubenssache.

Die "Evangelische Kirche im NDR" wird von allen evangelischen Kirchen im Sendegebiet des NDR getragen. Das katholische Rundfunkreferat tragen die Bistümer im NDR-Sendegebiet - Berlin, Hamburg, Hildesheim, Münster und Osnabrück.

Sonntagsmagazine: Kein Kirchenradio - sondern Radiokirche!

Die Sonntagsmagazine in den Landesprogrammen laden ein, Kirche und Glauben kennenzulernen. Sie informieren über das Leben von Christinnen und Christen, berichten von kirchlichen Initiativen und Projekten. Die Auseinandersetzung mit Themen und Fragen des alltäglichen Lebens soll bei der Orientierung helfen. Die Sonntagsmagazine und -beiträge sind kein Kirchenradio, sondern Radiokirche. Radiokirche, das heißt: Die Kanzel ist sozusagen ein NDR Sendestudio, die Gemeinde sind die Radiohörerinnen und -hörer beziehungsweise die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer.

Täglich 30 Minuten "Gott" auf den acht Hörfunk-Wellen des NDR

Der NDR als öffentlich-rechtlicher Sender stellt der evangelischen und der katholischen Kirche als Nutzer des staatlich verankerten "Drittsenderechts" auf allen acht NDR Wellen Sendeplätze zur Verfügung: 90 Sekunden "Moment mal" auf NDR 2, die klassische Morgenandacht auf NDR Kultur und NDR Info, hochdeutsche und plattdeutsche Andachten in den Landesprogrammen, täglich die "Radiokirche bei N-JOY", alltags "Kirchenleute heute", mit Hamburger Lokalkolorit auf NDR 90,3, die Sonntagsmagazine und die sonntägliche Live-Übertragung eines Gottesdienstes auf NDR Info und die Vier-Minuten Sendung "Im Anfang war das Wort. Die Bibel" auf NDR Info. So kommen dabei pro Monat immerhin 900 Sendeminuten zusammen. Die christlichen Sendungen im NDR Hörfunk werden zu zwei Dritteln evangelisch und zu einem Drittel katholisch betreut.

Kirche im Fernsehen

Die Evangelische und Katholische Fernsehkirche im NDR ist zuständig für die Gottesdienstübertragungen aus Norddeutschland in der ARD an Feiertagen. Die Evangelische Fernsehkirche verantwortet momentan zwei Drittel der evangelischen Beiträge beim "Wort zum Sonntag", das fast so alt wie die ARD ist.
Kirchliche Fernsehsendungen gibt es natürlich auch im NDR Fernsehen. Hier werden christliche Standpunkte mit dem Alltag konfrontiert und Fragen unserer Zeit auf dem Hintergrund von Glaubensüberzeugungen erörtert.