Sendedatum: 05.12.2017 06:20 Uhr

Warum steckt der Nikolaus Geschenke in Schuhe?

von Matthias Bernstorf
Bild vergrößern
Es ist eine alte Tradition, am Nikolaus-Abend Stiefel vor die Tür zu stellen.

Noch ein bisschen schrubben, dann ist der linke Schuh blitzblank poliert. Den putze ich schon mal, weil morgen Nikolaus ist. Und da gibt es den Brauch, dass Kinder heute Abend einen geputzten Schuh vor die Tür stellen, damit er morgen früh mit einer Überraschung gefüllt ist.

Nikolaus von Myra als Vorbild

Aber: Warum muss der Schuh geputzt sein? Dazu gibt es eine Geschichte. Nikolaus ist einer der beliebtesten Heiligen der Christenheit. Morgen ist sein Namenstag. Er war Bischof in Myra am Mittelmeer, heute Demre. Eines Tages hörte er, dass drei arme Töchter der Hafenstadt verkauft werden sollten. So arm war ihre Familie. Da soll Nikolaus nachts zum Haus der Familie geschlichen sein und durchs offene Fenster drei kleine Goldklumpen geworfen haben. So hat er die drei Töchter gerettet.

Weitere Informationen

Warum bringt der Nikolaus Geschenke?

Wer artig war, hat am 6. Dezember eine süße Überraschung im Stiefel. Woher kommt der Nikolaus-Brauch und wer war der Heilige, dem im Norden viele Kirchen geweiht sind? mehr

Daraus entstand der Brauch, allen Kindern zu Nikolaus etwas zu schenken. Und zwar wurden die Geschenke ursprünglich wie in der Legende zugeworfen. Konnte ins Auge gehen, auch, weil die großen Geschwister besser fangen konnten und die Kleinen leer ausgingen. Da kamen unsere Altvorderen auf eine Idee. Erstens, wir nehmen jetzt Behälter, mit denen auch das kleinste Kind gut wegkommt (so kamen die Schuhe ins Spiel). Zweitens: Wir machen das in Ruhe, wenn alle im Bett sind.

Dass nun blitzblank geputzte Schuhe üppiger bedacht werden als olle Drecksschluffen, hatten die Kinder schnell raus, genau wie gewiefte Eltern. Wie lernt man Schuhe putzen? Dafür ist heute Abend ein wunderbares Zeitfenster, genau wie für die Idee, Gutes zu tun, das überrascht.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Morgenandacht | 05.12.2017 | 06:20 Uhr