Stand: 10.02.2016 10:30 Uhr

Kolumne: Doch! Verzicht ist gut!

von Klaus Böllert
Bild vergrößern
Kreuz, Herz, Anker stehen für Glaube, Liebe, Hoffnung.

Seit vielen Jahren lese ich immer wieder, dass der Verzicht auf Alkohol oder Süßigkeiten in der Fastenzeit nicht wirklich sinnvoll sei. Schließlich geht es in diesen Wochen ja um die Seele und nicht irgendein Schlankheitsideal. Das stimmt, aber dennoch halte ich Verzicht in der Fastenzeit für sinnvoll. Ich finde ihn sogar notwendig, um eine sinnvolle Fastenzeit zu leben.

Fasten macht das Herz groß und weit

Jedes Mal, wenn ich Lust auf ein Glas Wein habe, werde ich an meinen Vorsatz erinnert. Der passt zur evangelischen Fastenaktion "Großes Herz. 7 Wochen ohne Enge". Ich will in der Fastenzeit ganz besonders darauf achten, was ich ins Hirn und ans Herz lasse. Damit mein Herz groß und weit wird.

Bild vergrößern
Klaus Böllert findet den Verzicht in der Fastenzeit gut für die Seele.

Mich ärgert es, dass ich weiß, wer das Dschungelcamp gewonnen hat. Aber immer noch scheitere ich daran, auswendig die Balkanstaaten und damit die Route der Flüchtlinge aufzählen zu können. Ich will jetzt runterscrollen, wenn die Topmeldung wieder Mal sensationsheischend klingt und bewegende, herzweitende Dinge erst viel weiter unten stehen.

Fasten ist die Chance zum Neustart

Werde ich das konsequent tun, sieben Wochen lang? Wahrscheinlich nicht. Aber ohne konkreten Verzicht würde ich viel schneller wieder alle guten Vorsätze vergessen. Und dann auch keinen Neustart machen. Verzicht in der Fastenzeit ist gut! Für die Seele. Nicht als Selbstzweck. Aber als Mittel zum Zweck. Ich vergebe ein Kreuz für den Glauben, der uns durch die Fastenzeit bis Ostern trägt.

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Jeden Mittwoch vergeben die Radiopastoren und Redakteure ein Kreuz für Glauben, ein Herz für die Liebe oder einen Anker für das, was hoffen lässt.

Kreuz - Herz - Anker

Kreuz, Herz oder Anker? So heißt die Kolumne der Kirche im NDR. Regelmäßig vergeben unsere Autoren ein Kreuz für Glauben, ein Herz für Liebe oder einen Anker für Hoffnung. mehr

mit Video

Zeit zum Fasten: 40 Tage ohne

Von Aschermittwoch bis Ostern verzichten viele Menschen auf Alkohol oder üppige Mahlzeiten. Folgte die Fastenzeit früher strengen Regeln, sieht die Kirche sie heute als Anlass zum Nachdenken. mehr