Stand: 06.07.2017 10:30 Uhr

T

von Oliver Vorwald

"Bekommen Hunde im Himmel Flügel? Oder hängt bei Petrus am Tor ein Schild 'Vierbeiner müssen draußen bleiben'?"

Tränen laufen ihre Wangen hinab, die Korkerzieherlocken zittern. Meine beiden Töchter zeigen in das Körbchen. Darin liegen drei winzigkleine Körper. Zartes Fell, die stecknadelkopfgroßen Augen geschlossen. Die Mädchen haben versucht, die Mäuse-Babys aufzupäppeln. Mit Milch, Mus und Flocken. Ohne Erfolg. Ich nehme den Spaten. Neben der Birke ist ein schöner Platz. Die Kinder pflücken Gänseblümchen. Dann sprechen wir unser Abendgebet.

Gotte segnete die Tiere

Bild vergrößern
Auch für Tiere ist Platz im Himmel.

Ob Tiere einen Platz im Himmel bekommen? Die Denker der alten Kirche wie Thomas von Aquin haben mit "Nein" geantwortet. Hund, Katze, Maus hätten keine unsterbliche Seele - so ihre Überzeugung. Ich mag das nicht glauben. Denn die Bibel spricht oft fürsorglich und wertschätzend von der Tierwelt. Und das von Anfang an - in der Schöpfungsgeschichte. "Gott schuf große Walfische und alles Getier, was da lebt und webt ein jedes nach seiner Art und alle gefiederten Vögel, heißt es. Und Gott segnete sie."

Und dann wäre da noch die Vision des Propheten Jesaja. Gott zeigt ihm im Traum eine neue Welt. Da herrscht Frieden zwischen allen Geschöpfen. "Da werden Wölfe bei den Lämmern wohnen und die Panther bei den Böcken lagern", erzählt Jesaja. Der Mönch Franz von Assisi geht im Mittelalter noch einen Schritt weiter. Er zieht in die Wälder, predigt den Tieren. Und auch aus dem Leben Martin Luthers gibt es eine besondere Tiergeschichte.

Luthers Hund kam in den Himmel

Kein Mucks. Still liegt der Spitz neben dem großen Kachelofen. Durch das Butzenglas strömt der Tag in das Schwarze Kloster. Belferlein, Haus- und Hofhund der Familie Luther, ist gestorben. Die Kinder umringen ihren Vater, Tränen in den Augen. Sie wollen wissen, was aus ihrem vierbeinigen Freund wird. Martin Luther soll, so schließt diese Anekdote über den Reformator, folgendes gesagt haben: "Auch fürs brave Belferlein wird einst ein Platz im Himmel sein."

Mehr aus dieser Sendereihe lesen Sie in: "Noch eine Frage, Herr Pfarrer. 111 himmlische Antworten", LVH, 2010.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 15.07.2017 | 09:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kirche/Das-Kirchenlexikon-Tierhimmel,bibel184.html