Stand: 08.12.2016 09:50 Uhr

Das Kirchenlexikon - Adventsbeleuchtung

von Oliver Vorwald

"Sternschnuppen, Schwippbögen, Lichterketten. Abends leuchten unsere Straßen jetzt wieder in einem sanften Licht. Woher kommt diese Tradition, was hat sie mit 'Advent' zu tun? "

Bild vergrößern
Warmes Licht lässt es im Herzen der Menschen hell werden.

Wenn es überall glimmt, glüht, glitzert. Ich mag das. Hinter den Sprossenfenstern der Höfe in unserem Dorf, an den Fassaden der Geschäfte in der Stadt. Licht fasziniert die Menschen übrigens schon immer. Vor allem das Leuchten über ihnen. Sonne, Mond, Sterne. So verliert die Nacht ihre Macht, Angst verfliegt. Wohl deshalb ist Licht das erste Werk in der biblischen Schöpfungsgeschichte. "Und Gott sprach, es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah dass es gut war."

Licht als etwas Göttliches

Babylonier, Ägypter, Griechen, Germanen. In fast allen antiken Kulturen hat Licht etwas mit dem Göttlichen zu tun. In der Bibel ist Gott sogar mehr als nur der Schöpfer von Sonne, Mond, Sternen. Einige Texte setzen ihn mit dem Licht gleich. Das dürfte auch der Grund sein, weshalb jegliche Lampen im himmlischen Jerusalem fehlen. Gott selbst erhellt nämlich die Paradiesstadt, so die Offenbarung. Und im Johannes-Evangelium sagt Jesus über sich: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis." Natürlich spielt Licht auch in der Weihnachtsgeschichte eine Rolle. Da ist es ein Stern. Dem folgen die Weisen aus dem Morgenland - über Wasser und durch Wüsten - bis zum Stall von Bethlehem. Nicht zu vergessen die Hirten auf dem Felde. Nachts hüten sie ihre Herden. Dunkel, Finsternis umgibt sie. Aber als der Engel die Geburt Jesu verkündet, wird es taghell um sie.

Licht nimmt der Nacht die Macht

Die Geburt der Sonne in der Schöpfung, der Weihnachtsstern über der Krippe. Darauf spielen die Schwippbögen in den Fenstern an, die Schnuppen an Laternenmasten, die Kerzen am Christbaum. Sie leuchten für das wahre Licht dieser Welt. Ein Funkeln und Leuchten, das es auch im Herzen der Menschen hell werden lässt. Dieses Licht nimmt der Nacht ihre Macht, verspricht Heil. Deshalb fasziniert es die Menschen.

Mehr aus dieser Sendereihe lesen Sie in: "Noch eine Frage, Herr Pfarrer. 111 himmlische Antworten", LVH, 2010.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | 10.12.2016 | 09:15 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kirche/Das-Kirchenlexikon-Adventsbeleuchtung,licht284.html