Stand: 25.07.2017 10:44 Uhr

Als Mann zweite Wahl?

von Luitgardis Parasie

Ich bin geschieden und lebe seit einem Jahr mit meiner jetzigen Freundin und ihren beiden Töchtern zusammen. Ihr Mann ist vor vier Jahren bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Sie weint, wenn sie von ihm spricht, und geht immer noch jede Woche zum Grab. Ich habe oft das Gefühl, ich bin nur zweite Wahl. Was meinen sie, hat unsere Beziehung eine Zukunft?

Bild vergrößern
Frühere Erfahrungen speichern sich ab, besonders die guten. Sie können belastend für eine neue Partnerschaft sein.

Zweite Wahl, das sind Sie ja tatsächlich auch. Die erste Wahl ihrer Freundin war ihr Mann. Mit ihm wollte sie alt werden. Doch dann wurde er durch einen schlimmen Unfall aus dem Leben gerissen. Sie hatte keine Chance sich darauf vorzubereiten, und ihre Seele wurde schwer verletzt. Es kann sehr lange dauern, bis man sich davon erholt. Aber ihre Freundin ist für Sie doch auch zweite Wahl. Sie waren schon mal verheiratet, wollten mit ihrer ersten Frau zusammenbleiben, bis der Tod Sie scheidet. Doch nicht der Tod hat Sie geschieden, sondern das Amtsgericht.

Offen für Neues sein

Beide sind Sie also angeschlagen und verletzt, Sie und ihre Freundin. Beide hatten Sie andere Träume, die Sie begraben mussten. Solche Verletzungen können trennen - oder auch verbinden. Klar ist: Vergleiche mit dem früheren Partner machen Sie beide nur unglücklich. Was Sie hatten, wird nie wieder kommen. Aber es könnte etwas ganz Neues zwischen ihnen entstehen. Vielleicht nicht die überwältigende Leidenschaft der ersten Liebe. Aber Zärtlichkeit, Fürsorge, Geborgenheit.

Gewissensfrage: Zweite Wahl

NDR 1 Niedersachsen -

Luitgardis Parasie spricht über Erinnerungen an die erste Liebe und Chancen und Möglichkeiten für die zweite Liebe.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Gemeinsam auf "Schatzsuche" gehen

Der Apostel Paulus in der Bibel sagt einmal: "Wir haben einen Schatz in irdenen Gefäßen." Irdene Gefäße sind aus Erde, aus Ton. Sie sind zerbrechlich, leicht entstehen Risse, schnell kann man eine Ecke abschlagen. Sie sind nicht perfekt, sondern lädiert. Genau wie wir. Aber in uns irdenen Gefäßen steckt ein wertvoller Schatz. Den hat Gott in uns hineingelegt. Wie wäre es, wenn Sie miteinander auf Schatzsuche gehen? Was ist ihnen aneinander kostbar, was verbindet Sie?

Porträt

Luitgardis Parasie - Expertin für Lebenshilfe

Luitgardis Parasie findet Gewissensfragen wichtig. Da es eine Sehnsucht nach Orientierung gibt, sei die Bibel ein guter Ratgeber und kenne manche Antworten auf schwierige Lebensfragen. mehr

Wer selber Schmerz oder Scheitern erlebt hat, wird oft sensibler und aufmerksamer für solche Schätze. Für das, was wirklich wertvoll und wichtig ist. Ja, ich glaube, ihre Beziehung könnte eine Chance haben. Meine Tante sagte immer: Die angeschlagenen Schüsselchen halten am längsten.

Haben Sie auch eine Gewissensfrage? Dann schicken Sie sie einfach an fragen@gewissensfragen.de oder per Post an "Gewissensfragen", c/o Evangelische Kirche im NDR, Knochenhauerstraße 38-40, 30159 Hannover. Sie können aber auch ganz einfach das Formular im Anhang dafür verwenden.

 

Ihre Daten
Ihre Frage
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Darf ich das? | 25.07.2017 | 10:50 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/kirche/Als-Mann-zweite-Wahl,gewissensfrage394.html