Redezeit

Wie groß ist die Personalnot bei der Polizei?

Donnerstag, 02. November 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa

Wie muss die Polizei aufgestellt sein?

NDR Info - Redezeit -

In Hamburg und anderen Städten schlägt die Polizei Alarm. Straftaten würden wegen Personalnot unbearbeitet liegen bleiben. Die Diskussion darüber in der NDR Info Redezeit.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Vielerorts beklagt die Polizei Personalknappheit. So können wichtige Aufgaben nicht mehr bewältigt werden.

Plötzlich ist das Fahrrad weg oder jemand hat das Portemonnaie geklaut. Lohnt es sich dann zur Polizei zu gehen und die Straftat anzuzeigen? Viele Bürger bezweifeln das. Sie finden sich einfach mit dem Verlust ab. Die jüngsten Alarmrufe des Bundes Deutscher Kriminalbeamter bestätigen die Skepsis. Demnach bleiben Tausende Straftaten erst einmal unbearbeitet liegen. Es fehlt an Personal.

Woher kommt der Mangel an Polizeibeamten? Hat die Politik versagt? Kapituliert der Rechtsstaat vor der Kleinkriminalität? Wie ließe sich das ändern? Warum ist es so schwer Nachwuchs für die Polizei zu finden?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

André Schulz
Bundesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK)

Frank Bornemann
Richter am Oberlandesgericht und stellvertretender Vorsitzender des Niedersächsischen Richterbundes

Irene Mihalic
Innenpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Weitere Informationen

Innensenator Grote legt sich mit Gewerkschaft an

Gibt es einen Notstand bei der Hamburger Kriminalpolizei? Diesen Eindruck erweckt seit Tagen die Gewerkschaft der Kriminalbeamten. Hamburgs Innensenator Andy Grote widerspricht nun. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.