Redezeit

Wie anfällig ist die Bahn?

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Angespannte Situation am Hamburger Hauptbahnhof wegen vieler ausgefallener Züge nach dem Sturmtief "Xavier". Hamburg © dpa-Bildfunk Fotograf: Markus Scholz

Wie anfällig ist die Bahn?

NDR Info - Redezeit -

Das Sturmtief "Xavier" hat den Schienenverkehr zum Erliegen gebracht. Ist die Bahn hilflos angesichts der Naturgewalten oder liegt es auch an fehlender Streckenpflege?

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download
Bild vergrößern
Umgekippte Bäume versperrten die Zugstrecke und sorgten für Schäden an Oberleitungen.

Auch noch Tage nach dem Sturm "Xavier" kämpft die Deutsche Bahn mit den Folgen. Warum hatte der Sturm so verheerende Folgen für den Schienenverkehr? Ist die Bahn im Laufe der Jahrzehnte anfälliger geworden? Würde eine aufwendige Wartung der Trassen helfen, Schäden zu vermeiden?

Wird zu wenig in die Sicherheit des Streckennetzes investiert? Warum fällt es der Bahn im Ernstfall so schwer, die Fahrgäste verlässlich zu informieren? Welche Lehren sollte sie aus den Ereignissen ziehen?

Redezeit-Moderator Burkhard Plemper begrüßte als Gäste:

Achim Stauß
Konzernsprecher Deutsche Bahn

Klaus-Dieter Hommel
Stellvertretender Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)

Prof. Dr. Ing. Markus Hecht
Fachgebiet Schienenfahrzeuge am Institut für Land- und Seeverkehr, Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme

Karl-Peter Naumann
Ehrenvorsitzender PRO Bahn e.V.

Weitere Informationen

Bahn räumt auf: Berlin-Hamburg geht wieder

Nach und nach normalisiert sich der Bahnverkehr nach Sturm "Xavier". Eine Woche eher als geplant fahren Züge wieder direkt von Berlin nach Hamburg - Verspätungen sind aber unausweichlich. mehr

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.