Redezeit

Wenn Not die Menschen forttreibt

Dienstag, 29. Dezember 2015, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Die Bekämpfung von Fluchtursachen ist eine oft erhobene Forderung. Kann sie gelingen?

Die evangelischen Bischöfe haben zu mehr Menschlichkeit gegenüber Flüchtlingen aufgerufen. Auch die Bekämpfung der Fluchtursachen sprachen sie an. Damit stehen die Bischöfe nicht allein. Politiker aller Parteien fordern ebenso wie Hilfsorganisationen dazu auf, die Ursachen von Flucht und Vertreibung zu beseitigen.

Doch wie kann das gehen? Erstarrt nicht die Forderung zur Formel, wenn nicht die Frage nach dem "wie" beantwortet wird? Kann Entwicklungshilfe mehr sein als der Tropfen auf dem heißen Stein? Welchen Einfluss können und sollten die reichen Nationen auf Krisenregionen ausüben? Was hat unser Leben mit der Not in anderen Regionen der Erde zu tun?

Redezeit-Moderator Andreas Kuhnt begrüßt als Gäste:

Prof. Dr. Frank Bliss
Ethnologe, freier Gutachter im Bereich Entwicklungshilfe bei Bliss & Gaesing Consulting

Simone Pott
Pressesprecherin "Welthungerhilfe"

Sven Giegold
Wirtschafts- und finanzpolitischer Sprecher der Grünen im Europäischen Parlament

 

Diskutieren Sie mit, sagen Sie Ihre Meinung!

An den Redezeit-Sendetagen können Sie ab 20.30 Uhr unter der kostenfreien Telefonnummer (0 8000) 44 17 77 anrufen und Ihre Fragen stellen. Für Anrufer aus dem Ausland lautet die kostenpflichtige Rufnummer +49 40 44 17 77. Oder Sie schreiben eine Mail mit dem unten anhängenden Formular.

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.