Redezeit

Vor dem möglichen Brexit

Dienstag, 17. Mai 2016, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Bild vergrößern
Auch Großbritanniens Premier David Cameron ist gespannt: Wie entscheiden sich die Briten bei der Abstimmung über den Verbleib in der EU?

Im Juni entscheiden die Briten über den möglichen Ausstieg aus der EU. Niemand weiß, wie sich der sogenannte Brexit auf die EU auswirken würde. Ist das der Anfang vom Ende? Viele Politiker und Beamte in Brüssel fürchten diesen Tag. Aber die großen Visionen über eine Alternative zum jetzigen Europa fehlen.

Die NDR Info Redezeit blickt in die Zukunft: Wie könnte ein besseres, ein geschlosseneres Europa aussehen? Welche Strukturen brauchen wir dazu? Was müssen die Bürger dazu tun?

Redezeit-Moderator Andreas Bormann begrüßte als Gäste:

Dr. Ulrike Guérot
Politikwissenschaftlerin, Direktorin European Democracy Lab, Autorin von "Warum Europa eine Republik werden muss! Eine politische Utopie"

Evelyn Roll
Leiterin des Berliner Büros der "Süddeutschen Zeitung", Autorin von "Wir sind Europa. Eine Streitschrift gegen den Nationalismus"

Ralph Sina
ARD-Hörfunkkorrespondent Studio Brüssel

Weitere Informationen

#kurzerklärt: Die Folgen eines "Brexits"

Die Gegner und Befürworter eines EU-Austritts Großbritanniens liefern sich Umfragen zufolge ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Wie schlimm wäre ein Brexit? Tagesschau.de liefert Antworten. extern

 

Ihre Daten
Ihre Nachricht
Spamschutz
Datenschutzbestimmungen

*- Pflichtfelder. Diese Felder müssen ausgefüllt werden.