Stand: 02.02.2016 11:10 Uhr

Pablo Nouvelle und die Liebe zum Soul

All I Need
von Pablo Nouvelle

Vorgestellt von Matias Boem, NDR Info Nachtclub

Bild vergrößern
Das Album "All In Need" von Pablo Nouvelle ist beim Label Kontor Records (Edel) erschienen.

Fabio Friedli ist Schweizer, Filmemacher und Musiker. Ersteres spielt eigentlich keine so große Rolle, lässt man einmal außer Acht, dass als ungewöhnlich angesehen werden könnte, dass jemand im Land der eher konservativen Eidgenossen an einer Mischung aus R&B, Electronica und Pop tüftelt, die Hipster in London vor Begeisterung Kopfstehen lässt. Zweites ist wichtig, stand es doch ursprünglich tatsächlich an erster Stelle vor der Musik. Friedli hat an der Kunsthochschule Luzern Filmanimation gelernt und mit dem Film "Bon Voyage" eine gleichermaßen witzige wie politisch brisante Abschlussarbeit über die Reise der Flüchtenden nach Europa abgeliefert, die um die Welt ging und ihm gleich mehrere Preise einbrachte. Drittes schließlich ist seiner Liebe für Hip-Hop geschuldet, die sich bald in eine Liebe zu altem Soul verwandelte, denn schon bald erkannte der Berner, dass es eher die bittersüßen Gesangs-Samples in den gerappten Tracks waren, als das Macho-Gepolter, die ihn begeisterten.

"Nouvelle bringt den Soul zurück in die Zukunft"

So stammen Friedlis Helden allesamt aus den 50er- und 60er-Jahren. Es sind die Filmemacher der französischen Nouvelle Vague und die Soulsänger des amerikanischen Labels Motown. Nachdem er das erkannt hatte, begann er, unter dem Namen Pablo Nouvelle filmische Erzählstrukturen und Soul-Samples mit selbst eingespielten Electronica zu eigenen Songs zu verbinden, was der britische "Guardian" nach Erscheinen seines selbstbetitelten Debütalbums mit dem Lob quittierte: "Nouvelle takes the soul back to the future." - "Nouvelle bringt den Soul zurück in die Zukunft."

Modern, melancholisch, club-tauglich

Für sein zweites Album "All I Need" ging er noch einen Schritt weiter: Jetzt stammen die Samples aus von ihm selbst dirigierten sowie später sezierten Sessions und alle Vocals von Sängerinnen und Sängern, die er auf seinen Tourneen in unterschiedlichsten Teilen der Welt kennengelernt hat. Nur im Titelsong greift er noch einmal auf einen der alten Meister zurück: Marvin Gaye. Ein für ihn wichtiges Statement, eine "Hommage an meine Wurzeln und ans Samplen an sich, als eigenständige Kunstform", wie er sagt. Darüber hinaus ist "All I Need" ein modernes, gleichermaßen melancholisches wie club-taugliches R&B-Album, das den Sprung in die Charts absolut verdient hätte.

Pablo Nouvelle auf Tour

Im März ist Pablo Nouvelle auf Deutschland-Tour. Die Termine:

02.03.2016 Hamburg l Häkken
03.03.2016 Berlin l Kantine am Berghain
04.03.2016 Heidelberg l Karlstorbahnhof
06.03.2016 München l Ampere
07.03.2016 Köln l YUCA

Archiv

Elektronisches Feinhandwerk von Beth Orton

23.05.2016 23:05 Uhr

Beth Ortons erstes Album seit vier Jahren ist mit gerade mal 37 Minuten recht kurz geraten. Doch die Songs auf "Kidsticks" haben es in sich. Der NDR Info Nachtclub verlost die CD. mehr

Will Toledo lässt's auf neuem Album krachen

17.05.2016 23:05 Uhr

Will Toledo hat nach elf Werken in Eigenregie für seine Band Car Seat Headrest endlich ein Label gefunden. Auf dem Album "Teens of Denial" lässt es das US-Trio krachen. mehr

Chris Cohen klingt ungewöhnlich und vertraut

09.05.2016 23:05 Uhr

Das neue, verträumt-nostalgische Werk des US-Musikers Chris Cohen ist gespickt mit Retro-Sound und überraschenden Melodien. Der NDR Info Nachtclub stellt das Album "As If Apart" vor. mehr

All I Need

Label:
Kontor Records (Edel)
Veröffentlichungsdatum:
29.01.2016

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Nachtclub | 01.02.2016 | 23:05 Uhr