Stand: 03.03.2017 17:33 Uhr

Grandioses Abenteuer: "Die Mississippi-Bande"

Die Mississippi-Bande. Wie wir mit drei Dollar reich wurden
von Davide Morosinotto
Vorgestellt von Katharina Mahrenholtz
Bild vergrößern
Eddie, Te Trois, Julie und Tit finden drei Dollar - doch dabei bleibt es im Buch "Die Mississippi-Bande" nicht.

Louisiana, 1904. Wann immer sie von zu Hause wegkommen, treffen sich Eddie, Te Trois, Julie und Tit in ihrer geheimen Hütte in den Sümpfen. Eines Tages fischen sie eine alte Dose aus dem Fluss - darin finden sie drei Dollar. Für die vier Kinder ist das ein kleines Vermögen.

Sie beschließen, sich zusammen etwas von dem Geld zu kaufen - und zwar etwas aus dem Versandhauskatalog der Firma Walker & Dawn. Dieser Katalog beinhaltet die Sehnsüchte des gesamten Landes - Te Trois stibitzt ihn seiner Mutter und das Quartett einigt sich darauf, einen Revolver zu kaufen. Doch als das Päckchen endlich ankommt, ist darin keine Waffe, sondern eine alte, kaputte Taschenuhr.

Falsches Päckchen entpuppt sich als Schatz

Kurz darauf sucht sie ein gewisser Jack auf, ein Mitarbeiter von Walker & Dawn, der den Kindern 50 Dollar für die Uhr bietet. Er versucht aber, sie bei der Übergabe über den Tisch zu ziehen. Es kommt zu einer Rangelei, bei der der Mann in den Sumpf fällt und von einem Alligator getötet wird. In seiner Brieftasche finden die vier Kinder einen Brief, aus dem hervor geht, dass die Uhr sehr wertvoll ist. Und schon hat Te Trois die irrwitzige Idee, dass alle zusammen nach Chicago fahren, um die Uhr zurückzugeben - und eine große Summe Geld zu kassieren.

Road-Trip durch die Südstaaten

Und jetzt beginnt das Abenteuer erst richtig. Mit ihrem selbst gebauten Einbaum paddeln die vier Freunde nach New Orleans. Mit dem Geld, das sie ebenfalls in Jacks Brieftasche gefunden haben, kaufen die Kinder Karten für den Mississippi-Dampfer nach St. Louis, dann geht es weiter mit dem Zug ...

Dieses dicke Kinderbuch ist vollgepackt mit Geschichten und verlangt den Lesern einiges ab. Denn der Weg, den Te Trois, Eddie, Julie und Tit gehen, ist kein leichter. Sie sind völlig auf sich allein gestellt und treffen nicht nur Menschen, die es gut mit ihnen meinen. Aber wer sich auf die "Mississippi-Bande" einlässt, wird mit einem üppigen Abenteuer belohnt. Man spürt förmlich die flirrende Hitze in den Sümpfen, hört die Jazz-Musik in den Straßen von New Orleans.

Der Autor Davide Morosinotto hat es geschafft, die Atmosphäre von Tom Sawyer und Huckleberry Finn einzufangen, ohne auch nur in die Nähe einer billigen Kopie zu kommen. Und die wunderschöne Gestaltung mit vielen Illustrationen (Versandhauskatalogseiten, Landkarten, Zeitungsartikel) tut ihr Übriges. Ein rundum grandioser Kinderroman.

Die Mississippi-Bande. Wie wir mit drei Dollar reich wurden

von
Seitenzahl:
368 Seiten
Genre:
Kinderbuch
Zusatzinfo:
Das Hörbuch ist bei cbj audio erschienen. Da die Geschichte kapitelweise aus der Ich-Perspektive der Hauptpersonen erzählt wird, übernehmen drei junge Sprecher die Parts von Te Trois, Eddie und Julie. Im letzten Kapitel gibt der erwachsene Tit (Reinhard Kuhnert) einen Rückblick auf die Geschehnisse.
Verlag:
Thienemann
Bestellnummer:
978-3-522-18455-7
Preis:
14,99 €
FSK:
FSK ab zehn Jahren

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Buchtipp | 05.03.2017 | 14:05 Uhr

Der Mikado-Bücherwurm im März

05.03.2017 14:05 Uhr

Im Frühling lockt wieder das Lesen im Grünen. Im Bücherwurm stellt die Mikado-Redaktion von NDR Info unter anderem das Buch des Monats sowie "Eine Insel für uns allein" vor. mehr