Stand: 24.09.2016 00:00 Uhr

Mutiger Auftritt von Yusra in New York

Bild vergrößern
Yusra hat nicht nur bei den Vereinten Nationen gesprochen, sie hat sogar bei den Olympischen Spielen mitgemacht.

Kinder aus Lehrte: In New York haben sich Politiker aus vielen Ländern getroffen - ein Mädchen hat dort gesprochen, das aus Syrien geflohen ist. Yusra und ihre Schwester waren mit ganz vielen anderen Flüchtlingen auf einem kleinen Boot. Mitten auf der Fahrt ist der Motor ausgegangen und das war gar nicht gut, da das Boot fast gesunken wäre.

NDR Info Kindernachrichten: Der Bericht der mittlerweile 18-jährigen Yusra hat ihre Zuhörer in New York sehr beeindruckt. Sie sprach in einem großen Saal bei den Vereinten Nationen. Das ist ein Zusammenschluss fast aller Länder der Welt. Dort gab es jetzt eine große Konferenz. Alle diskutierten darüber, wie man Flüchtlingen besser helfen kann. Viele Millionen Menschen sind zurzeit weltweit auf der Flucht, so viele wie seit Jahrzehnten nicht. Es ging bei den Diskussionen in New York auch um die Frage, wie es am besten zu schaffen ist, so vielen Menschen eine Zuflucht zu bieten.

Kinder aus Lehrte: Für die Länder, die die Flüchtlinge aufnehmen, ist es nicht immer einfach. Weil sie natürlich auch den Platz brauchen. Und es kostet auch viel Geld, damit die ganzen Flüchtlinge überhaupt untergebracht werden können.

NDR Info Kindernachrichten: In der großen Konferenz ging es auch um Geld, mit dem das alles bezahlt werden kann. Aber das wichtigste Ziel der Versammlung war es, um Verständnis für Flüchtlinge zu werben. Nicht überall begegnen die Menschen Flüchtlingen freundlich. Manche Länder würden am liebsten gar keine Flüchtlinge aufnehmen. Das ist ein großes Problem.

Kinder aus Lehrte: Vielleicht hilft ja so eine Konferenz, dass die Flüchtlinge in den Ländern besser aufgenommen werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kindernachrichten | 24.09.2016 | 11:40 Uhr