Stand: 02.08.2017 17:13 Uhr

Lebensfreude im Angesicht des Todes

Beyond The Grid
von Afrikän Protoköl
Vorgestellt von Thomas Haak

"Facing Death" - im Angesicht des Todes - lautet der Titel eines Stücks des Sextetts Afrikän Protoköl, hinter dem sich besonders lebensbejahende Musik verbirgt - gespielt von einer Band, die 2013 in Burkina Faso vom belgischen Saxofonisten Guillaume van Parys gegründet wurde. Im Zuge ihres ersten Albums "Freedom From The Known" tourte die Formation 2014 und 2015 durch Europa und Afrika, was bei Publikum wie Presse überaus positive Resonanz hervorrief. Die Folge war eine Auszeichnung mit dem "SIMA 2014 Jury Award" im Senegal sowie eine Nominierung für das Echo-Äquivalent "Octaves de la Musique" 2015 in Belgien.

Jenseits der Matrix

Gewinnen Sie das Jazz Album "Beyond The Grid"

In der Sendung PlayJazz! verlost NDR Info das Jazz Album der Woche. Schreiben Sie eine E-Mail mit Ihrer Anschrift an jazz@ndr.de - und mit etwas Glück gewinnen Sie!

Daraufhin entschloss sich Afrikän Protoköl weitere Tonträger zu veröffentlichen, was kürzlich in Gestalt des zweiten Albums "Beyond The Grid" geschah. Einer Verbindung von Jazz mit westafrikanischen Rhythmen, die an afrikanische Musikheroen wie Fela Kuti, Manu Dibango oder Mulatu Astatke denken lässt, aber auch ihren ganz eigenen europäisch-afrikanischen Klang entwickelt. Dies sehr ausbalanciert und ensembleorientiert - mit ausgezeichneten Bläsersätzen und einem Groove, der "Beyond The Grid" zu kulturübergreifender Musik mit Botschaft macht: Mit ihrer positiven Energie möchten Afrikän Protoköl ein Zeichen setzen gegen weltweite Tendenzen wie Protektionismus, Extremismus und Nationalismus. Ihre Musik steht für Offenheit, Vielfalt und Freiheit - für das Aufbrechen von musikalischen Grenzen und Denkmustern. Was sich nicht zuletzt im Albumtitel "Beyond The Grid" widerspiegelt - "Jenseits der Matrix".

Beyond The Grid

Genre:
Jazz
Label:
Abozame
Veröffentlichungsdatum:
11.05.2017
Preis:
(unverbindlich) 16,99 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Play Jazz! | 07.08.2017 | 22:05 Uhr