Das Kriminalhörspiel

Ännie. Eine Romantik

Samstag, 05. August 2017, 21:05 bis 22:00 Uhr, NDR Info

Eine Person steht einsam an einem verlassenen Bahnsteig. © Photocase Fotograf: CL.

"Ännie. Eine Romantik"

NDR Info - Hörspiel -

Mit 16 ging Ännie zum Bahnhof und kehrte nicht zurück. Zwei Jahre später rollt ein Polizist den Fall wieder auf. Thomas Melle mixt "Twin Peaks" mit der allgegenwärtigen Paranoia.

4,15 bei 26 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Ein Hörspiel von Thomas Melle

Es gibt keinen Hinweis, mit wem, wohin und warum Ännie gegangen sein könnte.

"Die wahre Sehnsucht kennt kein Ziel." Mit 16 ging Ännie zum Bahnhof und kehrte nicht zurück. Kein Hinweis, mit wem, wohin und warum sie gegangen sein könnte.

Bild vergrößern
Dramatiker und Romanautor Thomas Melle mixt "Twin Peaks" mit der allgegenwärtigen Paranoia.

Zwei Jahre später, Ännies 18. Geburtstag. Ein ehemaliger Polizist rollt den Fall wieder auf. Als hochbegabtes Kind eines intellektuellen Vaters, alleinerzogen von einer Mutter am unteren Rand  der Gesellschaft, gehörte sie nirgends richtig dazu, war die unterschichtige Exotin für die Reichen, das unheimliche, unverstandene Talent für die Kleinstbürger. Eine Figur wie geschaffen für Mutmaßungen und Verschwörungstheorien.

Das Hörspiel können Sie nach der Sendung an dieser Stelle und in der NDR Mediathek zwölf Monate lang nachhören und herunterladen.

Regie: Martin Zylka
Mit Arnd Klawitter, Kai Hufnagel, Anne Müller, Barbara Philipp, Oskar Ketelhut, Fjodor Olev, Anton Pleva, Anna Fischer, Barbara Auer, Michael Wittenborn und Bineta Hansen
Produktion: NDR 2017