Forum am Sonntag

Hippe Dichter und Denker - die Poetry-Slammer in Norddeutschland

Sonntag, 27. August 2017, 06:05 bis 06:30 Uhr, NDR Info

Ein älterer Mensch schmiegt den Kopf an die Hand eines jüngeren © f1online/creative collection

Poetry Slammer in Norddeutschland

NDR Info - Forum am Sonntag -

Deutschland, das Land der Dichter und Denker? Das ist nicht nur Geschichte. Der Poetry Slam erobert gerade die Bühnen der Kleinkunst und die Schulbücher.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Poetry-Slammer in Norddeutschland
Von Verena Gonsch und Kira Meyer

Bild vergrößern
Psychologiestudentin Julia Engelmann machte Poetry Slam salonfähig.

Fast unbemerkt von den offiziellen Feuilletons ist in Deutschland eine Dichter-Szene entstanden, die mehr und mehr Anhänger findet. Anfangs noch in Clubs und Jugendzentren beheimatet, bespielen die Slammer längst schon Häuser wie das Thalia- und Ernst- Deutsch-Theater in Hamburg. Die 23-jährige Psychologiestudentin Julia Engelmann machte Poetry Slam salonfähig. Vor vier Jahren bekam sie für ihr Gedicht One Day/Reckoning Song innerhalb von Tagen und Wochen über 8 Millionen Klicks. Und wurde berühmt: Seitdem tourt sie mit einem Programm durchs Land, veröffentlicht Bücher und schreibt Kolumnen. Vor Julia Engelmann war Poetry Slam etwas für ein kleines, eingeweihtes Publikum.

Doch was ist eigentlich Poetry Slam?

Bild vergrößern
Journalist, Poetry-Slammer und Moderator Michel Abdollahi

Vorangetrieben hat diese Szene vor allem der Conferencier der Veranstaltungen, Michel Abdollahi: "Vor fünf Jahren war es noch anders, da war die Zielgruppe noch sehr studentisch und seit dem berühmten Video von Julia Engelmann, was Millionen von Klicks bekommen hat und etwas andere Menschen angesprochen hat, wissen das viele, aber ich sag es sehr gerne: Poetry Slam ist eine Literaturform, Gattung was auch immer, ist ein Veranstaltungsformat wo junge, auch alte, Künstler auf die Bühne kommen und das was sie selbst geschrieben haben dort auf der Bühne quasi performen. Ob sie das jetzt ablesen vom Blatt ob das gedichtet ist oder nur Prosa ist oder eine Mischung aus beidem ist egal. Das Wichtige ist nur: Es gibt eine Zeitbeschränkung. Irgendwann sind die wieder weg. Also man weiß, wenn einem das nicht gefällt, was dort vorne passiert nach 5 bis 10 Minuten ist wieder vorbei und dann kommt der nächste. Und das Publikum wird eingebunden, indem sie das bewerten. Das hat sich bewährt bisher“.

Eine neue Literaturform

Der 35jährige Abdollahi, der mittlerweile durch verschiedene Formate im NDR Fernsehen bekannt ist, hat den Poetry Slam für ein breites Publikum geöffnet. Durch seine Firma "Kampf der Künste", die Slammer auf die Bühne bringt. Von der kleinen Klitsche auf der Reeperbahn bis hin zum großen Millerntorstadion und zum Dockville-Festival. Angefangen hat alles im kleinen Programmkino „Zeise“, wo Michel Abdollahi über ein Jahrzehnt nach der Spätvorstellung eine abendliche Poetry Nacht moderiert hat. Das Forum am Sonntag beleuchtet die Szene, zeigt ihre Bandbreite von der puren Sprachdichtung bis zur Comedy und bettet das Ganze wissenschaftlich ein.