Viel Arbeit für Trump bis zum zweiten Duell

Punktsieg für Hillary Clinton: Die Demokratin hat im ersten TV-Duell mit dem Republikaner Donald Trump die bessere Figur gemacht. Das Ergebnis kommentiert US-Korrespondent Rolf Büllmann. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

mit Video

Caspar untersagt Facebook Datenabgleich mit WhatsApp

Hamburgs Datenschutzbeauftragter Caspar legt sich erneut mit Facebook an: Er verbietet dem Unternehmen, Daten von deutschen WhatsApp-Nutzern zu erheben und zu speichern. mehr

Sinnvoller Dialog zwischen Staat und Muslimen

Zehn Jahre gibt es die Deutsche Islamkonferenz jetzt. Sie hat keine Erfolgsgeschichte geschrieben, ist aber auch nicht gescheitert, meint Claus Röck in seinem Kommentar. mehr

Podcast-Serie: Der talentierte Mr. Vossen

Wie konnte der Aktienhändler und Filmproduzent Felix Vossen Freunde offenbar um 60 Millionen Euro bringen? Eine Spurensuche durch Europa: Hier geht's zur Podcast-Serie von NDR Info. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 08:45 Uhr

Friedensnobelpreisträger Peres gestorben

Jerusalem: Der frühere israelische Präsident Schimon Peres ist tot. Der Friedensnobelpreisträger erlag im Alter von 93 Jahren den Folgen eines Schlaganfalls, den er vor zwei Wochen erlitten hatte. Peres wurde 2007 Staatspräsident von Israel und blieb bis 2014 im Amt. In den 1980er und 90er Jahren war er zweimal Regierungschef, außerdem übernahm er mehrfach Ministerämter. 1994 erhielt er als Außenminister gemeinsam mit dem damaligen Ministerpräsidenten Rabin und PLO-Chef Arafat den Friedensnobelpreis. Medienberichten zufolge wird Peres am Freitag beigesetzt. Zuvor soll sein Sarg im israelischen Parlament aufgebahrt werden. Der israelische Ministerpräsident Netanjahu würdigte Peres als einen Politiker, der vom ganzen Land geliebt worden sei. Bundespräsident Gauck erinnerte an seinen unermüdlichen Einsatz für Frieden und Verständigung. US-Präsident Obama nannte Peres einen Kämpfer für den Frieden im Nahen Osten.

Dresden: Ermittlungen nach Anschlägen

Dresden: Zwei Tage nach den Sprengstoffanschlägen in der sächsischen Landeshauptstadt gibt es noch keine Hinweise auf die Täter. Nach Angaben der Behörden wird intensiv nach möglichen Urhebern der Anschläge auf eine Moschee und das Kongresszentrum gefahndet. Dazu werten die Ermittler auch Bilder aus Überwachungskameras aus. Die Polizei fand an den Tatorten Reste professionell gebauter Sprengsätze. Menschen wurden bei den Explosionen vorgestern Abend nicht verletzt. Im Fall des Anschlags auf die Moschee gehen die Ermittler von einem fremdenfeindlichen Motiv aus. Die Explosion auf einer Terrasse des Dresdner Kongresszentrums könnte in Zusammenhang mit der zentralen Feier zum Tag der Deutschen Einheit stehen, die dort am Wochenende stattfindet.

Türkei sagt Geheimdienstkonsultationen ab

Berlin: Die Türkei hat einem Zeitungsbericht zufolge ein für diese Woche geplantes Treffen des Bundeskriminalamts mit dem türkischen Nachrichtendienst kurzfristig abgesagt. Eine Begründung sei nicht genannt worden, berichtet die Zeitung "Die Welt" unter Berufung auf das Bundesinnenministerium. In den Gesprächen sollte es unter anderem um Dschihad-Kämpfer gehen, die aus Syrien zurückkehren. Die deutsch-türkischen Geheimdienst-Konsultationen seien damit bereits zum zweiten Mal durch Ankara abgesagt worden, hieß es weiter. Anfang des Jahres hatten beide Länder eigentlich einen stärkeren Austausch im Bereich der Terrorismus-Bekämpfung vereinbart.

Hamburg: Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Hamburg: In einer Flüchtlingsunterkunft im Stadtteil Neuenfelde ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Beamte nahmen heute früh zwei Tatverdächtige fest. Dabei handele es sich um einen Bewohner des Heims und einen weiteren Flüchtling, so ein Sprecher. In einem zweistöckigen Wohncontainer brannte nach Feuerwehrangaben Büromaterial, der Brand konnte demnach innerhalb von rund einer Stunde gelöscht werden. Menschen wurden nicht verletzt, die Schadenshöhe war zunächst unklar.

CL: BVB und Leverkusen spielen unentschieden

Zum Sport: In der Fußball-Champions-League haben die deutschen Clubs am zweiten Spieltag unentschieden gespielt. Borussia Dortmund kam gegen Titelverteidiger Real Madrid vor eigenem Publikum zu einem 2:2. Bayer Leverkusen verpasste einen Sieg beim AS Monaco nur knapp. Die Gastgeber erzielten den Ausgleich zum 1:1 erst in der Nachspielzeit.

NDR Info in der Mediathek

03:36 min

Nachrichten

28.09.2016 08:48 Uhr
55:13 min

Das Phänomen Donald Trump

27.09.2016 21:05 Uhr
29:17 min
03:24 min

Vom Ende des Diaabends

27.09.2016 18:31 Uhr
29:32 min

Echo des Tages

27.09.2016 18:30 Uhr
03:24 min

Kritik an der Elbphilharmonie

27.09.2016 09:54 Uhr
02:37 min
48:23 min
05:14 min
04:49 min

Dennis, 22, Fischer: "Büro? Dat wär nix"

Knochenarbeit bei Sturm und Wellen, 14-Stunden-Tage, kaum Freizeit - und trotzdem: "Es ist ein Traumjob", sagt Dennis Freitag, einer der jüngsten Kutterfischer Schleswig-Holsteins. mehr

Das Dia fällt endgültig aus dem Rahmen

Die älteren von uns erinnern sich, die junge Generation schüttelt verständnislos den Kopf: Stundenlange Dia-Abende sind längst Vergangenheit. Udo Schmidt bittet auf ein Wort. mehr

Die zehn neuen Gebote der CSU

Die CSU passt ihr christliches Verständnis den realen Gegebenheiten an. Edmund Stoiber persönlich hat sich um zehn neue Gebote gekümmert. Die Intensiv-Station stellt sie vor. mehr

Tickets gewinnen für die "Frauengeschichten"

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft am 5. Oktober in Plön die Schauspielerin Marianne Sägebrecht. NDR Info verlost Tickets für die Veranstaltung aus der Reihe "Frauengeschichten". mehr

Bundestag live auf NDR Info Spezial

28.09.2016 15:30 Uhr
NDR Info Spezial

NDR Info Spezial überträgt am Mittwoch von 15.30 bis 17 Uhr die Aktuelle Stunde aus dem Bundestag. Thema: Konsequenzen aus Berichten über nicht tragbare Verhältnisse in Tierställen. mehr

Programm-Tipps

Österreich und das Warten auf die Stichwahl

28.09.2016 20:30 Uhr
Das Forum

Die Österreicher müssen sich bis Dezember gedulden, erst dann werden sie einen neuen Bundespräsidenten haben. Die Stichwahl bleibt spannend, da die Kandidaten sehr unterschiedlich sind. mehr

Champions League: Mönchengladbach und FCB live

28.09.2016 20:45 Uhr

NDR Info Spezial überträgt am Mittwoch die Champions-League-Spiele Borussia Mönchengladbach - FC Barcelona und Atletico Madrid - Bayern München ab 20.45 Uhr in einer Konferenzschaltung. mehr

Der Streit um die Windenergie

28.09.2016 21:05 Uhr
Redezeit

Die Bundesregierung hat zukünftigen Windparks Grenzen gesetzt. Sind die Zeiten des raschen Wachstums vorbei? Diskutieren Sie mit Experten in der NDR Info Redezeit. mehr

Veranstaltungen

Intensiv-Station live in Uelzen

02.10.2016 20:00 Uhr
Theaer an der Ilmenau

NDR Info kommt am 2. Oktober mit der Satire-Show Intensiv-Station nach Uelzen, zu Gast: unter anderem Stimmwunder Thomas Nicolai und Antonia von Romatowksi als "Angie Merkel". mehr

Das NDR Info Quiz zu Gast in Emden

10.10.2016 19:00 Uhr
Hochschule Emden/Leer - Veranstaltungsraum Coram

NDR Info besucht mit dem Table-Quiz in diesem Semester Emden. Die Veranstaltung am 10. Oktober an der Hochschule Emden/Leer wird der Renner - da sind wir uns jetzt schon sicher. mehr