"Es gibt nichts Schöneres, als barmherzig zu sein"

Beim Weltjugendtag in Krakau werden bis zu zwei Millionen Teilnehmer erwartet. Darunter sind auch Jugendliche aus dem Erzbistum Hamburg. Sie freuen sich auf spannende Begegnungen. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Mayer: Innere Sicherheit muss Priorität haben

Der CSU-Innenpolitiker Stephan Mayer hat auf NDR Info Konsequenzen nach den jüngsten Anschlägen in Bayern gefordert. Unter anderem müsse es mehr Sicherheitspersonal geben. mehr

Der hohe Preis der Weltrekorde

Auf die Plätze, fertig, los! Vor Beginn der Olympischen Spiele reden alle nur über den Beigeschmack russischer Doping-Cocktails. Detlev Gröning bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Kulturrekorde: Wer ist die lauteste Band?

Motörhead waren laut, The Who galten lange als die Lautesten - aber nur eine Band schaffte 139 Dezibel. Teil 1 unserer Serie "Höher, schneller, lauter - Rekorde in der Kultur". mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 15:45 Uhr

Weitere Terror-Attacke in Frankreich

Rouen: Frankreich ist offenbar erneut von einer Terrorattacke erschüttert worden. Zwei Bewaffnete hatten während eines Gottesdienstes in einer Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray in der Normandie fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht. Sie töteten einen Priester und verletzten eine weitere Geisel schwer. Ein Sprecher des französischen Innenministeriums sagte, eine Spezialeinheit der Polizei habe die beiden Täter erschossen. Die Ermittlungen übernahm die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft. Frankreichs Präsident Hollande und Innenminister Cazeneuve machten sich vor Ort ein Bild von der Lage. Anschließend sprach Hollande von einem schändlichen Terroranschlag. Die Angreifer hätten sich auf die Terror-Organisation Islamischer Staat berufen.

Pistorius: Anschläge in Ruhe auswerten

Hamburg: Niedersachsens Innenminister Pistorius hat vor übereilten Schlüssen aus den Anschlägen der vergangenen Tage gewarnt. Man müsse in Ruhe die einzelnen Fälle auswerten, sagte Pistorius auf NDR Info. Es müssten sowohl die Sachverhalte als auch die Ursachen erkannt werden, um die richtigen Schlussfolgerungen ziehen zu können. Eine Änderung des Asylrechts sei das falsche Instrument, so der Innenminister. Auch durch eine bessere Ausstattung der Polizei könne eine Tat wie in Würzburg nicht verhindert werden. Wichtiger sind aus Pistorius" Sicht schnelle Entscheidungen im Asylverfahren, Identitätsfeststellungen aber vor allem auch gut angelegte Integration.

Türkei: 1.100 Mitarbeiter der Religionsbehörde entlassen

Ankara: Die türkische Religionsbehörde hat mehr als 1.100 Mitarbeiter wegen des Verdachts der Unterstützung der Putschisten entlassen. Darunter seien Prediger und Koran-Lehrer, teilte die Behörde mit. Sie sollen Kontakt mit der Gülen-Bewegung haben. Die türkische Regierung hält den im US-Exil lebenden Prediger Gülen für den Drahtzieher des Putschversuches. Dieser bestreitet die Vorwürfe. Nach dem Umsturzversuchversuch wurden bislang über 60.000 Angehörige des Militärs, Beamte, Lehrer und andere Staatsbedienstete entlassen, versetzt oder festgenommen.

Anschlag in Mogadischu - Viele Tote

Mogadischu: Bei zwei Selbstmordanschlägen in Somalia sind mindestens 13 Menschen getötet worden. Die Attentäter zündeten ihre Sprengsätze an einer Zugangsstraße zum Internationalen Flughafen der Hauptstadt Mogadischu. In der Gegend befinden sich ein UN-Büro, eine internationale Kaserne und mehrere bei Ausländern beliebte Hotels. Die Terrororganisation Al-Schabaab bekannte sich zu der Tat. Die Gruppe will in dem ostafrikanischen Land einen islamistischen Terrorstaat errichten.

Katholischer Weltjugendtag in Krakau

Krakau: Mit einer Messe unter freiem Himmel beginnt am frühen Abend in der polnischen Stadt der katholische Weltjugendtag. Die Veranstalter des internationalen Treffens rechnen in den kommenden Tagen mit weit mehr als einer Million Teilnehmern. Auch Papst Franziskus wird auf dem Weltjugendtag erwartet. Er trifft morgen in Krakau ein und will am Sonntag die Abschlussmesse halten.

Studie: Arbeitszeitwünsche nicht erfüllt

Düsseldorf: Etwa die Hälfte der Arbeitnehmer findet ihre wöchentliche Arbeitszeit nicht optimal. Einer aktuellen Studie der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zufolge würden vier von zehn Befragten gerne weniger arbeiten, jeder achte würde lieber länger zur Arbeit gehen. Demnach wollen vor allem Männer mit Arbeitszeiten von mehr als 40 Stunden pro Woche reduzieren. Frauen, die nur 20 Stunden pro Woche oder weniger arbeiteten, würden dagegen gerne verlängern. Allerdings gelinge es den wenigsten, ihre Arbeitszeit anzupassen, schreiben die Forscher. Am zufriedensten sind der Studie zufolge Arbeitnehmer mit einer Wochenarbeitszeit zwischen 34 und 40 Stunden.

NDR Info in der Mediathek

06:02 min

Nachrichten

26.07.2016 16:06 Uhr
01:41 min
02:44 min
03:18 min
01:33 min
05:00 min
85:13 min
29:08 min

Echo des Tages

25.07.2016 18:30 Uhr
03:24 min
04:39 min
01:22 min

Osnabrück ist Blitzhauptstadt des Nordens

Obwohl es im Norden Deutschlands weniger blitzt als im Süden, liegt die Stadt Osnabrück laut Blitz-Atlas in der bundesweiten Spitzengruppe. Kiel hingegen ist fast blitzfrei. mehr

mit Video

Mit "Dackelblick" durch Leben

In "Wiener Dog" erlebt eine Dackelhündin mehrere Herrchen und Frauchen - und der Zuschauer taucht in deren traurige Leben ein. Der Film erzählt vom ganz normalen Wahnsinn des Lebens. mehr

02:04 min

WhatsInfo: Sommer, Sonne, Sorgen

Sommer, Sonne, Ferienzeit - doch die Wahl des Urlaubsziels wird in Zeiten von Terroranschlägen und Putschversuchen nicht einfacher. Wo also noch hinfahren? ‎WhatsInfo‬ erklärt's! Video (02:04 min)

5 Bilder

"Natur nutzen - oder schützen?"

Was ist uns unsere Umwelt wert? Um diese Frage dreht sich eine NDR Info Reportagereise durch den Norden. Erste Station ist die Baustelle einer Luxus-Ferienanlage auf dem Priwall in Travemünde. Bildergalerie

Quallen beim Baden: Nicht immer harmlos

Quallen verderben vielen Urlaubern den Badespaß im Meer. Aber sind die Tiere wirklich gefährlich? Und was tun, wenn die Haut nach einer Begegnung mit den Nesseltieren brennt? mehr

Sommer, Sonne, Schmöker

Sie suchen noch ein Buch für den Sommer? Wir präsentieren Genre-Hits und die Favoriten unserer Redakteure. Lassen Sie sich auch gern von unserem Libromat beraten! mehr

Fahnenträgerwahl Rio 2016 - Jetzt abstimmen!

Sie können mitbestimmen, wer bei der Olympia-Eröffnungsfeier Deutschlands Fahne tragen soll. Stimmen Sie hier bis Dienstag, 2.8.2016 online ab. mehr

Alice Weidel - Hoffnungsträgerin der AfD

Geschliffene Umgangsformen, scharfe Zunge: Die 37-jährige AfD-Politikerin Alice Weidel findet ihre Partei durchaus tolerant und bezeichnet sich selbst als "konservativ-liberal". mehr

Polizeiskandal Eutin: Es hagelt Strafanzeigen

Im Skandal um die Eutiner Polizeischule hat der Vater eines angeblichen Opfers Anzeige gegen den Piratenpolitiker Breyer erhoben. Dieser habe falsche Verdächtigungen ausgesprochen. mehr

Darknet - Die dunkle Gefahr im Netz?

Der Amokläufer von München besorgte sich seine Tatwaffe im sogenannten Darknet. Vielfach wird nun gefordert, diesen Bereich des World Wide Web stärker ins Visier zu nehmen. mehr

Olympia-K.o. hätte Putin in die Karten gespielt

Russland ist trotz des Dopingskandals um einen Komplettausschluss seiner Sportler von den Olympischen Spielen herumgekommen. Hermann Krause kommentiert die diskutable IOC-Entscheidung. mehr

Spielhallen - vom Aussterben bedroht

Spielhallen sind mit großem Abstand die ungemütlichsten Orte der Welt. Trotzdem schade, dass es bald weniger von ihnen geben soll. Udo Schmidt bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Programm-Tipps

"Wir haben schon lange resigniert"

26.07.2016 20:30 Uhr
Das Forum

In Mali ist die Alltagssituation nach wie vor schwierig. Die Gewalt nimmt zu. UN-Soldaten, darunter fast 500 Deutsche, versuchen das Friedensabkommen zu sichern. mehr

Kommen Dopingsünder zu gut weg?

26.07.2016 21:05 Uhr
Redezeit

Das Internationale Olympische Komitee will russische Sportler nicht generell wegen Dopingverdachts von den Wettkämpfen in Rio ausschließen. Ist das die richtige Entscheidung? mehr

Veranstaltungen

Jazzreihe auf Schloss Agathenburg

30.07.2016 20:00 Uhr und weitere Termine
Pferdestall

In Schloss Agathenburg versammelt sich 2016 die Crème de la Crème deutscher und internationaler Jazz-Größen. Am 30. Juli ist der Schlagzeuger Benny Greb zu Gast bei der Reihe "Jazz im Pferdestall". mehr

"A Summer's Tale" in Luhmühlen

10.08.2016 10:00 Uhr
Eventpark Luhmühlen 

Ein Festival wie ein Aktiv-Urlaub: "A Summer's Tale" bietet Konzerte von Bands wie Garbage oder Sigur Rós, Workshops, Poetry Slams und Kunst-Performances - vom 10. bis 13. August in Luhmühlen. mehr