Ende von "Mare Nostrum": Eine Schande für die EU!

Uhr

Die Mission "Triton" übernimmt jetzt die Rettung von Bootsflüchtlingen. Aber die EU hat dafür zu wenig Geld in die Hand genommen, kritisiert Gregor Hoppe in seinem Kommentar. mehr

Tagesschau

20:00 - 20:15 Uhr

Lösung im Gasstreit ist nicht von Dauer!

Uhr

Nach Vermittlung der EU haben Russland und die Ukraine den Gasstreit beigelegt. Kai Küstner fragt sich in seinem Kommentar, was die EU hinter den Kulissen versprochen hat. mehr

"Es geht nicht darum, ob sie schön sind"

Was wird aus den denkmalgeschützten City-Hochhäusern in Hamburg? Alteingesessene Laden-Besitzer hoffen auf eine Sanierung der 50er-Jahre-Bauten. Aber alles deutet auf Abriss hin. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 19:45 Uhr

Erleichterung über Einigung im Gasstreit

Berlin: Bundesaußenminister Steinmeier hat die Hoffnung geäußert, dass die Einigung im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine auch zu einer politischen Annäherung beider Seiten führen wird. Die Beteiligten sollten die Vereinbarung als Ermutigung verstehen, weitere schwierige Fragen anzugehen, erklärte Steinmeier. Moskau und Kiew hatten sich gestern auf die Modalitäten für neue Gaslieferungen verständigt. Der nächste Konfliktpunkt steht allerdings schon bevor. Am Wochenende werden in zwei Separatisten-Gebieten im Osten der Ukraine Wahlen abgehalten. Die Regierung in Kiew bezeichnete dies als verfassungswidrig. Die Bundesregierung nannte die Abstimmung kontraproduktiv und will sie nicht anerkennen. Russland forderte den Westen und die Ukraine dagegen auf, die Wahlen zu akzeptieren.

Weiter Streit um Pkw-Maut

Berlin: Der Streit über das Konzept von Bundesverkehrsminister Dobrindt für eine Pkw-Maut in Deutschland dauert an. Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Kraft rechnet nach eigenen Worten fest damit, dass die Niederlande und Belgien auf EU-Ebene gegen die Maut klagen werden. In Wien kündigte die österreichische Regierung an, die Pläne Dobrindts prüfen zu lassen und dann über rechtliche Schritte zu entscheiden.

Schwarz-Rot will mehr für Langzeitarbeitslose tun

Berlin: Die Koalition will mehr gegen Langzeitarbeitslosigkeit tun. Bundesarbeitsministerin Nahles wird ihr Vorhaben kommende Woche im Sozialausschuss des Bundestags vorstellen. Hintergrund ist, dass sich trotz insgesamt guter Arbeitsmarktlage in jüngster Zeit die Langzeitarbeitslosigkeit eher verfestigt hat. Bei Sozialverbänden und in der Opposition stießen unterdessen Vorstöße aus der Unions-Fraktion auf positive Resonanz. Laut "Frankfurter Allgemeiner Zeitung" zählt dazu der Vorschlag, die umstrittenen Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher um ein System von Prämien und positiven Anreizen zu ergänzen. Neben Leistungskürzungen für Langzeitarbeitslose, die sich verweigern, könnte es zugleich Belohnungen für jene geben, die sich besonders eifrig um einen Einstieg in Arbeit bemühen.

UN-Experte: Kampf gegen Ebola auf gutem Weg

New York: Die Vereinten Nationen sehen bei der Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika wichtige Fortschritte. UN-Koordinator Navarro teilte mit, die aktuellen Zahlen deuteten unter anderem darauf hin, dass in Liberia die Zahl der Neuinfektionen zurückgehe. Man sei zudem auf einem guten Weg, wie geplant bis Anfang Dezember 70 Prozent aller Erkrankten zu behandeln. Dennoch könne noch nicht davon gesprochen werden, dass der Ausbruch der Krankheit unter Kontrolle oder gar überstanden sei, betonte Navarro. Er kritisierte die strengen Quarantäneregeln einiger Staaten für Helfer, die aus den Ebola-Gebieten zurückkehren. Experten befürchten, dass durch die Bestimmungen Ärzten und Krankenschwestern von einem Hilfseinsatz abgehalten werden.

Immer mehr Ausländer bei Gruppen wie IS

Washington: Der Zulauf von Ausländern zu radikal-islamischen Kampfeinheiten im Irak und Syrien ist offenbar ungebrochen. Ein US-Geheimdienstvertreter bestätigte einen Bericht der "Washington Post", nach dem jeden Monat etwa tausend ausländische Dschihadisten im Krisengebiet eintreffen. Bislang gebe es keine Anzeichen dafür, dass die Luftangriffe der USA und verbündeter Staaten auf Stellungen der Terrororganisation "Islamischer Staat" neue Rekruten abschrecken würden. Auch ein Bericht der Vereinten Nationen spricht von einem beispiellosen Ausmaß. Demnach reisten in den vergangenen Jahren etwa 15.000 Dschihadisten aus 80 Ländern in den Irak und nach Syrien, um sich radikal-islamischen Milizen anzuschließen.

Stadt Hamburg kauft "Rote Flora" zurück

Hamburg: Das besetzte linksalternative Veranstaltungszentrum "Rote Flora" gehört wieder der Stadt. Wie der Hamburger Senat mitteilte, hat eine Stiftung das Grundstück und die Immobilie als Treuhänderin der Stadt für 820.000 Euro gekauft. Finanzsenator Tschentscher sagte, die jetzige Lösung verhindere, dass die "Rote Flora" von privaten Eigentümern für renditeorientierte Interessen genutzt werde. Bereits morgen soll das Gebäude offiziell übergeben werden. Aktivisten hatten das frühere Konzerthaus im Schanzenviertel vor 25 Jahren besetzt. 2001 verkaufte die Stadt die "Rote Flora" an den Unternehmer Kretschmer, der im Frühjahr Insolvenz anmeldete. Im vergangenen Dezember war es bei einer Demonstration für den Erhalt des linksalternativen Kulturzentrums zu schweren Ausschreitungen mit der Polizei gekommen.

Wettervorhersage

Das Wetter: In der Nacht aufgelockert oder gering bewölkt, in Richtung Ostsee noch wolkig, aber meist trocken. 12 bis 7 Grad. Morgen nach örtlichem Nebel viel Sonne, im Mecklenburg-Vorpommern mitunter noch länger wolkig oder trüb, 14 bis 20 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Sonntag freundlich, im Nordwesten zeitweise wolkiger, 14 bis 19 Grad. Am Montag wechselnd bewölkt und etwas Regen, nach Osten und Südosten hin freundlicher, 14 bis 18 Grad.

HSV erwartet Bayer und Calhanoglu

Der HSV empfängt am Sonnabend Leverkusen mit Reizfigur Hakan Calhanoglu. Werder tritt in Mainz an, Wolfsburg beim VfB Stuttgart. Hannover 96 erwartet die Eintracht aus Frankfurt. mehr

Meyer zweifelt an Dobrindts Maut-Kalkulation

Uhr

Die von Bundesverkehrsminister Dobrindt geplante Pkw-Maut sorgt weiter für Streit. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Meyer hat im NDR Info Interview von Schönrechnerei gesprochen. mehr

Willkommen im Behörden-Paradies

Uhr

Zehn Ausländerbehörden in ganz Deutschland erproben derzeit, wie Zuwanderer freundlicher empfangen werden können. Peter Stein bittet auf ein Wort. mehr

Stadt Hamburg kauft Rote Flora zurück

Das linksalternative Hamburger Kulturzentrum Rote Flora ist von der Stadt zurückgekauft worden - für 820.000 Euro. Das besetzte Gebäude soll bereits am Sonnabend übergeben werden. mehr

25 Jahre Mauerfall: Ein Leben im Überwachungsstaat

Für Familie Kruse in Niedersachsen war kaum vorstellbar, was bei Familie Mayer in Mecklenburg-Vorpommern zum Alltag gehörte: Eine ständige Überwachung durch die Stasi. mehr

02:54 min

Die tönende Wochenschau

Uhr

Die Wochenschau berichtet diesmal über Arbeitszeit-Verkürzungen in der Bundeswehr und die geplante Pkw-Maut. Der besondere Wochenrückblick auf NDR Info. Audio (02:54 min)

"Bilder dürfen nie selbst zu Gott werden"

Die evangelischen Christen haben den Reformationstag in Hamburg mit einem Gottesdienst gefeiert. In ihrer Predigt warnte Margot Käßmann vor der Macht der Bilder. mehr

Halloween: Vom Totenkult zum Partyspaß

Einst vertrieben die Kelten am 31. Oktober böse Geister. Heute Abend spuken wieder Kinder durch die Nachbarschaft und Erwachsene feiern Partys. Was steckt dahinter? mehr

Said erklärt das Entstehen vom "Islamischen Staat"

Der Islamexperte Behnam T. Said ist Mitarbeiter der Hamburger Verfassungsschutzbehörde. In seinem Buch beschreibt er unter anderem die Radikalisierung junger Deutscher für den "IS". mehr

Programm-Tipps

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

31.10.2014 21:05 Uhr

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

NDR Info Jazz Nacht: 50 Jahre Jazzfest Berlin

01.11.2014 20:15 Uhr

Das im Jahr 1964 unter dem Namen "Berliner Jazztage" gegründete Jazzfestival zählt zu den ältesten Europas. Die NDR Info Jazz Nacht begleitet sie durch die Jubiläumsausgabe. mehr

NDR Info in der Mediathek

06:10 min

Nachrichten

31.10.2014 19:36 Uhr
29:27 min
03:04 min
03:01 min
55:00 min
18:39 min
02:40 min
03:23 min