Hamsterkäufe - überflüssig oder sinnvoll?

Panikmache oder wichtige Vorausplanung? Das Zivilschutzkonzept der Bundesregierung ist umstritten. Verbraucherschützer in Hamburg geben Tipps, welche Notvorräte sinnvoll sind. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

06:00 - 13:00 Uhr

mit Video

Wahlarena: Diskussion über Flüchtlinge und Kitas

In der NDR Wahlarena haben sich Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering und sein Herausforderer Caffier den Wählern gestellt. Es ging um Flüchtlingspolitik, Kitas, Löhne und mehr. mehr

VW - Der verletzliche Konzern

Volkswagen und zwei seiner Zulieferer haben ihre tagelange Machtprobe beendet. Der Streit zeigt aber, wie verletzlich der VW-Konzern ist. Ein Kommentar von Hans Stallmach. mehr

Die Nonnen, der Imam und der Fotograf

Nonnen am Strand - mit diesem Foto reagierte ein Imam auf die Burkini-Debatte. Erst ging es auf Facebook herum, dann in den Medien. Gemacht hat das Foto aber ein Fotograf aus Bayern, der jetzt verärgert ist. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 08:15 Uhr

Schwere Schäden bei Erdbeben in Italien

Perugia: Ein Erdbeben hat in Mittelitalien schwere Schäden angerichtet. Mehrere Menschen sind gestorben, die genaue Zahl ist noch unklar. Zentrum des Bebens mit einer Stärke von mehr als 6 war die Provinz Rieti in der Region Latium. Viele Gebäude stürzten ein, Bewohner sind unter Trümmern verschüttet. Der Bürgermeister der Ortschaft Amatrice sagte in einem Interview, die Hälfte des Dorfes gebe es nicht mehr. Straßen seien blockiert, der Strom ausgefallen. Er forderte Hilfe an.

Kabinett bringt Zivilschutz-Konzept auf den Weg

Berlin: Das Bundeskabinett will heute ein neues Zivilschutzkonzept auf den Weg bringen. Die Maßnahmen sollen Deutschland besser auf Bedrohungen durch Terror, Angriffe auf die Infrastruktur und Cyberattacken vorbereiten. Bundesinnenminister de Maizière wird das Konzept auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Präsidenten des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Unger, heute in Berlin vorstellen. Die Pläne hatten schon im Vorfeld für Diskussionen gesorgt. Die Opposition warf der Großen Koalition Panik-Mache vor. Das Bundesinnenministerium wies die Kritik zurück.

VW will schnell zurück zur Vollproduktion

Wolfsburg: Nach dem Ende des Zulieferer-Streits möchte Volkswagen schnell die Produktion in allen Standorten wieder hochfahren. Die Wiederaufnahme könne jedoch einige Tage dauern, erklärte ein VW-Sprecher. Demnach soll schon morgen im VW-Werk Kassel die volle Kapazität erreicht werden. Im Stammwerk in Wolfsburg sowie in Emden rechnet Volkswagen erst zu Beginn der kommenden Woche mit einer vollständigen Wiederaufnahme der Produktion. Gestern hatte VW den Streit mit zwei Zulieferern beigelegt. Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" machte der Autobauer den Firmen Zugeständnisse. So nehme der Konzern die Kündigung einer umfangreichen Kooperation teilweise zurück.

Ankara beantragt Gülen-Auslieferung in den USA

Washington: Die Türkei hat nach US-Angaben einen Auslieferungsantrag für den in den Vereinigten Staaten lebenden Prediger Gülen gestellt. Wie ein Sprecher des amerikanischen Außenministeriums bestätigte, ist das Ersuchen eingegangen. Es stehe allerdings nicht im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putsch im Juli in der Türkei. Die Prüfung des Antrags könne Jahre dauern. Die Regierung in Ankara wirft Gülen vor, Drahtzieher des versuchten Umsturzes gewesen zu sein. Der Geistliche hat die Vorwürfe zurückgewiesen. Das Thema dürfte auch beim Besuch des amerikanischen Vizepräsidenten Biden heute in Ankara zur Sprache kommen.

Staat erwirtschaftet Milliarden-Überschuss

Wiesbaden: Der deutsche Staat hat im ersten Halbjahr einen Milliarden-Überschuss im Haushalt erzielt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, lag das Plus in den ersten sechs Monaten bei 18,5 Milliarden Euro. Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen vereichneten einen Zuwachs von 1,2 Prozent. Gründe der positiven Entwicklung war demnach die gute Konjunktur.

Börse Kompakt

Zur Börse - die Schlussstände in Tokio und New York: Der japanische Nikkei-Index liegt bei 16.597 Punkten. Das sind 0,6 Prozent mehr als gestern. Der Dow Jones: 18.547 Punkte; plus 0,1 Prozent. Der Dax im frühen Handel aktuell 10.560 Punkte. Das ist ein Minus von 0,3 Prozent. Der Euro wird mit einem Dollar 12 95 gehandelt.

NDR Info in der Mediathek

03:29 min

Nachrichten

24.08.2016 08:19 Uhr
85:52 min
29:23 min

Echo des Tages

23.08.2016 18:30 Uhr
03:11 min
04:47 min
04:28 min
02:47 min
04:51 min
04:47 min
02:38 min
04:16 min
06:17 min
11:44 min

Satirische Olympia-Bilanz

22.08.2016 21:05 Uhr
48:24 min
02:42 min
19:60 min

Der echte Norden wird 70

Schleswig-Holstein wird 70. Wenn das mal kein Grund zum Feiern ist. Zumal das Land viel spannender ist, als man denkt. Das NDR Satiremagazin Intensiv-Station gratuliert. mehr

mit Video

Fans feiern deutsche Olympia-Teilnehmer in Frankfurt

Die deutsche Olympia-Mannschaft hat sich am Dienstag in Frankfurt am Main auf dem Römer feiern lassen. Auch Bundespräsident Joachim Gauck nahm die Athleten in Empfang. mehr

Ryley Walker mixt nicht nur Folk und Jazz

Musik von der Stange? Das ist nichts für den Sänger und Gitarristen Ryley Walker aus Chicago. Der NDR Info Nachtclub stellt sein neues Album "Golden Sings That Have Been Sung" vor. mehr

Album der Woche: "How Long is Now?"

Auf "How long is now?" besinnt sich der Pianist IIro Rantalala wieder auf seinen Humor in der Musik. Die meist selbst komponierten Stücke sind voller Melodien und gewitztem Chaos. mehr

Programm-Tipps

Plöner Gespräch: "Was bleibt von Europa?"

24.08.2016 20:30 Uhr
Das Forum

Die erste Aufregung über den Brexit ist abgeebbt. Doch wichtige Fragen für Europa bleiben. Was muss sich veändern? Ist die EU reformierbar? Eine politische Expertenrunde. mehr

Wie sinnvoll sind Notvorräte?

24.08.2016 21:05 Uhr
Redezeit

Es ist die Aufgabe des Staates, für die Sicherheit der Bevölkerung zu sorgen. Was macht guten Zivilschutz aus? Wie viel Vorsorge ist angemessen? Die Diskussion in der Redezeit. mehr

Veranstaltungen

Jazzfestival mit Seeluft und Klangfreude

19.08.2016 19:30 Uhr und weitere Termine
Zoologischer Garten, Klostergarten, Kunsthalle Rostock

Vom 19. bis 21. August bietet das "See More Jazz"-Festival in Rostock wieder ein traumhaftes Jazzprogramm: Große Namen und junge Künstler bespielen die Hansestadt an drei Orten. mehr

The Spirit of New Orleans - 50 Jahre Jazzclub Hannover

27.08.2016 18:00 Uhr
NDR Hannover - Großer Sendesaal

Der Jazzclub Hannover wird 50 Jahre alt. Das wird im Großen Sendesaal des NDR Hannover gefeiert - natürlich mit einem vielseitigen Live-Programm und einer After Show Party. mehr