Stand: 10.04.2013 19:30 Uhr

Wer ist Michail Fridman?

Bild vergrößern
Michail Fridmann ist einer der russischen Oligarchen. (Archivbild)

Michail Fridman wurde 1964 in der Ukraine geboren. Wie bei anderen Oligarchen auch begann sein sagenhafter Aufstieg noch in der Ära der alten UdSSR unter Michail Gorbatschow. Fridman studierte in den 80er-Jahren in Moskau. Er baute zunächst eine Fensterputzkolonne auf - das war noch illegal. Als der Staat den Griff lockerte und wirtschaftliche Freiheiten zugestand, war Fridman wie andere Studenten und Mitglieder der kommunistischen Jugendorganisation "Komsomol" ganz vorne dabei.

Vom Fensterputzer zum Bankbaron

Fridman importierte Zigaretten, war Immobilienmakler, betrieb ein Zuchtlabor für weiße Mäuse und eine Im- und Exportfirma. Wer wie Fridman jedoch richtig Geld verdienen wollte, gründete eine Bank. Fridmans Alfa-Bank verwaltete staatliche Devisen - das war die Grundlage für sein Finanz- und Wirtschaftsimperium namens Alfa. Zudem erhielt er eine Lizenz, um mit russischem Erdöl zu handeln.

So zählte Fridman zu den legendären "sieben Bankbaronen", die den damaligen Präsidenten Jelzin stützten. Dank des politischen Rückenwindes aus Moskau und diverser Gerichtsurteile in Russland gelang es ihm, zu einem Spottpreis den viertgrößten russischen Ölkonzern TNK zu übernehmen. TNK ging später mit der britischen BP eine Partnerschaft ein. Ein BP-Manager formulierte es so: "Wir haben gelernt, wie Geschäfte in Russland funktionieren - auf die harte Tour."

Ein harter Typ?

Fridman gilt in der Tat als harter Manager. Über ihn sagen Kritiker: "Wer sich mit Fridman einlässt, der weiß, dass es irgendwann Ärger gibt." Fridman selbst versuchte gar nicht erst, solche Sätze zu entkräften. In der Ära von Präsident Putin galt seine Alfa-Gruppe zwischenzeitlich als mächtigstes Wirtschafts-Konglomerat des Landes. Sein Vermögen wurde 2011 auf 16 Milliarden Euro geschätzt.

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | 11.04.2013 | 07:08 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/home/Wer-ist-Michail-Fridman,offshoreleaks123.html