Stand: 16.12.2016 20:38 Uhr

Hunde bringen Freude ins Krankenhaus

Der Einsatz von "Hannes" und "Pia" im Städtischen Krankenhaus Kiel in Schleswig-Holstein wäre ohne Spendengelder nicht möglich. Die beiden Hunde vom Hospizverein Dänischer Wohld bringen Abwechslung und Freude auf die Station. Doch der Weg dorthin war steinig, die bürokratischen Hürden hoch und nur mit Unterstützung der Oberärztin Friederike Boissevain, Vorsitzende eines Hospizvereins, möglich. Die Vorbereitungen dauerten rund ein Jahr, viel Geld und Zeit wurde in die Ausbildung von Mensch und Tier investiert. Den Hunden ist es egal, wie es ihrem Gegenüber geht. Sie bedenken jeden mit Sympathie, ihre Besuche bewirken viel und schenken Lebensfreude am Lebensende. Dennoch ist die Aktion bisher einmalig in Deutschland, es fehlt an der Bereitschaft der Krankenhäuser und an den finanziellen Möglichkeiten, weitere Teams auszubilden.

Weitere Projekte aus Schleswig-Holstein

Hospizarbeit lebt von der Zeit

Als Vorsitzender des Hospiz- und PalliativVerbandes in SH, weiß Dr. Hermann Ewald um die Bedeutung der Hospizarbeit, was seine Mitarbeiter leisten und wofür dringend Geld benötigt wird. mehr

mit Audio

To Besöök in't Sterbehospiz

Benefizaktion Hand in Hand: De Besöök in Sterbehospiz hett Jan Graf deep beindruckt. He bewunnert, wat de Hölpers dor Daag för Daag lo de Been stellt. mehr

"Man darf auch mal eine Stunde nur weinen"

Für Eltern eine Horror-Vorstellung: Das eigene Kind stirbt. Martina Bendschneider aus Dörpling in Dithmarschen musste diesen Albtraum durchleben. In der Trauergruppe des Hospizvereins Meldorf kann sie sich mit anderen Eltern austauschen. mehr

Eine ungewöhnliche Freundschaft

Ulrike Lohmeier von der Hospiz-Initiative Neumünster hat einen Vater und seine Zwillinge kennengelernt, als sie in einer sehr schweren Lage waren. Es entstand eine Freundschaft. mehr

Dieses Thema im Programm:

16.12.2016 | 20:15 Uhr