Stand: 06.09.2016 10:00 Uhr

Antworten auf Fragen zum Projekt

Informationen zur Aktion

Hand in Hand für Norddeutschland - unter diesem Motto wird einmal im Jahr eine Programmaktion als gemeinsame, trimediale Benefizaktion von allen NDR Landesfunkhäusern, den NDR Hörfunkprogrammen und dem NDR Fernsehen sowie NDR.de realisiert. Mit der zweiwöchigen Programmaktion wird das soziale, gesellschaftliche Engagement des NDR zugunsten einer jährlich wechselnden Organisation gebündelt.

Ziel der Aktion ist es, als öffentlich-rechtliches Unternehmen den Blick für die Realitäten zu schärfen, zur Integration und Unterstützung der schwachen, kranken oder hilfsbedürftigen Mitglieder der Gesellschaft beizutragen sowie deren Situation, Lebensqualität und Chancen in Norddeutschland zu verbessern. Im Rahmen der rundfunkrechtlichen Möglichkeiten möchte der NDR die Situation und Schicksale der Betroffenen und die Arbeit des Partners vorstellen sowie die Bedeutung des Ehrenamtlichen Engagements ins Bewusstsein des Publikums rücken, zur gesellschaftlichen Diskussion dieser Themen anregen und zum Spenden aufrufen.

Dieses Jahr ist der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband e. V. (DHPV) mit seinen Mitgliedsorganisationen in Norddeutschland Partner der Benefizaktion.

Wann startet und wie lange geht die Benefizaktion?
Die Aktion beginnt am 5. Dezember und endet am 16. Dezember 2016.

Gibt es einen Spendentag?
Ja. Der Spendentag gilt als Höhepunkt der zweiwöchigen Programmaktion. Er findet in allen NDR Programmen nahezu monothematisch statt. An diesem Tag werden unter anderem in den Programmen des NDR kostenfreie Spendentelefone geschaltet. 2016 ist der Spendentag am 16. Dezember.