Geschichte
Gedenkstein an die Ofer des Holocaust auf dem Jüdischen Friedhof in Rostock. © dpa Fotograf: Bernd Wüstneck
 

Holocaust - Das beispiellose Verbrechen

Mehr als sechs Millionen Juden wurden während der NS-Zeit ermordet. mehr

 

Stätte des Erinnerns in Ladelund

KZ-Gedenkstätte Ladelund © Turist Marketing Sonderjylland 2002 schufen Auszubildende aus Husum diese Stahlskulptur, die an das Schicksal der KZ-Häftlinge in Ladelund erinnert. Bereits seit 1950 leistet die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund Erinnerungs- und Versöhnungsarbeit. Eine Dauerausstellung erinnert an das Schicksal der über 2.000 Männer und Jungen, die hier Ende 1944 inhaftiert waren. Ladelund war ein Außenlager des KZ Neuengamme bei Hamburg. Die Häftlinge waren aus Neuengamme und Husum-Schwesing zur Zwangsarbeit nach Ladelund gebracht worden, um mit einfachsten Mitteln Panzergräben für den sogenannten Friesenwall, eine geplante Befestigungslinie entlang der gesamten Nordseeküste, auszuheben.

Hunger, Kälte, Misshandlungen

Die Lebensbedingungen der Häftlinge waren verheerend. Das Lager war 1938 als Reichsarbeitsdienstlagers errichtet worden und für 200 bis 250 Menschen ausgelegt. Vom 1. November 1944 an bis zur Auflösung des Lagers nur sechs Wochen später am 16. Dezember 1944 waren mehr als 2.000 Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht. Die Lebensbedingungen waren katastrophal. Über 300 Häftlinge starben an Unterernährung, Kälte, Erschöpfung, Krankheiten, Misshandlungen.

Die KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund ist die älteste KZ Gedenkstätte Schleswig-Holsteins und eine der ältesten in Deutschland. Nachweislich bereits Ende der 40er-Jahre und offiziell seit 1950 wird hier der Opfer des KZ-Außenkommandos Ladelund gedacht. Bereits im August 1946 fand an den Gräbern der Ladelunder KZ-Opfer die erste öffentliche Gedenkfeier statt, an der auch ehemalige Häftlinge beteiligt waren.

Die Dauerausstellung ist Dienstag bis Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr und Sonnabend und Sonntag von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/geschichte/schauplaetze/ladelund100.html
Weitere Gedenkstätten
Gedenkstein am ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen mit der Aufschrift "Bergen-Belsen 1940 bis 1945" © Stiftung niedersächsische Gedenkstätten/Gedenkstätte Bergen-Belsen
 

Bergen-Belsen: Erinnerung und Mahnung

Eine Gedenkstätte erinnert an die Opfer des Konzentrationslagers. mehr


Die KZ-Gedenkstätte Hamburg-Neuengamme

Ein Mahnmal und mehrere Ausstellungen erinnern an die Opfer. mehr


Ein stiller Ort der Erinnerung

Rundgang durch die Gedenkstätte für die Häftlinge der NS-Lager im Emsland. mehr

Links

Die Website informiert über die Geschichte des Konzentrationslagers, über Vorträge und Sonderausstellungen.

Link in neuem Fenster öffnen