Unsere Geschichte - Meine rebellische Jugend

Mittwoch, 30. November 2016, 21:00 bis 21:45 Uhr
Donnerstag, 01. Dezember 2016, 06:35 bis 07:20 Uhr

Holger Roloff (Mitte) gründete mit seinem Bruder Harald und einem Freund Anfang der Achtziger Jahre die Punkband „Zwecklos“. Krachmusik mit „staatsfeindlichen“ Texten. Die Punkrocker aus dem Rostocker Plattenbau wurden bald von der Stasi beschattet. © NDR/Populärfilm, honorarfrei

4,27 bei 22 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Eine Jugend in der DDR, dazu gehörte weit mehr als flatternde Wimpel, stupide Parolen, rote Halstücher und blaue Hemden. Neben der vorgeschriebenen Freizeit in Pionierorganisation und Freier Deutscher Jugend, Betriebssportgemeinschaften und AG Junge Funker gab es auch die andere Welt: die kleine und große Rebellion, die gelebte Sehnsucht nach Freiheit und Anderssein der Heranwachsenden.

Programmiert: Der Ärger mit der Volkspolizei

Bild vergrößern
Eine selbst gebaute Chopper aus einer alten AWO-Maschine - das Traum-Motorrad von Björn Aschmann.

Manche von ihnen klebten artig in der AG Modellbau sowjetische Panzer im Maßstab 1:20 zusammen, die Unangepassten frisierten in Vaters Garage ihre MZ ETS 150 zu einem Chopper à la Easy Rider um. Ärger mit der Volkspolizei war d programmiert. Die einen machten Ferien im zentralen Pionierlager Kim Il Sung in Prerow, die anderen schlugen sich illegal durch Nordkorea und drehten dort verbotenerweise 8-mm-Filme.

Gesellschaftlich korrekt war es, im FDJ-Chor Friedenslieder zu singen. Aber Punkrock-Bands, Hip-Hop-Gangs und wilde Jungs und Mädchen gab es eben auch in der DDR.

Die aufmüpfigen Rebellen

Der Film erzählt die Geschichten von fünf eigensinnigen, kreativen und starrköpfigen Jugendlichen in der DDR und ihrem Drang nach Individualität und persönlicher Freiheit. Eingeordnet wird das allgemeine Geschehen von Christian Halbrock von der Behörde des Beauftragten für die Stasi-Unterlagen in Berlin. Er kennt die Angst, die der DDR-Staatsapparat vor der rebellischen Jugend hatte, nur zu gut.

Weitere Informationen

Als die Jeans noch Nietenhose hieß

Jeans waren einst Ausdruck von Freiheit und Rebellion. Auch die DDR-Jugend war ganz heiß auf die Hosen. Doch die waren politisch lange nicht akzeptiert und schwer zu bekommen. mehr

Die Geschichte der DDR

Wie kam es zur Gründung der DDR? Wie sah der Alltag im Arbeiter- und Bauernstaat aus? Und was führte schließlich zum Mauerfall und zur Wiedervereinigung? mehr

Autor/in
Steffen Schneider
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke